Seit Beginn des Hypes um Künstliche Intelligenz und Large-Language-Modelle wird heiß darüber diskutiert, wie Cyberkriminelle die neue Technologie zu ihrem Vorteil einsetzen. Doch auch zur Abwehr und Datensicherung trägt generative KI bei. Durch den Einsatz KI-gesteuerter Lösungen zur Behebung von Schwachstellen kann DevSecOps erheblich verbessert werden.
Veritas-Studie
Während viel über die Zukunft der Künstlichen Intelligenz (KI) diskutiert wird, etwa ob durch ihren Einsatz künftig Arbeitsplätze wegfallen werden, zeichnet sich in der deutschen Arbeitswelt bereits ein deutlicher Trend ab. So hat eine Studie von Veritas Technologies ergeben, dass bereits mehr als die Hälfte (57 Prozent) der befragten
Viele Unternehmen fragen sich zu Recht, wie sie die neuen Möglichkeiten von generativer KI und LLM (Large Language Models) am besten einsetzen und dabei gleichzeitig auch Risiko-Themen wie beispielsweise Datenschutz berücksichtigen können.
Anzeige
SOC ABC
Analog zum Irrtum „Wer soll mich schon hacken?“ haben Security Operation Center sowohl für KRITIS-Betreiber, Großkonzerne aber auch für mittelständische Unternehmen eine elementare Daseinsberechtigung.
CrowdStrike gibt die Veröffentlichung des Global Threat Report 2024 bekannt. Die neuesten Ergebnisse zeigen, dass immer mehr Angreifer gestohlene Zugangsdaten nutzen, um Lücken in Cloud-Umgebungen auszunutzen und zugleich ihre Tarnfähigkeit, Schnelligkeit und Schlagkraft weiter auszubauen.
Anzeige
Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige
Anzeige