Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

Anzeige

Anzeige

  • Wut oder Freude, Schulterzucken oder Kauflust: Welche Reaktionen Werbung beim Betrachter auslöst, kann die Künstliche Intelligenz von Neuro Flash voraussagen. Die Software des Hamburger Startups hilft Unternehmen aller Branchen, ihr Marketing zu optimieren.

  • Eine bessere Zukunft für behinderte, alte und kranke Menschen, die durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) hilfreiche Unterstützung finden? Oder etwa das Schwinden unserer Demokratien oder gar das Ende der Menschheit?

  • Beim Thema Künstliche Intelligenz (KI) hinkt die deutsche Wirtschaft der weltweiten Entwicklung hinterher. Das ist fatal, denn wirtschaftliche Reife definiert sich immer stärker gerade über die Implementierung und Weiterentwicklung von KI-Technologien.

  • Roboter, die gegeneinander Fußball spielen oder selbst den Schachweltmeister mühelos besiegen können – die Wissenschaft beschäftigt sich seit vielen Jahren damit, den Intellekt des Menschen künstlich nachzubauen.

  • Pegasystems hat Verbraucher auf der ganzen Welt gefragt, wie wichtig ihnen Moral, Empathie und ethisches Verhalten im Geschäftsleben sind. Was trauen die Verbraucher Künstlicher Intelligenz (KI) in diesem Kontext zu? Das Ergebnis ist alarmierend.

  • Übernehmen die Maschinen? Es herrscht große Unsicherheit darüber, wie der Einsatz künstlicher Intelligenz, maschinellen Lernens und Automatisierung unseren Arbeitsalltag beeinflussen wird. Skillsoft sprach mit Datenwissenschaftlern und entmystifiziert den KI-Hype. 

  • KI-fähige Anwendungen können ein Unternehmen radikal verändern, aber um Mehrwert zu schaffen, müssen diese Anwendungen in die Geschäftsprozesse integriert werden und für den Endanwender intuitiv zu bedienen sein. Unternehmen übersehen oft den dafür erforderlichen Aufwand.

  • Welchen Einfluss künstliche Intelligenz auf die Arbeitsbedingungen der Zukunft hat, wird kontrovers diskutiert. Cybersicherheit scheint auf jeden Fall einer jener Bereiche zu sein, in denen KI auf unterschiedliche Weise hilfreich ist. Dazu Fragen an und Antworten von Patrick Hunter, One Identity.

  • Künstliche Intelligenz (KI) ist die Trendtechnologie der Zukunft. Doch was kann sie alles und wo sind ihre Grenzen? Der folgende Beitrag wirft einen Blick auf das Thema Kreativität und zeigt, wie KI noch nicht eingesetzt werden sollte.

  • Erstmals findet 2019 der WeAreDevelopers World Congress, die weltweit größte Entwicklerkonferenz, in Deutschland statt: Vom 6. bis zum 7. Juni treffen sich die Pioniere der Tech-Branche mit Entwicklern und führenden IT-Experten im CityCube der Messe Berlin. Es werden über 10.000 Teilnehmer aus aller Welt erwartet. Der KI-Experte und ehemalige Schachweltmeister Garry Kasparov hält den Eröffnungsvortrag.

  • Kollege Roboter wird Lehrern in absehbarer Zeit keine Konkurrenz machen – davon ist zumindest die große Mehrheit der Lehrerschaft überzeugt. Nur 5 Prozent der Lehrer erwarten, dass Künstliche Intelligenz (KI) bis zum Jahr 2030 den Großteil ihrer Aufgaben übernimmt – 93 Prozent können sich das dagegen nicht vorstellen. 

  • Beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) setzt die Wirtschaft oft auf externe Spezialisten. Vier von zehn Großunternehmen (44 Prozent), die bereits an KI-Projekten arbeiten, beauftragen dafür IT-Projektdienstleister oder diskutieren zumindest darüber. Die große Mehrheit erwartet, dass sich dieser Trend weiter verstärkt. 

  • Die aktuelle Arbeitsmarktstudie des Personaldienstleisters Robert Half zeigt: Künstliche Intelligenz (KI) wird immer mehr zur Top-Priorität. Fast die Hälfte der deutschen CIOs (45 %) möchte in den nächsten beiden Jahren in Projekte zu KI investieren und damit die IT-Strategie im Unternehmen unterstützen.

  • Künstliche Intelligenz (KI) steuert immer mehr Prozesse in unserem Alltag: auf den User zugeschnittene Werbeanzeigen, dynamische Warenpreise in Echtzeit und die Logistik in vielen Industrieunternehmen. Dadurch beeinflusst KI auch unsere Joblandschaft. Eine häufige Folge: Angst und Verunsicherung. Doch diese Reaktion ist unangemessen, wie diese fünf Gründe belegen.

  • Am 18. April findet im Palais de Tokyo in Paris die European AI Night statt, die von Artefact in Zusammenarbeit mit France Digitale veranstaltet wird. 

  • Beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz sind deutsche Unternehmen noch sehr zurückhaltend. Das liegt häufig auch daran, dass es Unsicherheiten darüber gibt, was sich genau hinter dem Begriff KI verbirgt und welcher konkrete Nutzen sich daraus ziehen lässt. 

  • Heute hat die von der EU-Kommission eingesetzte High-Level-Gruppe für Künstliche Intelligenz (KI) ihre Ethikleitlinien veröffentlicht. Hierzu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

  • Deutschland hängt beim Thema Künstliche Intelligenz (KI) hinterher. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten VDE Tec Report 2019 hervor.

  • Im dritten und (vorerst) letzten Teil dieser KI-Serie zeigen wir Anwendungsgebiete für KI-Anwendungen auf. Nachdem klar ist, wie viel Unfug man mit KI anstellen kann, und wie wichtig es ist, Regeln zu definieren, die über die Asimovschen Gesetze hinausgehen, sehen wir der Realität ins Auge – und halten uns selbst den Spiegel vor.

  • Im Wesentlichen sind es zwei große Hindernisse, die dem flächendeckenden Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Cybersicherheit im Wege stehen. Die liegen zum einen in unzureichend ausgereiften KI-basierten Technologien selbst und zum anderen im Zeit- und Ressourcenmangel der betreffenden Abteilungen und Unternehmen begründet.