Anzeige

Partnerschaft

Die Digital Consulting- und Software-Gesellschaft valantic und wdp, eine Strategie- und Umsetzungsberatungen für digitale Geschäftsmodelle und die digitale Transformation, gehen ab sofort gemeinsame Wege.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln begleitet Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Wertschöpfung, ihrer Produkte, ihrer Prozesse, in M&A-Prozessen sowie bei Reorganisationen. wdp greift auf den Erfahrungsschatz aus mehr als 600 Projekten und ein betreutes Transaktionsvolumen von mehr als 2,5 Mrd. Euro zurück.

wdp steht für Strategieberatung auf C-Level-Ebene, für operative Exzellenz in digitalen Geschäftsmodellen, Transaktionsberatung und gezielte Personalentwicklung. Die Kunden stammen aus Schlüsselbranchen wie Handel, Industrie, Dienstleistungen, Medien, E-Commerce, Finanzen, Logistik, Maschinen- und Anlagenbau und Touristik. Die Wirtschaftswoche zeichnete wdp bereits mehrfach aus, unter anderem mit dem ersten Platz in der Kategorie M&A. Das Wirtschaftsmagazin brand eins prämierte wdp als Bester Berater 2021 in den drei Kategorien Digitalisierung, Mergers & Acqusitions und Healthcare.

Das von den drei Partnern Philipp Wachter, Daniel Tschentscher und Christoph Nichau geführte Unternehmen betreibt die drei Geschäftsbereiche Management Consulting (MC), Value Creation (VC) und Transaction Services (TS).

Philipp Wachter ist der führende Kopf hinter dem Management-Consulting (MC), welches die Herausforderungen für digitale unternehmerische Gesamtstrategien, die Verbesserung kundennaher Prozesse im Sales & Marketing sowie Produkt- und Lösungstransformationen adressiert. MC hebt Unternehmen ganz unterschiedlicher digitaler Maturitätsgrade auf ein neues digitales, erfolgreicheres Level.

Value Creation (VC) wird von Daniel Tschentscher geleitet. Er kümmert sich mit einem Team von Interim-Manager*innen um die Operational Excellence in geschäftskritischen Themen wie Prozessoptimierung und IT und bedient mit VC insbesondere die Bedürfnisse der Wertsteigerung für Private Equity Fonds.

Die Geschäftseinheit Transaction Services (TS) wird von Christoph Nichau verantwortet. Die Geschäftseinheit differenziert sich von traditionellen Marktbegleitern durch höchste Expertise in Commercial Due Diligence (CDD) und Technology Due Diligence (TechDD). Zu den von TS adressierten Fokusindustrien gehören unter anderem Software-Anbieter, digitale Plattformen, Professional Services, eCommerce und disruptive Technologien im Bereich Mobilität, Umwelt, Finanzen und Gesundheit.

www.valantic.com


Artikel zu diesem Thema

IT-Experten
Aug 10, 2021

Treiber der Digitalisierung: IT-Experten übernehmen die Führung

Durch die COVID-19-Pandemie ist die digitale Transformation in deutschen Unternehmen…
Industrie 4.0
Jan 22, 2021

Prozessoptimierung im Anlagen- und Maschinenbau dank Industrie 4.0

Sogenannte Insellösungen in der IT führen in zahlreichen Unternehmen dazu, dass Prozesse…

Weitere Artikel

E-Rechnung

Elektronische Rechnungen kommen zunehmend besser an

Die elektronische Rechnung kommt in Deutschland immer schneller voran. Inzwischen versenden 4 von 10 Unternehmen (43 Prozent) E-Rechnungen. Vor einem Jahr lag der Anteil erst bei rund einem Drittel (3o Prozent), vor drei Jahren war es nur jedes Fünfte (19…
Social Media

Social Media: Nur eine Minderheit folgt Politiker-Accounts

Auf den Social-Media-Accounts von einiger Politikerinnen und Politikern werden sich demnächst wohl direkte Eindrücke aus Sondierungsrunden oder Koalitionsverhandlungen im Bund und einigen Ländern finden. Doch die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger…
Akquisition

Dynatrace übernimmt SpectX

Das Software-Intelligence-Unternehmen Dynatrace hat die Übernahme des High-Speed-Parsing- und Query-Analytics-Unternehmens SpectX abgeschlossen und bettet künftig die SpectX-Technologie in die eigene Software-Intelligence-Plattform mit ein.
Online-Beratung

Online-Beratung bei Finanzierungsanbietern mit Schwächen

Die Möglichkeiten der Online-Beratung werden von den Finanzierungsanbietern nicht ausgeschöpft. Statt auf individuelle Bedürfnisse der Immobilienkäufer einzugehen, setzen die Baufinanzierer vornehmlich auf Terminvereinbarungen und eine Konditionsermittlung…
it-sa 2021

it-sa 2021 vom 12. bis 14. Oktober in Nürnberg

Auf 52,5 Mrd. Euro schätzt das Institut der deutschen Wirtschaft die finanziellen Schäden, die im letzten Jahr durch Hackerangriffe auf Mitarbeiter im Homeoffice entstanden. Als Fachmesse für IT-Sicherheit widmet sich die it-sa vom 12. bis 14. Oktober der…
Videocall

Ärger um Vergabe von Videosystem geht in nächste Runde

Im juristischen Streit über die Vergabe eines Auftrags für ein landesweites Videokonferenzsystems an Hessens Schulen wehrt sich das Land gegen eine Entscheidung der Vergabekammer. Nach den Worten eines Sprechers des Kultusministeriums in Wiesbaden wurde…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.