Anzeige

Hacker hacking

Wie kürzlich bekannt wurde, wurde das für Impfstoffe zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und ebenso mindestens acht weitere Bundesbehörden über Sicherheitslücken in Microsofts E-Mail-System Exchange angegriffen. Dazu ein Kommentar von Daniel Niesler, CEO von FTAPI, Anbieter einer Plattform für DSGVO-konformen Datentransfer.

„Der Hackerangriff auf das PEI und das damit verbundene Datenleck sind tragisch, da ein solcher Angriff vermeidbar gewesen wäre: Denn neben der aktuell ausgenutzten Schwachstelle bestehen  schon seit langem Bedenken bezüglich des Datenschutzes bei US-amerikanischen Produkten. So kamen zum Beispiel schon die Landesdatenschützer im letzten Jahr zu dem Ergebnis, dass Office 365 von Microsoft nicht datenschutzkonform eingesetzt werden kann, da auf intransparente Art und Weise Daten an Microsoft übermittelt werden. Zur Wahrung des Datenschutzes und zur Prävention weiterer Datenlecks müssen deutsche Behörden und Institutionen, vor allem an solch sensiblen Stellen, auf sichere Softwareprodukte aus dem DSGVO-Raum setzen. Dabei sollte nicht die oberste Prämisse sein, Produkte wie Office 365 gänzlich abzuschaffen, sondern dort wo es um hochsensible Daten, z.B. von Bürger:innen oder Patient:innen geht, diese um geeignete, sichere Software zu ergänzen. Doch für diesen Schritt müssen sich deutsche Behörden erst einmal darüber klar werden, welche Daten wirklich schutzbedürftig sind.“  

https://www.ftapi.com/


Artikel zu diesem Thema

Microsoft Exchange
Mär 22, 2021

Microsoft: Zehntausende E-Mail-Server wegen Sicherheitslücke gehackt

Update 22.03.21, 15:56 Die Sicherheitslücken im weit verbreiteten Kommunikationssystem…
DSGVO
Mär 15, 2021

DSGVO-Bußgelder in Millionenhöhe: Zahl und Höhe der Bußgelder steigen

DSGVO-Bußgelder in Millionenhöhe und ein Anstieg der Bußgeldbescheide um 60 Prozent haben…

Weitere Artikel

Firmenerweiterung

BCS baut Geschäfte in Deutschland aus

Die Business Critical Solutions GmbH (BCS), Dienstleister für die IT-Infrastruktur-Branche, startet jetzt auch in Deutschland durch.
Intel

Intel-Firma Mobileye hofft auf Robotaxi-Dienst in Deutschland ab 2022

Die Intel-Tochterfirma Mobileye kann sich den Start ihres ersten Robotaxi-Dienstes in Deutschland 2022 vorstellen. «Wenn alle Voraussetzungen passen, würden wir gern ab nächstem Jahr mit unserem Dienst nach Deutschland kommen», sagte Mobileye-Manager Johann…
Bitcoin

Bitcoin-Kurs bricht um 15 Prozent ein

Viele Kryptowährungen sind am Sonntag durch Gerüchte über ein stärkeres Vorgehen gegen Geldwäsche massiv belastet worden. Der Bitcoin, die älteste und bekannteste aller Digitalwährungen, brach zeitweise um rund 15 Prozent ein.
Internet

Womit die Deutschen im Internet surfen

Chrome ist der meistgenutzte Internetbrowser der Deutschen. Laut aktuellen Daten des Web-Traffic-Analyse-Tools StatCounter hat der Marktanteil von Chrome in Deutschland im März 2021 rund 46 Prozent betragen.
Cyberattack

Schul-Cloud des HPI durch Cyberangriffe lahmgelegt

Die Lernplattform Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Institus (HPI) ist mit Cyberangriffen lahmgelegt worden.
Hacker

Die Schweizerische Post startet öffentliches Bug-Bounty-Programm mit YesWeHack

YesWeHack, Europas Crowdsourced-Security-Plattform, verkündet den Start eines öffentlichen Bug-Bounty-Programms für die Schweizerische Post.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.