Anzeige

Digitalisierung

Digitalisierung und Globalisierung sind die Schlagworte unseres Jahrhunderts (VUCA Welt). Die Entwicklungen beschleunigen sich kontinuierlich und wir hinken hinterher.

Märkte und Umsätze von Sparten akkumulieren sich bei wenigen Unternehmen. So vereinen Facebook und Google mittlerweile mehr als 50 % des online-Werbemarktes. 

Die digitalen Riesen werden immer grösser.

Gleichzeitig sind die erfolgreichen Unternehmen nicht nur meistens auf digitalen Säulen gebaut, sie kommen auch in einer erdrückenden Mehrzahl aus anderen Kontinenten als Europa, wie zum Beispiel den USA oder China - gobale Konzerne, mit Urspung in anderen Kontinenten, die es schaffen Steuern nicht in Europa zu zahlen.

Demgegenüber steht die Langsamkeit durch sehr klassisches Vorgehen nach wie vor in unserer Wirtschaft aber vor allem auch dem Staat. Kämpft die deutsche Administration noch mit technischer Ausrüstung für Home Office oder einer 10 Jahre alten Windows Version - sind die globalen Umsatztreiber längst agil und mit dem aktuellen Stand der Technik rund um Datenumgang unterwegs.

Die Schere geht immer schneller auf. Es braucht Maßnahmen, um mit dieser Komplexität umzugehen. Unternehmen müssen sich einstellen auf einen dynamischeren Umgang mit Veränderung, damit nicht das nächste Startup zum Verhängnis wird. Der Staat muss aus seiner hierarchisch, planerischen Methodik heraus und flexibler und schneller werden, um nur zwei Themen zu benennen, die unbedingt erforderlich sind.

Es bedarf eines Bestrebens hin zum Gleichgewicht zwischen Wirtschaft - Staat und Mensch. Dabei ist auch eine Balance aus globaler Sicht erforderlich, um Themen wie Klimawandel und Corona Herr zu werden. Aktuell können wir Ursachen erahnen, Symptome benennen aber an Lösungen hapert es noch - oft aus Partikulärinteressen.

https://synapsenstau.de


Artikel zu diesem Thema

Startup
Jan 20, 2021

Startups als Schnellboote für Innovationen

Startups bringen in der COVID-19-Krise neue Produkte und Dienstleistungen rund neun bis…

Weitere Artikel

Luca-App

Luca-App-Entwickler stellen Programmcode komplett online

Die Entwickler der Luca-App haben den Quellcode ihres Systems zur Corona-Kontaktverfolgung vollständig unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht.
Instagram

Instagram lässt einige Nutzer Like-Zahlen ausblenden

Instagram experimentiert weiter mit dem Verzicht auf die Anzeige von Like-Zahlen.

Refurbishing – mit alten iPhones Geld verdienen

Wer ein iPhone besitzt und auf ein neueres Modell umsteigt, möchte meistens das alte Gerät nicht entsorgen: Es funktioniert noch ausgezeichnet und kann problemlos weiter verwendet werden.
Unternehmensgründung

Weniger Existenzgründungen im Coronajahr 2020

In der Corona-Krise haben viele Menschen ihre Pläne für eine berufliche Selbstständigkeit zunächst auf Eis gelegt. Nach Daten der staatlichen Förderbank KfW setzten im vergangenen Jahr 537 000 Menschen ihre Ideen zur Existenzgründung um.
Gaming

Games sind gut für Top-Studenten

Games sind kein Hindernis für eine gute Leistung an der Uni. Im Gegenteil, gerade Studenten mit ausgezeichneten Noten verbringen relativ viel Zeit mit Videospielen.
Euro

Wann kommt der digitale Euro?

Eine Entscheidung über die mögliche Einführung eines digitalen Euro wird nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) noch Jahre dauern.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.