Anzeige

Businesspeople 2020

Globalisierung und Digitalisierung sind die zentralen Themen unserer Zeit. Sie haben Auswirkungen auf unseren beruflichen und privaten Alltag. Im privaten Bereich ist es vielleicht noch möglich, sich vor Veränderungen zu verschließen.

Wer zum Beispiel mit technischen Veränderungen nicht Schritt halten kann, braucht entweder jemanden, der ihn unterstützt, oder er macht weiter wie bisher. Die vermeintlichen Nachteile betreffen nur die jeweilige Person.

Wer jetzt nicht handelt, bleibt hinter seinem Wettbewerb zurück

Im beruflichen Kontext sieht das allerdings ganz anders aus. Wer die Augen vor Veränderungen verschließt, bleibt auf der Strecke. Alle beteiligten Akteure müssen idealerweise abgeholt und einbezogen werden, damit das Gesamtergebnis stimmt. Die Konkurrenz schläft nämlich nicht. Ruckzuck gehört Ihr Unternehmen der Vergangenheit an.

Technologische Veränderungen gehen mit Veränderungen innerhalb des Unternehmens einher. Die Strukturen müssen sich mit entwickeln, damit alles in Balance bleibt.
Ein wichtiger Aspekt auf organisationaler Ebene ist dabei die Teamführung. Hierarchische Führungsansätze gehören genau wie die Schreibmaschine der Vergangenheit an.

Die Rolle der Führungskraft

Eine Führungskraft muss die Stärken und Schwächen ihrer Teammitglieder erkennen, ihnen einen Rahmen geben sich zu entwickeln und dort Hilfestellungen geben, wo sie benötigt werden. Kein Teammitglied darf dabei auf der Strecke bleiben, denn jedes Mitglied leistet seinen individuellen Beitrag zur Weiterentwicklung des Unternehmens.

Doch Führungskraft ist nicht gleich Führungskraft. Die Rollen unterscheiden sich nach Verantwortungsbereich.

Laut Hays HR-Report 2019 sehen sich Abteilungsleiter „vor allem in der Rolle als Coach, als strategischer Partner und als Gestalter des operativen Tagesgeschäftes.“ HR-Führungskräfte hingegen sehen die Rolle der Führungskraft eher „als Personalentwickler, Change Agents und Manager von Diversität.“

Interessant ist, dass sich laut HR-Report 2019 alle Beteiligten (Mitarbeiter, Führungskraft, Geschäftsführung) darüber einig sind, worin das größte Hindernis für Führungskräfte besteht: zu wenig Kommunikation.

Es sind also differenzierte Führungsansätze, je nach Verantwortungsbereich und Führungsebene, innerhalb eines Unternehmens erforderlich. Der Erfolg entsteht durch die richtige Mischung. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist die interne Kommunikation.

www.leclere-solutions.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Musik

KI-System erkennt Tonalität klassischer Musik

Forscher des École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) haben eine Technologie entwickelt, die mithilfe von Maschinenlernen allein klassische Musik "anhören" kann und richtig bestimmten Tonalitäten - zum Beispiel Dur oder Moll - zuordnet.
Handschlag

Francisco Partners schließt Akquisition von Forcepoint ab

Die auf Technologieunternehmen spezialisierte Investmentfirma Francisco Partners hat den Cybersecurity-Anbieter Forcepoint von Raytheon Technologies übernommen.
Security Alert

Security Alert: Warnung vor aktueller Dridex-Welle

Aktuell gibt es verstärkt Aktivitäten der Dridex-Malware. Diese bereits einige Jahre alte Schadsoftware macht zurzeit in Excel-Dateien die Runde, die per Mail verschickt werden. Dabei hat der Schädling es vor allem auf Passwörter und andere Nutzerdaten…
Home Office

Homeoffice-Pflicht: Produktivitätssteigerung & Einsparungen sind möglich

Nach Beschluss von Bund und Ländern müssen Arbeitgeber es ihren Beschäftigten ermöglichen, von zu Hause aus zu arbeiten. Durch dehnbare Formulierungen in der Verordnung gerät die Homeoffice-Pflicht und dessen Wirkung jedoch in die Diskussion, denn es gibt…
Schwachstelle

Schwere Sicherheitsschwachstelle im SAP Solution Manager

Aktuell tauchen Meldungen über eine schwerwiegende Schwachstelle in SAP Solution Manager auf, nachdem am 14. Januar ein Proof-of-Concept-Exploit-Skript auf GitHub veröffentlicht wurde.
Google Meet

Google Meet erhält Live-Transkript

Otter lässt User der Videokonferenz-App "Google Meet" ab jetzt ein Live-Transkript ihrer Calls durch Künstliche Intelligenz (KI) aufzeichnen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!