NIS2
NIS2-Vorschriften
Die deutsche Wirtschaft muss sich dringend auf die neuen Anforderungen zur Cyberresilienz aus dem NIS2-Umsetzungs- und Cybersicherheitsstärkungs­gesetz (NIS2UmsuCG) vorbereiten, mahnt Dennis Weyel, International Technical Director mit Zuständigkeit für Europa beim Sicherheits­unternehmen Horizon3.ai.
Überwachungstools und Bereitschaftsplanung
Störungen, Bugs und Vorfälle gehören zum Alltag jeder IT-Abteilung. Einige sind schnell behoben, andere strapazieren die Nerven der Mitarbeitenden. Manche können zu einer echten Gefahr werden.
Anzeige
Cybersecurity
Mit der neuen EU-Direktive NIS2 stehen Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Cybersecurity-Strategie zu überarbeiten. Um den Anforderungen der Richtlinie gerecht zu werden, ist es entscheidend, ein Kernteam für Sicherheitsbelange zusammenzustellen.
Anzeige
Stärkere Abwehr für Digitalisierung und KI
Kaum ein Thema wird aktuell so intensiv in der IT-Branche diskutiert wie NIS2. NIS2 mag mit seinen strengen Regeln und möglichen Strafen bürokratisch erscheinen, ist aber in Wirklichkeit ein Aufruf zur Stärkung der Abwehr von Cyberbedrohungen.
Die Angriffsfläche im Blick
NIS2 bringt für betroffene Unternehmen neue Rechenschaftspflichten über ihre Sicherheitslage mit sich. Automatisierte Security-Audits können sie dabei unterstützen, die neuen Auflagen mit geringem Zusatzaufwand einzuhalten. Worauf Unternehmen achten sollten, um unter derartigen Angeboten diejenigen identifizieren zu können, die ihnen den größten Mehrwert bieten, erklärt Tom Haak, CEO von Lywand Software.
Die Hausordnung für IT-Systeme
NIS-2 sorgt in vielen Köpfen für Unsicherheit. Dabei lässt sie sich gut mit der Hausordnung, wie sie in Mehrfamilienhäusern oder Firmengebäuden existiert, vergleichen.
Anzeige
Kommentar
Mit der bevorstehenden Frist zur Umsetzung der NIS-2-Direktive stehen viele Unternehmen vor einer bedeutenden Herausforderung. Unsere Beobachtungen zeigen, dass viele Unternehmen Schwierigkeiten haben werden, die Anforderungen rechtzeitig zu erfüllen. Dies liegt vor allem daran, dass das Thema zu lange vernachlässigt wurde. 
Kommentar
Die Bewältigung von Cyberrisiken in der Betriebstechnologie (OT) kann äußerst schwierig sein, insbesondere für Betreiber kritischer Infrastrukturen, die keine ausreichende Transparenz ihrer Assets und kein effektives Schwachstellenmanagement haben.
EU-Sicherheitsrichtlinien
Die Umsetzung der bevorstehenden EU-Sicherheitsrichtlinien wird durch Budget- und Personalmangel erschwert. Ein günstiger Zeitpunkt also, um auszuloten, welche Dienstleistungen ausgelagert werden können und welche besser intern bleiben sollten.
Umfrage
Imprivata, das Unternehmen für digitale Identitäten in lebens- und unternehmenskritischen Branchen, gibt eine neue Studie bekannt, die einen beunruhigenden Trend bei Organisationen im Gesundheitswesen hinsichtlich ihrer Vorbereitung auf die kommende NIS2-Richtlinie aufzeigt.
Anzeige
Anzeige