Anzeige

KI Empathie

Laut einer jüngsten Studie muss der deutsche Einzelhandel damit rechnen, dass sich ein Viertel der Haushaltsausgaben in den Online-Handel verlagert. Höchste Zeit für Unternehmen, sich für den E-Commerce fit zu machen. Mithilfe von Daten, Künstlicher Intelligenz und Engagement-Tools gelingt es Unternehmen, einen empathischen Kundenservice zu bieten und Interessenten in Käufer zu konvertieren.

Die Abwanderung von Kunden ins Internet stellt für den europaweiten Einzelhandel eine große Herausforderung dar. Dem kürzlich erschienenen The Shape of Retail“-Report des Beratungsunternehmens Alvarez & Marsal (A&M) und des Marktforschers Retail Economics zufolge planen deutsche Konsumenten, bis zu 25 Prozent ihres Haushaltsbudgets künftig im Internet auszugeben. 

Der E-Commerce wird also immer wichtiger und damit auch alle Faktoren, die für einen Kauf und die Zufriedenheit des Kunden entscheidend sind. Die durchschnittliche Konversionsrate liegt online bei nur 2,9 Prozent. Teils fehlen dem Interessenten wichtige Informationen, um eine Entscheidung zu treffen, oder es fehlt an Unterstützung, um den Kaufprozess abzuschließen. Doch wenn Händler Webseitenbesucher einfach ohne Kontext ein Chat-Popup anzeigen, führt das bei vielen eher zu Frust als Kauflust.
 

Predictive Engagement

Stattdessen sollten Unternehmen auf empathischen Kundenservice wie beim Einzelhändler des Vertrauens setzen. Empathie bringt entgegen, wer zuhört, Bedürfnisse und Vorlieben versteht und anschließend ein maßgeschneidertes Angebot macht. Während im Geschäft eventuell noch jeder Interessent individuell von einem Mitarbeiter betreut werden kann, ist dies online bei mehreren Hundert oder gar Tausend Webseitenbesuchern allerdings nicht mehr umsetzbar.

Der Schlüssel liegt in KI-basiertem Predictive Engagement. In diesem Fall hilft die KI, die Absichten des Konsumenten zu ermitteln und seine Bedürfnisse und Vorlieben zu verstehen. So können dem Interessenten zum richtigen Zeitpunkt Ressourcen und Unterstützung angeboten und bei Bedarf ein geeigneter Vertriebsmitarbeiter zugewiesen werden.

Die Technologie liefert dem Mitarbeiter zudem alle relevanten Informationen zu vergangenen Interaktionen des Interessenten mit dem Unternehmen und befähigt ihn, fundierte Entscheidungen zu treffen und dem Konsumenten ein personalisiertes Erlebnis zu bieten. So gelingt Unternehmen auch im wachsenden Online-Handel der Erfolg.

 www.genesys.com/de


Weitere Artikel

Cybersecurity

Menschen fühlen sich im beruflichen Umfeld besser geschützt

Im Beruf fühlen sich die Menschen in Deutschland bei der IT-Sicherheit besser geschützt als im privaten Bereich. Das zeigt die repräsentative Umfrage „Cybersicherheit in Zahlen“ von G DATA CyberDefense in Zusammenarbeit mit brand eins und Statista.
China Smartphone

Huawei und Xiaomi - BSI überprüft Geräte chinesischer Smartphone-Hersteller

Wie letzte Woche bekannt wurde, hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kürzlich Untersuchungen gegen chinesische Smartphone-Hersteller eingeleitet. In diesem Statement erläutert Arved Graf von Stackelberg, CSO / CMO von DRACOON,…
Snom IP-Telefon

Snom stellt neues IP-Schreibtischtelefon vor

Während es in den letzten Jahren den Anschein hatte, dass sich Snom mehr auf Lösungen für den DECT-Bereich konzentrierte, bringt der Hersteller eine komplett neue Linie von IP-Geschäftstelefonen heraus.
Cyber Security

WatchGuard Technologies auf der it-sa 2021

Seit der letzten it-sa in Nürnberg vor zwei Jahren hat sich viel getan. Durch die von Corona ausgelöste Veränderung der Arbeitsszenarien auf Unternehmensseite sind ganz neue Anforderungen auf die Agenda der IT-Verantwortlichen gerückt – gerade auch im…
Geschäftsleute

Bundestagswahl: Digitalwirtschaft erwartet digitalpoltischen Wurf

Zum Ausgang der Bundestagswahl äußerte sich Bitkom-Präsident Achim Berg, der auf die Verantwortung hinsichtlich der digitalpolitischen Herausforderungen verweist.
Umwelt Digitalisierung

Die Hälfte der Deutschen hofft auf Technologien gegen den Klimawandel

Am heutigen Freitag wird weltweit dafür demonstriert, die Klimakrise einzudämmen und das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens einzuhalten. Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland setzt auch auf technische Innovationen, um den CO2-Ausstoß zu…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.