Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

ACMP Competence Days Wien
15.05.19 - 15.05.19
In WAGGON-31, Wien

e-Commerce Day
17.05.19 - 17.05.19
In Köln, RheinEnergieSTADION

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

ACMP Competence Days Zürich
11.06.19 - 11.06.19
In Stadion Letzigrund, Zürich

Anzeige

Anzeige

  • Bei Wohnungen, Autos, Rasenmähern oder Schrebergärten funktioniert die Sharing Economy schon ganz passabel. Beim Teilen von Firmendaten allerdings noch nicht. Dabei könnten Unternehmen Datenmarktplätze nutzen, um eigene Informationen zu monetarisieren und mit erworbenen Daten Produkte zu verbessern.

  • Können aufgrund eines Netzwerkausfalls Mitarbeiter nicht mehr auf ihre Arbeitsumgebung zugreifen oder werden ganze Produktionsabläufe oder Auslieferungsprozesse gestört, kann es teuer werden: 4.900 Euro pro Minute kostet Downtime ein Unternehmen durchschnittlich laut Gartner.

  • Wie sieht der tatsächliche Datenbedarf der Akteure auf dem Markt für Mobilitätsdienste aus? Dies haben Caruso und das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering unter der Schirmherrschaft der CLEPA in einer Studie ermittelt.

  • Längst sind Daten als das wichtigste digitale Gut von Unternehmen gesetzt. Doch bei der Mehrheit der deutschen Firmen lässt sich das tägliche Datenmanagement noch deutlich verbessern, so eine neue Studie von Veritas Technologies, dem weltweiter Anbieter für Datensicherung in Unternehmen.

  • Nun ist es doch tatsächlich so weit: Die allseits gefürchtete EU-Datenschutzgrundverordnung ist seit Kurzem in Kraft und sorgt für reichlich Diskussionsstoff darüber, wem sie was bringt oder, ob sie überhaupt notwendig ist. Tatsache ist: Die DSGVO ist nicht nur als Wort ein Ungetüm, sondern auch in ihrer Umsetzung alles andere als klar. 

  • Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft, doch viele Firmen unterschätzen noch immer die Folgen für den eigenen Betrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, die den Einsatz von unternehmerischem Filesharing in Deutschland untersucht.

  • Der Austausch von Daten zwischen Unternehmen ist weit verbreitet. So lassen 4 von 10 Unternehmen mit 20 oder mehr Mitarbeitern (44 Prozent) personenbezogene Daten von externen Dienstleistern verarbeiten. 

  • Share TasteDas Potential einer transparenten Supply Chain ist in den Unternehmen aktuell noch nicht voll ausgeschöpft.

  • DatenaustauschAngesichts der zunehmenden Mobilität und des Einsatzes vernetzter und mobiler Endgeräte wie Laptop, Smartphone oder Tablet, wächst der Bedarf an Lösungen zur Synchronisation und zum Datentransfer. 

  • Dateiübertragung nach der DSGVOExterne Datenübertragungen von personenbezogenen Daten erfordern in der Vorbereitungsphase auf die DSGVO große Aufmerksamkeit. Häufig genutzte FTP-Server sind nicht DSGVO-konform. Dieses Whitepaper listet die Anforderungen an sicheren File Transfer auf und stellt eine DSGVOgerechte Lösung vor.

  • DatentunelDie netfiles GmbH hat die Ergebnisse seiner Trendstudie 2017 vorgestellt. Ziel war es, Antworten auf Fragen zu geben wie z.B. welche Bedeutung unternehmensübergreifender Datenaustausch heute bereits spielt, welche Daten ausgetauscht werden, welche Lösungen zum Einsatz kommen und welche Kriterien bei deren Einsatz eine Rolle spielen.

  • O&O FileDirect ermöglicht das direkte Teilen beliebiger Dateien, ohne die Dateien dazu in die Cloud hochladen zu müssen. Der Nutzer behält die volle Kontrolle über seine Daten und bestimmt selbst, wer sie erhalten darf.

  • Blockchain BasisImmer mehr Entwickler sowie Institutionen setzen auf Blockchain-Technologie und Kryptografie, um einen sicheren und verschlüsselten Datenaustausch zu gewährleisten. Das Internetportal BTC-ECHO berichtet, dass das US-Militär zusammen mit einem externen Technologie-Unternehmen an der Entwicklung eines nicht-hackbaren Messengerdienstes arbeitet. 

  • APIBislang bestimmen oft EDI-Standards den Informationsaustausch in der Produktion. Doch der alternative Einsatz von Anwendungs-Programmierschnittstellen (engl. Application Programming Interfaces, APIs) wird heiß diskutiert.

  • Die Europäische Kommission verabschiedete im Januar im Rahmen ihrer Digitalen Binnenmarktstrategie ein Papier zum „Aufbau einer europäischen Datenökonomie“

  • Enterprise File Sync and ShareIm Bereich Filesharing hat sich in den letzten Jahren viel getan und Unternehmen setzen vermehrt auf EFSS-Lösungen (Enterprise File Sync and Share Lösungen), um das lange schwelende Problem des Filesharings zu lösen. 

  • Professor IdeeWas in der Fachwelt 40 Jahre lang als aussichtslos galt, ist einem internationalen Team um Prof. Dr. Alfred Wassermann an der Universität Bayreuth gelungen: Die Mathematiker haben die Existenz einer komplexen mathematischen Struktur nachgewiesen, die künftig für eine optimierte Datenübertragung im Internet genutzt werden kann.

  • DatenaustauschDie MOVEit-Produkte von Ipswitch ermöglichen IT-Teams den Datenaustausch im Einklang mit gültigen Datenschutzvorschriften und sorgen durch Automatisierungsfunktionen dafür, dass IT-Kosten gesenkt sowie interne und externe Service Level Agreements (SLAs) eingehalten werden.

  • SchachUm Daten auszutauschen setzen die meisten Unternehmen noch immer auf die gute alte E-Mail, auch wenn diese Technologie offensichtlich nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik ist. Auch das ebenso veraltete FTP ist noch weit verbreitet, wenn es darum geht größere Dateien zu übermitteln.

  • Richterhammer auf TastaturDer Digitalverband Bitkom sieht das „EU-U.S. Privacy Shield“ als wichtige Grundlage für rechtssichere Datentransfers in die USA. „Das Privacy Shield wird den transatlantischen Datenschutz nachhaltig verbessern“, sagte Susanne Dehmel, Bitkom-Geschäftsleiterin Datenschutz und Sicherheit.