Anzeige

Bitcoin-Hacker

Ein Expertengremium in den USA – bestehend aus Vertretern des amerikanischen Geheimdiensts und Mitarbeitern aus Tech- und Sicherheitsunternehmen – will den Geldfluss von Kryptowährungen wie Bitcoin rückverfolgen können.

Ziel ist es, den Missbrauch von digitalen Zahlungsmitteln, die auf kryptographischen Werkzeugen wie Blockchains und digitalen Signaturen basieren, zu beschränken. Cyberkriminelle könnte man besser ermitteln, da sich Transaktionen entanonymisieren ließen. Heute (29.04.) legt das Expertengremium dem US-Präsidenten Joe Biden Vorschläge vor, um die Regulierung weiter voranzutreiben und die Zahl an Ransomware-Angriffen zu senken.

Dazu ein Statement von Eric Waltert, Regional Vice President DACH bei Veritas Technologies:

„Cyberkriminelle fordern nach Ransomware-Angriffen immer öfter Lösegeld in Form von Kryptowährungen wie Bitcoin. Vor diesem Hintergrund ist es essenziell, Bitcoin und Co. besser zu regulieren. Dies ist ein wirksamer Hebel, um die Aktivitäten von Cyberkriminellen einzudämmen. Waren es früher noch Schecks, die an anonyme Postfächer geschickt, und dann Zahlungen an anonyme Verkäufer auf E-Commerce-Marktplätzen geleistet wurden, haben Cyberkriminelle mit der Abwicklung von Lösegeldzahlungen über Kryptowährungen ein neues Level erreicht. Veritas rät Unternehmen, die Regulierung von Kryptowährungen aber nicht als Allheilmittel zu betrachten. Denn der beste Weg, sich vor Auswirkungen von Ransomware-Attacken zu schützen, besteht darin, Daten sowohl zu sichern als auch zu verschlüsseln."

www.veritas.com/de


Artikel zu diesem Thema

Hacker
Apr 21, 2021

Hacker 1x1 - Alles was Sie wissen müssen

Was ist eigentlich ein Hacker? Im Allgemeinen ist ein Hacker eine Person, die ihre…
Bitcoin
Mär 19, 2021

2021 sind bereits 3,5 Mrd. Euro in Bitcoin geflossen

In noch nicht einmal drei Monaten beläuft sich der Mittelzufluss in Kryptowährungen…

Weitere Artikel

Streaming

Sportsendungen: Streaming schlägt Pay-TV

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.
Cell Broadcast

Bitkom zur Debatte um Cell-Broadcast

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird in Deutschland die Einführung von Cell-Broadcast für den Versand von Warnnachrichten diskutiert.
Online-Shopping

Olympische Spiele – ein E-Commerce-Killer?

Wenn am Freitag der Fackellauf das Stadion in Tokio erreicht, ist es so weit: Die 32. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit sind eröffnet und das Motto lautet erneut: „Dabei sein ist alles.“
Bargeldlos Bezahlen

Mehr Zahlungen ohne Bargeld im Euroraum

Der Trend zum Bezahlen ohne Scheine und Münzen hat in der Corona-Krise in Deutschland und im Euroraum einen weiteren Schub erhalten. Im vergangenen Jahr wurden fast 102 Milliarden Zahlungen (Vorjahr: 98 Mrd) im gemeinsamen Währungsraum bargeldlos abgewickelt,…
Handshake

Zwischen Truce und SPIRIT/21: Neue Kooperation für Mobility Management

TRUCE Software, Anbieter von kontextbezogenen Mobility Management-Lösungen mit Sitz in Illinois, USA, und die SPIRIT/21 GmbH, Böblingen, geben eine strategische Partnerschaft bekannt.
Facebook

Bundeskartellamt nimmt Facebook erneut ins Visier

Das Bundeskartellamt hat ein weiteres Verfahren gegen den US-Internetriesen Facebook eingeleitet. Die Behörde prüft, ob die geplante Übernahme des Start-ups Kustomer durch das Online-Netzwerk in den Geltungsbereich der deutschen Fusionskontrolle fällt, wie…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.