VERANSTALTUNGEN

ERP Tage Aachen
19.06.18 - 21.06.18
In Aachen

Developer Week 2018
25.06.18 - 28.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

IT kessel.18
11.07.18 - 11.07.18
In Reithaus Ludwigsburg

2. Jahrestagung Cyber Security Berlin
11.09.18 - 12.09.18
In Berlin

  • Kann Künstliche Intelligenz dabei helfen, uns besser an unser Leben zu erinnern? Die Erinnerungsforscherin und Rechtspsychologin Dr. Julia Shaw spricht auf der kommenden CEBIT (11. bis 15. Juni) über ihre bahnbrechende Forschung an der Schnittstelle von Gedächtnis und KI und erläutert, wie es in Zukunft möglich sein wird, uns für immer an Lebensereignisse zu erinnern.

  • Was als Schutzschild gegen „Datenkraken“ wie Facebook, Twitter oder Google gedacht war, treffe jetzt vor allem kleine und mittelständische Unternehmen und stehe für ein veraltetes Verständnis von Kundendaten.

  • Künstliche Intelligenz hat sich vom reinen Forschungsthema zur Anwendungstechnologie entwickelt. Unternehmen können heute mit Machine-Learning-Algorithmen oder neuronalen Netzen aus Rohdaten konkreten wirtschaftlichen Mehrwert erzielen. Die Rahmenbedingungen für den neuen IT-Standard sind so günstig wie nie zuvor.

  • Wenn man über künstliche Intelligenz (KI) spricht, lohnt es sich, zunächst zu klären, was damit überhaupt gemeint ist. Eine immer noch griffige Definition entstand bereits in den 1980er-Jahren: KI ist die Lehre darüber, wie man Maschinen Dinge beibringen kann, die der Mensch selbst derzeit noch besser beherrscht. 

  • Die unheilige Risiko-Allianz: Betriebsunterbrechungen und Cybervorfälle sind eng miteinander verknüpft.

  • Zurück in die Zukunft: Vor hundert Jahren ließen sich die meisten Menschen vor allem Anzüge noch nach Maß schneidern und die Kunden erhielten eine individuelle Modeberatung in den Geschäften. Im Zuge der Massenproduktion kauften immer mehr Menschen Kleidung von der Stange. Dies setzte sich im Online-Zeitalter fort. Doch nun ermöglichen neue Technologien wie Deep Learning wieder eine individuelle Beratung – durch Algorithmen und Maschinen.

  • Alle reden von Artificial Intelligence, um AI gibt es einen regelrechten Hype: Die Erwartungen sind enorm, die Ziele oft vage, konkrete Lösungen noch selten. Welche Auswirkungen hat AI auf das IT Service Management (ITSM) in Unternehmen  und wo liegen die Grenzen?

  • Bereits Ende der 90er Jahre hat Bill Gates sein Verständnis eines digitalen Nervensystems (DNS) beschrieben. Bill Gates führt anschaulich den Einfluss von intelligenter Softwareunterstützung auf die Wirtschafts- und Gesellschaftsstruktur an. Die technische Grundlage eines solchen DNS, im industriellen Einsatz, kann in naher Zukunft Machine-Learning darstellen.

  • So richtig munter ist es auf dem Schauplatz der IT in 2017 zugegangen. Cyber-Kriminelle haben vielfach zugeschlagen. Die Digitalisierung schreitet trotz lahmer Internetverbindungen voran. Die Blockchain wird zur Goldkette und Künstliche Intelligenz erlebt ein unglaubliches Revival. 

  • Data as a Service, sprachgesteuerte Apps und KI-basierte Dienste sind laut IDC die wichtigsten IT-Trends der kommenden Jahre. Datenvermarktung und Datenanalyse zählen zu den wichtigsten Herausforderungen für Unternehmen. Bis 2020 werden laut IDC 90 Prozent der Großunternehmen ihre Umsätze mit Data as a Service machen. 

  • Stattliche 80 Prozent der Unternehmen investieren bereits in Künstliche Intelligenz (KI). Trotzdem glaubt jeder dritte Entscheider, dass seine Organisation in den nächsten drei Jahren mehr für KI-Technologien ausgeben muss, wenn sie mit ihren Mitbewerbern Schritt halten will. 

  • So groß der aktuelle Hype rund um künstliche Intelligenz (KI, englisch: AI) derzeit auch sein mag: Die meisten europäischen Unternehmen stehen bei der Umsetzung in die Praxis noch ganz am Anfang. 

  • Crealogix übernimmt die Artificial Intelligence (AI)-Technologie von Koemei. Die Lösung des Schweizer Startups und Spin-offs des Forschungsinstituts IDIAP (Partner der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne EPFL) ermöglicht dank Machine Learning die automatisierte Umsetzung von Audio- und Videoinhalten in Textdaten für Analytics und die Optimierung. 

  • Fokus Big DataKünstliche Intelligenz dringt immer weiter in unser berufliches und privates Leben ein. "Mach Du das James" näselt bald nicht mehr nur der britische Adel. 

  • CRMWer seine Kunden kennt, gewinnt: Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg liegt bei vielen Unternehmen im Customer Relationship Management (CRM). Das Berliner Start-up Implisense hat einen selbstlernenden Algorithmus entwickelt, der weiß, was B2B-Kunden wollen – heute und in Zukunft. Wichtiges Werkzeug dabei: die Cloud.

  • Jörg HaasWird der Mensch durch Künstliche Intelligenz (KI) entmündigt oder befreit? Gehen Arbeitsplätze verloren? Wie verändert KI bestimmte Berufsfelder? Ein Kommentar von Dr. Jörg Haas, Gründer der Scopevisio AG.

  • KundenSeit Jahren bringen neue Entwicklungen im Bereich Online-Marketing für Marketing-Verantwortliche unentwegt neue Möglichkeiten, allerdings ohne ihr Leben wirklich einfacher zu machen und Zeit für das Wesentliche zu schaffen. Mit hype-freiem Artificial Intelligence Marketing will emarsys diese Situation nachhaltig verbessern.

  • Roboter ShoppingAI-Anwendungen umfassen die Optimierung von Chatbots, Marketing und der Wertschöpfungskette, verbessern die Kundenbeziehungen und schaffen neue Wachstumschancen, erklärt das Frost & Sullivans Digital Transformation Team.

Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security