Mensch versus Technik – Wie moralisch ist die Blockchain?

Über die technischen Aspekte der Blockchain-Technologie wurde schon viel geschrieben. Je näher die Adaption durch den Massenmarkt rückt, desto spannender werden Fragen rund um soziale Auswirkungen der Blockchain. 

Ist es tatsächlich so, dass der Mensch dabei hinter Algorithmen und Zahlenkombinationen verschwindet oder kann er auch ethisch von dieser relativ neuen Technik profitieren? Welches sind ethisch und moralische Vorteile der Blockchain? Gibt es überhaupt welche?

Anzeige

Blockchain-Experte und FINTECH-Unternehmer Alexander Reinhardt beschäftigt sich in diesem Artikel mit den ethischen und moralischen Implikationen der Blockchain-Technologie.

Ethik und Technik

Mit der Blockchain-Technologie und deren potentiellen Anwendungsfelder hat die Menschheit das erste Mal in seiner Geschichte, die Möglichkeit an der Hand, moralisches Handeln auf einer völlig neuen Basis zu bewerten.

Was ist eigentlich Ethik? Sie ist ein philosophisches Teilgebiet, welches sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst und stellt das methodische Nachdenken über die Moral dar. Die Moral wiederum bezeichnet die Gesamtheit der sittlichen Normen und Grundsätzen, die das zwischenmenschliche Verhalten einer Gesellschaft regulieren.

Wie kann nun die technisch geprägte Blockchain dazu beitragen, dieses sittliche Verhalten im täglichen Umgang von Menschen miteinander positiv zu beeinflussen?

Alexander Reinhardt:
„Pures Wissen ermöglicht wahre Ethik”

Was ist eine Blockchain im Kern? Nichts anderes als überprüfte und gespeicherte Informationen. Wo Macht ist, ist Wissen nötig. Wenn man jemandem Wissen vorenthält, dann verlagert das die Machtkonstellation zu Gunsten des Wissenden. Genau hier hakt die Blockchain ein, weil sie dafür sorgt, dass bestehende Machtstrukturen erodieren, indem sie die Informationen oder das Wissen sichtbar macht.

Nehmen wir das Beispiel Bitcoin: Im Grunde ist jedes Konto und dessen genauer Inhalt bekannt. Wir wissen genau, wieviel Wert sich auf einem solchen befinden, jedoch wissen wir nicht, wem er gehört. Ein bestimmter Wert ist im Prinzip nichts anderes als eine Information. Doch die Blockchain-Technologie auf Bitcoin zu reduzieren wäre viel zu kurz gegriffen. Es gibt so viel mehr Anwendungsfelder, deren ethische Implikationen wir uns nun ansehen.

NL Icon 1
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Beispiel Wahlen und Co.

Man kann die Blockchain-Technologie beispielsweise als Wahlinstrument einsetzen. Die dadurch entstehende Transparenz verhindert jede Form von Manipulation und stellt somit eine neue Dimension von Demokratie dar. Es kann somit ausgeschlossen werden, dass jemand an die Macht kommt, der nicht tatsächlich vom Volk gewählt wurde. Die Macht verschiebt sich somit wieder zu gunsten der Bürger eines Staates.

Die Implementierung von Smart Contracts könnte dazu führen, dass ganze Industriezweige geschützt werden oder aber auch der einzelne Mensch. Nehmen wir das Beispiel des Bauarbeiters, der monatelang auf sein Geld warten muss, weil das Unternehmen einfach nicht zahlt. Ob vorsätzlich oder nicht, sei dahingestellt. Der Mitarbeiter hat in jedem Fall die Möglichkeit, über die Blockchain festzustellen, ob der versprochene Wert auch tatsächlich vorhanden ist.

Ethisches Verhalten wird durch gnadenlose Transparenz natürlich gefördert. Oder denken Sie an die Verwendung von Staatsmitteln oder Spendengeldern. Jeder ausgegebene Euro, Bitcoin oder Dollar wäre nachverfolgbar und sogar Staaten müssten dazu übergehen, effizienter zu wirtschaften.

Alexander Reinhardt:
„Die Blockchain schafft neue Grade der Unabhängigkeit”

Das Tolle an blockchain-basierten Technologien: Sie müssen keinem anderen mehr vertrauen. Wenn Sie ein Geschäft abschließen, dann musste man bis dato darauf vertrauen, dass der Geschäftspartner seinen Versprechungen nachkommt. Tat er dies nicht, so folgten üblicherweise Gerichtsverhandlungen und dergleichen. Mit Smart Contracts können Sie, auch ohne Notar oder sonstiger Rechtssicherheit, dafür sorgen, dass der gekaufte Artikel erst dann bezahlt wird, wenn er wirklich geliefert wurde. Dies fängt bei ebay-Ersteigerungen an und endet bei multimillionen Euro-Deals. Gut, der Beruf des Notars wird wahrscheinlich etwas darunter leiden, doch er könnte sich mehr in Richtung Beratung verschieben, wie man denn einen Smart-Contract am besten aufsetzt. Die Arbeit in so vielen Branchen wird nicht weniger werden, sondern sich einfach mit den Bedingungen der Blockchain mitverändern, wenn man sich darauf einlässt.

Alexander Reinhardt:
„Vertrauen ist gut, Blockchain ist besser”

Obwohl es die Blockchain-Technologie bereits an die zehn Jahre gibt, stehen wir ganz am Beginn einer Revolution. Niemand weiß, wie dieser Prozess genau ausgehen wird. Schlussendlich stellt die Blockchain auch nur ein Werkzeug dar, welches ge- oder missbraucht werden kann.

Es bleibt zu hoffen, dass die moralischen und ethischen Vorteile, die diese noch junge Technologie mitbringt, von der Masse erkannt und angewandt werden. In jedem Fall leben wir in spannenden Zeiten.

Alex Reinhardt

FINTECH-Entrepreneur -

Als erfolgreicher FINTECH-Entrepreneur und Blockchain-Experte führt Alex Reinhardt zukunftsweisende Technologien Richtung Massentauglichkeit. 
Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.