Anzeige

Videokonferenz

Unternehmen auf der ganzen Welt sind seit einigen Wochen auf Remote-Work- und Videokonferenzsysteme angewiesen. LogMeIn stellt dafür seine Lösungen für Unified Communications und Collaboration (UCC) Bildungseinrichtungen, Gesundheitsorganisationen sowie weiteren gemeinnützigen Institutionen und Kommunen für die kommenden Monate kostenfrei zur Verfügung.

In den virtuellen Arbeitsräumen, Konferenzen und Klassenzimmern muss zwar ein offenes Arbeiten reibungslos möglich sein, jedoch spielt hier der Faktor Sicherheit eine zunehmend große Rolle. Deshalb sind entsprechende Sicherheitsmaßnahmen erforderlich. Das setzt voraus, dass die Lösungen den vorgeschriebenen Sicherheits- und Datenschutzpraktiken, wie sie die DSGVO vorsieht, gerecht werden. Eine C5-Zertifizierung wie sie beispielsweise das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für Cloud-Provider vergibt, sind ein Gütesiegel für UCC oder Identitätslösungen aus der Cloud. 

Nach den aktuellen Diskussionen in den Medien, ob Videokonferenzanbieter über ausreichend Schutz verfügen, möchte LogMeIn den Usern von GoToMeeting diese Bedenken nehmen. Alle LogMeIn-Lösungen halten die Sicherheits- und Datenschutzvorgaben ein. Zu den Sicherheitszertifizierungen gehören beispielsweise SOC2 Typ II, SOC3, ISO 27001, DSGVO-Konformität, Privacy Shield und BSI C5.

Engagiertes Sicherheitsprogramm 

LogMeIn verfügt über ein breites Produktportfolio, um die Mitarbeiter von Unternehmen, die im Home Office arbeiten, zu unterstützen. Dazu gehören LastPass, die GoTo-Reihe – mit GoToMeeting, GoToWebinar, GoToConnect und GoToMyPC – aber auch LogMeIn Central Pro und RescueAssist sowie Bold360. All diese Produkte sind fast auf der ganzen Welt erhältlich. Das heißt zugleich aber auch, dass der Schutz aller personenbezogenen Daten der Kunden sowie Endbenutzer zu jeder Zeit höchste Priorität haben müssen. Unser Vulnerability Management steht unter dauerhafter Beobachtung. Im Zuge dessen können wir alle neuen Sicherheitsentwicklungen kontinuierlich anpassen. 

Unser Sicherheitsteam überwacht, prüft und verfeinert rund um die Uhr alle Lösungen, um auch weiterhin Datenschutzstandards zu erfüllen. Die Informationen zu den neuesten Sicherheits-, Compliance- und Systemleistungsinformationen haben wir gebündelt und transparent nachvollziehbar auf unserer Homepage hinterlegt. 

Schutz der Privatsphäre – auch im Home Office 

Alle Menschen, die von zuhause aus arbeiten, müssen sich sicher sein, dass die verwendete Software mit den nötigen Datenschutzfunktionen, wie etwa einer einmaligen Meeting-URL oder einem Passwort versehen ist. Das bedeutet auch, dass sie Meetings komplett für die Öffentlichkeit sperren können und alarmiert werden, wenn sich ein unbekannter User unaufgefordert hinzuschaltet. Jedoch müssen diese Features dem Nutzer bekannt sein. IT-Teams, die ihren Mitarbeitern UCC-Lösungen zur Verfügung stellen, müssen klare Richtlinien aufstellen mit der Bitte, diese zwingend einzuhalten. Nur so kann sichergestellt werden, dass Mitarbeiter die Tools genau kennen und gewissenhaft nutzen. Diese 5 Best Practices for Staying Secure helfen GoToMeeting-Usern bei der Einhaltung der Sicherheitsaspekte. 

Sicherheit trotz steigender Nachfrage und Bedrohung  

Im Vergleich zu Jahresbeginn, konnte GoToMeeting in den letzten Wochen einen zehnfachen Anstieg der Nutzer verzeichnen. Mit unserem Business Continuity Plan, der auch eine kontinuierliche Erhöhung der Kapazitäten beinhaltet sowie einen verstärkten Blick auf rasant zunehmende Cyberbedrohungen wie Malware, Phishing-Angriffe sowie gefälschten Websites und Spam, sind unsere Systeme gut gerüstet. Unsere Incident-Response- und Threat Intelligence-Teams verfolgen aktiv alle COVID-19 bezogenen, bösartigen Aktivitäten. Werden im Netzwerk solche Bedrohungen entdeckt, erhalten wir umgehend eine Warnung und können eine detaillierte Untersuchung einleiten, um das Problem so schnell wie möglich zu lösen. 

Die Sicherheit der LogMeIn-Lösungen bleibt so trotz stetig steigender Nachfrage von Kunden und deren Endnutzer gewährleistet. 

 

Gerald Beuchelt, CISO
Gerald Beuchelt
CISO, LogMeIn/ LastPass
Gerald Beuchelt ist als Chief Information Security Officer bei LogMeIn für das gesamte Sicherheits-, Compliance- und technische Datenschutzprogramm des Unternehmens verantwortlich. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich Informationssicherheit ist er Mitglied des Board of Directors und IT-Sector Chief für den Bostoner Ortsverband von InfraGard. In seiner früheren Funktion war er Chief Security Officer bei Demandware. Er hat einen Master of Science-Abschluss in theoretischer Physik.

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Digitalisierung Corona
Sep 24, 2020

Digitalisierung als Bewältigungsstrategie in der Corona-Pandemie

Dass der deutsche Mittelstand durch die Corona-Pandemie mit vielfältigen, großen…
Video-Konferenz
Jul 02, 2020

Sharing is Caring – Warum Interoperabilität für Videokonferenzen so wichtig ist

Wie wäre es wohl, wenn man mit seinem iPhone ausschließlich andere iPhones kontaktieren…
Okt 04, 2019

GoToMeeting: Neues Video- und Konferenztool

LogMeIn stellt die nächste Erweiterung seines GoTo-Portfolios vor. Das neue GoToMeeting…

Weitere Artikel

Authentifizierung

Airlock erweitert IAM um eigene Zwei-Faktor-Authentifizierung

Die Schweizer Sicherheitsplattform der Ergon Informatik AG, der Airlock Secure Access Hub, erhält das Update 7.3 für das Customer Identity and Access Management (IAM). Dieses implementiert eine integrierte Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), um die…
Passwort-Eingabe

Passwort-Richtlinien - Schutz oder Risiko ?

Während sich das BSI von lang gehegten Passwortregeln wie der Angabe einer exakten Mindestlänge verabschiedet, stellen sich Unternehmen sowie Sicherheitsexperten die Frage: „Wann schaden Passwort-Richtlinien mehr als sie nützen?“ Wenn es um die sichere…
Schwachstellen

Softwareindustrie vertreibt unwissentlich virtuelle Appliances

Der „Orca Security 2020 State of Virtual Appliance Security Report“ stellt fest, dass die Entwicklung hin zur Cloud durch die digitale Transformation in den verschiedenen Branchen beschleunigt wird. Die Beibehaltung von Patches und Sicherheitsvorkehrungen für…
Monitoring

IT-Monitoring: Fehler erkennen, bevor sie entstehen

Vernetzte IT-Systeme sind unverzichtbar für den Geschäftsbetrieb geworden. Doch wie können diese sicher und störungsfrei betrieben werden? Eine aktuelle Studie des Fraunhofer IAO zeigt den Stand der Technik und Praxis für die Überwachung und Störungserkennung…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!