Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DWX-Developer Week
24.06.19 - 27.06.19
In Nürnberg

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Anzeige

Anzeige

/RechenzentrumEMC hat die diesjährige „EMC World“ in Las Vegas eröffnet und dabei eine Reihe neuer Technologien und Dienstleistungen für moderne Rechenzentren vorgestellt. 

 

  • EMC präsentiert in Las Vegas neue Produkte und Dienstleistungen für die IT-Transformation
  • Neue, preiswerte „Unity“ All-Flash-Arrays erleichtern kleinen und mittleren IT-Organisationen den Umstieg auf Flash
  • Virtustream Storage Cloud macht Cloud-Speicher Enterprise-fähig

Zu den Neuerungen gehören die neue All-Flash Storage-Produktreihe Unity, die Virtustream Storage Cloud Plattform und das EMC MyService360 Online-Dashboard, die Daten-Management-Lösung EMC Copy Data Management (eCDM) sowie der ViPR Controller 3.0.

Digitalisierung und IT-Transformation erhöhen die Komplexität innerhalb der IT-Organisation und bescheren den IT-Verantwortlichen neue Prioritäten: Meist müssen die Kosten für den zuverlässigen Betrieb herkömmlicher Geschäftsanwendungen gesenkt und die Vorrausetzungen für das Entwickeln neuer Anwendungen der nächsten Generation geschaffen werden. Für die dafür erforderlichen Investitionen haben CIOs und IT-Manager in der Regel jedoch nur ein und dasselbe, meist gleichbleibende IT-Budget zur Verfügung.

Um die anstehenden Herausforderungen dennoch bewältigen zu können, modernisieren die meisten deshalb zunächst die IT-Infrastrukturen ihres Unternehmens.

Genau hierfür hat EMC jetzt diese Lösungen vorgestellt: ​

  • Die Unity-Familie erweitert EMCs Portfolio aus All-Flash-Arrays. Die Speicher zeichnen sich durch flexible Einsetzbarkeit und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis aus. Deshalb eignen sie sich vor allem für kleine und mittlere IT-Organisationen. Unity-Produkte werden in All-Flash-, Hybrid-, konvergenten und in Software-definierten Konfigurationen angeboten; jede davon soll Kunden einen bezahlbaren Übergang von HDD- auf Flachspeicher erschließen. ​
     
  • Die Virtustream Storage Cloud ist eine weltweit verfügbare Cloud-Speicherplattform, die Resilienz und Leistungsfähigkeit auf Enterprise-Niveau bietet und diese mit der Skalierbarkeit echter Webanwendungen verknpüft. Der Start der Plattform steht auch für das zügige Wachstum des Portfolios und der Lieferfähigkeit von Virtustream: Das Unternehmen ist seit rund zehn Monaten Mitglied der EMC-Föderation; während dieser Zeit hat es seine „enterprise-class“ Plattform für geschäftskritische Infrastrukturen „as a Service“ beständig weiterentwickelt. Inzwischen bietet Virtustream auch eine ganze Reihe von Managed Services für on- und off-premise-Implementierungen. ​
     
  • Das neue, Cloud-basierte EMC MyService360-Dashboard bietet EMC-Kunden optisch ansprechende Echtzeit-Einblicke in Zustand und „Gesundheit“ ihrer EMC-Rechenzentrumsumgebung. Das Dashboard nutzt EMCs internen Data Lake und bietet eine ganze Reihe mächtiger Analytics- und Darstellungswerkzeuge, mit denen Anwender die tägliche Arbeit mit EMC-Produkten noch einfacher und nützlicher gestalten können. Es steht allen EMC-Kunden, die bei EMCs-Online-Support registriert sind, kostenfrei zur Verfügung.​
     
  • EMC Enterprise Copy Data Management (eCDM) ist eine Erweiterung von EMC’s Copy-Data-Management-Portfolio. Die Anwendungen dieses Portfolios unterstützen Anwender dabei, das Entstehen von Daten-Bergen zu verhindern und reduzieren die Kosten für das Speichern und Verwalten mehrerer Kopien. eCDM befähigt Anwender aus Großunternehmen, Speicher- und Sicherheits-Strategien um Discovery-, Automations- und Optimierungsroutinen für Datenkopien zu ergänzen. Die Anwendung ermöglicht einen Konzern-weiten Überblick über sämtliche Dateikopien und vereinfacht deren Monitoring und Management. Damit trägt sie dazu bei, die Verschwendung zu begrenzen, die entsteht, wenn selten genutzte Kopien auf dem falschen Storage-Tier gespeichert werden. Zudem erleichtert sie das Identifizieren und endgültige Löschen nicht mehr benötigter Kopien.​
     
  • Der ViPR Controller 3.0 wurde entwickelt, um Kunden die Rechenzentrums-Transformation zu erleichtern und den Übergang von herkömmlichen auf Cloud-native Umgebungen zu vereinfachen. Dank neuer Updates unterstützt der Speicher jetzt über 50 Speicherplattformen von EMC und anderen Herstellern. Das erlaubt es Anwendern, ihre Multivendor-Speicherumgebungen zu modernisieren.

„Die IT-Industrie befindet sich im Umbruch – und der bringt außer Verwerfungen natürlich auch viele Möglichkeiten. Jeder Manager in jeder Industrie steht vor der Frage, wie sie oder er herkömmliche IT-Ressourcen weiter vorhalten und gleichzeitig die Modernisierung des eigenen Rechenzentrums vorantreiben kann, um neue Anwendungen entwickeln und die Digitalisierung des eigenen Unternehmens unterstützen zu können. Einige der Verantwortlichen tun alles zugleich. Die Produkte und Dienstleistungen, die wir auf der EMC World präsentieren, werden unsere Kunden auf deren Weg zum modernen Rechenzentrum unterstützen – und es ihnen ermöglichen, ihre Unternehmen zu digitalisieren“, erklärt David Goulden, CEO von EMCs Information Infrastructure-Geschäftsbereich.

Weitere Informationen:

  • EMC Pulse Blog: We are ready for an epic EMC World here, are you?”
  • Verfolgen Sie die die aktuellsten Geschehnisse auf der EMC World 2016 online auf www.emcworld.com
     
GRID LIST
Monitoring Future

Die Zukunft des Monitorings bedeutet das Ende der IT-Infrastruktur

Nahezu täglich erscheinen Lösungen auf dem Markt, die die IT-Welt revolutionieren sollen.…
Rittal Kühlgeräte Nema 3R/4

Smart kühlen auch bei Extrem-Wetter

Kühltechnik für Outdoor-Anwendungen muss heute auch bei extremer Hitze und Kälte, Nässe…
Update Concept

Der Support für SQL und Windows Server läuft bald aus

Am 14. Januar 2020 läuft der Support von Windows Server 2008 und 2008 R2 aus. Für die SQL…
Rechenzentrum

Standortnachteile bremsen deutsche Rechenzentren aus

Hohe Stromkosten, ungenutzte Wärmepotenziale, schrumpfende Weltmarktanteile:…
Daumen hoch - Daumen runter

Top oder Flop? Die fünf Merkmale erfolgreicher MSP

MSP (Managed Service Provider) sind genauso unterschiedlich wie die Services, die sie…
End Schild

End of Support von SQL Server 2008 & Windows Server 2008

Microsoft beendet den Support für SQL Server 2008 am 9. Juli 2019, der Support für…