Anzeige

Staatstrojaner

Am heutigen Donnerstag hat der Deutsche Bundestag mit der Mehrheit der Regierungsfraktionen das Gesetz zur Telekommunikationsüberwachung beschlossen.

Künftig können die Bundespolizei sowie alle 19 Nachrichtendienste in Deutschland Computer und Smartphones von Verdächtigen hacken. Mit einer entsprechenden Überwachungssoftware, auch Staatstrojaner genannt, können Ermittlungsbehörden die verschlüsselte Kommunikation von Verdächtigen wie Chats oder Anrufe mitlesen bzw. mithören

„Mit diesem Gesetz macht die Regierung die Anbieter von Telekommunikationsdiensten zu Gehilfen der Strafverfolger und Geheimdienste. Diese geplante, massive Einschränkung der verschlüsselten Kommunikation schadet der gesamten Sicherheitswirtschaft in Deutschland und Europa und ist ein gravierender Einschnitt in die sichere Kommunikation der Menschen,“ sagt Ralf Benzmüller, Executive Speaker G DATA Security Labs. „Fatal ist, dass zu wenig Kontrolle der Behörden erfolgt. Wir behandeln Staatstrojaner auch weiterhin wie jede andere Schadsoftware – egal, wer der Autor ist.“

G DATA CyberDefense gehörte bereits im Vorfeld zu den Unterzeichnern einer Initiative gegen die massive Ausweitung der Quellen-Telekommunikationsüberwachung. In dem Brief an die zuständigen Ministerien und Staatssekretäre heißt es: „Die aktuell geplante Ausweitung der Quellen- Telekommunikationsüberwachung und die damit verbundene Verpflichtung für Anbieter von Kommunikationsdiensten, bei der Überwachung mitzuwirken und im schlimmsten Fall die eigenen Nutzer zu hacken, gefährdet die Cybersicherheit aller Bürger, Unternehmen und der Zivilgesellschaft. Dies würde nicht nur die Sicherheit digitaler Dienste schwächen. Wenn gerade Deutschland eines der schärfsten und invasivsten Überwachungsgesetze mit weitreichenden Überwachungsmaßnahmen verabschiedet, würde dies auch ein fatales Signal an autoritäre Regime weltweit senden.“

Neben G DATA CyberDefense gehören auch der TeleTrusT-Verband, die Stiftung Neue Verantwortung, Google, Facebook sowie der Bundesverband IT-Mittelstand, und der Chaos Computer Club zu den Unterzeichnern des offenen Briefes. Auch der Verband der Internetwirtschaft, eco, und der Verband für Telekommunikation und Mehrwertdienste (VATM) sind unter den Erstunterzeichnern.

www.gdata.de
 


Weitere Artikel

Mikrochip

Mikrochip-Mangel: EU muss investieren

Der anhaltenden Lieferengpässe von Chips und die Abhängigkeit von außereuropäischen Produzenten sind ein Risiko für die europäische Wirtschaft. Ein Kommentar von Bitkom-Präsident Achim Berg.
Phishing

Warnung vor Phishing-Mails im Namen der Sparkasse

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt warnt vor derzeit verschickten Betrugsmails, die angeblich von der Sparkasse stammen. Mit Phishing-Mails würden die Betrüger versuchen, an die Daten von Sparkassenkunden zu gelangen, teilten die Verbraucherschützer am…
Zusammenarbeit

Firmengruppe Hoffmann nutzt noris network Rechenzentren und Cloud

Die Firmengruppe Hoffmann, mit ihrem Tochterunternehmen SONAX, hat die Zusammenarbeit mit dem Nürnberger IT-Dienstleister noris network weiter intensiviert. Zahlreiche IT-Kernsysteme, Vertriebs- und Collaborations-plattformen wurden bereits zum…
Phishing

Jede dritte verdächtige E-Mail stellt sich als Bedrohung heraus

Für eine Studie haben Sicherheitsexperten von F-Secure mehr als 200.000 E-Mails analysiert, die von Mitarbeitern in Unternehmen auf der ganzen Welt in der ersten Jahreshälfte 2021 als verdächtig gemeldet wurden. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass von etwa jeder…
Digitalisierung

EU-Kommission will Digital-Großprojekte fördern

Um die Digital-Ziele der EU bis 2030 zu erreichen, will die EU-Kommission den Fortschritt in den einzelnen Ländern genauer überwachen und gemeinsame Großprojekte mehrerer EU-Staaten ermöglichen.
Cyberangriff

Hackerangriff auf Server des Bundeswahlleiters

Auf die Internetseite des Bundeswahlleiters hat es laut einem Medienbericht Ende August einen Hackerangriff gegeben. Demnach sei die Website bundeswahlleiter.de, auf der amtliche Wahlergebnisse veröffentlicht werden, mit extrem vielen Anfragen aus dem…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.