Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

eoSearchSummit
06.02.20 - 06.02.20
In Würzburg, Congress Centrum

DSAG-Technologietage 2020
11.02.20 - 12.02.20
In Mannheim, Congress Center Rosengarten

E-commerce Berlin Expo
13.02.20 - 13.02.20
In Berlin

KI Marketing Day - Konferenz
18.02.20 - 18.02.20
In Wien

DIGITAL FUTUREcongress
18.02.20 - 18.02.20
In Frankfurt a.M.

Anzeige

Anzeige

Hacker

Gezielte Hinweiskampagnen sind wesentlich effektiver als Festnahmen, um den Einstieg junger Gamer in die Cyber-Kriminalität zu verhindern. Das besagt eine Studie der University of Cambridge und der University of Strathclyde.

Wenn User demnach gezielte "Denial of Service"-Attacken (DoS) starten wollen, hilft es am meisten, ihnen mitzuteilen, dass das illegal ist.

"Digitale Vormundschaft"

"Überraschenderweise funktioniert das, es ist wie eine Art digitale Vormundschaft. Sobald sich ein User für Cyber-Kriminalität interessiert, erhält er einen kleinen Hinweis. Das funktioniert vielleicht nicht bei Menschen, die bereits in solche Aktivitäten involviert sind, aber es reduziert die Zahl an neuen Kriminellen", erklärt Ben Collier, Koautor der Studie.

Die Forscher haben die Effektivität von Maßnahmen des FBI und der britischen National Crime Agency (NCA) gegen DoS-Angriffe von sogenannten "Booter"-Seiten untersucht. Bei DoS-Angriffen wird ein Datennetz gezielt überlastet, sodass dieses nicht mehr verfügbar ist. "Booter"-Seiten führen solche Attacken gegen Bezahlung durch. Vor allem in der Gaming-Szene wird diese Taktik oft gegen andere User eingesetzt.

Hinweise bei der Suche

Collier zufolge befürchten Behörden, dass DoS-Angriffe eine Art "Einstiegsdroge" für ernsthafte Cyber-Kriminalität sind. Das Forschungs-Team hat anhand der Daten über größere Booter-Seiten analysiert, welche Strategie des FBI und der NCA am wirksamsten sind, um User davon abzuhalten. Es stellte sich heraus, dass Festnahmen wenig Wirkung zeigen, DoS-Attacken nehmen so nur für höchstens zwei Wochen ab. Viel effektiver waren Störungen der Infrastruktur von "Booter"-Seiten und vor allem Werbekampagnen.

Von Dezember 2017 bis Juni 2018 führte die NCA eine Online-Werbekampagne gegen DoS-Angriffe durch. Wenn User nach Booter-Seiten suchten, tauchte eine gezielte Werbung auf, die darauf hinwies, dass solche Aktionen illegal sind. Diese Strategie zeigte mehr Wirkung als Festnahmen oder Störungen der Infrastruktur dieser Seiten. Behörden sollten ihr Vorgehen gegen Cybercrime dementsprechend überdenken, meinen die Wissenschaftler.

www.pressetext.com
 

Neuste Artikel

Puzzle

Demant launcht EPOS

Sennheiser Communications A/S, das Joint Venture zwischen Demant A/S und der Sennheiser Electronic GmbH & Co. KG, hatte bereits angekündigt, dass es sich in einer neuen Konstellation weiterentwickeln wird. Im Jahr 2020 endet nun das Joint-Venture.
Strategiegipfel IT Management

Die IT als Technology Innovator

Über den Weg zur digitalen IT-Organisation und wie digitale Technologien die Struktur, die Rollen und das Verständnis der IT im Unternehmen verändern, spricht CIO Sinanudin Omerhodzic, Chief Information Officer bei der Paul Hartmann AG auf dem Strategiegipfel…
Field Service Management

Field Service Management: Flexibilität als oberstes Gebot

Field Service Management-Lösungen bieten für Unternehmen viele Vorteile – von erhöhter Produktivität bis hin zu mehr Effizienz. Die Implementierung solcher Lösungen ist allerdings auch mit Herausforderungen an Management und Belegschaft verbunden.
Puzzle Hand

FireEye übernimmt Cloudvisory

FireEye, Inc. (NASDAQ: FEYE), übernimmt Cloudvisory. Mit der Akquisition, die das Unternehmen am 17. Januar 2020 abgeschlossen hat, erweitert FireEye seine Plattform Helix um Sicherheitsfunktionen für Cloud-Workloads und bietet künftig eine integrierte…
Passwort vergessen

Vergessene Passwörter kosten Firmen viel Geld

Unternehmen würden massiv IT-Kosten sparen, wenn sie komplett auf Passwörter verzichteten. Andere Formen der Authentifizierung wie beispielsweise biometrische Scans sind wesentlich kosteneffizienter und auch sicherer als gewöhnliche Passworteingaben. Das…
Firmenübernahme

Hitachi Vantara plant die Übernahme von Waterline Data

Hitachi Vantara, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Hitachi, Ltd., gab seine Absicht bekannt, das Geschäft der im Privatbesitz befindlichen Waterline Data, Inc. zu übernehmen.

Anzeige

GRID LIST
Puzzle

Demant launcht EPOS

Sennheiser Communications A/S, das Joint Venture zwischen Demant A/S und der Sennheiser…
Strategiegipfel IT Management

Die IT als Technology Innovator

Über den Weg zur digitalen IT-Organisation und wie digitale Technologien die Struktur,…
Puzzle Hand

FireEye übernimmt Cloudvisory

FireEye, Inc. (NASDAQ: FEYE), übernimmt Cloudvisory. Mit der Akquisition, die das…
Passwort vergessen

Vergessene Passwörter kosten Firmen viel Geld

Unternehmen würden massiv IT-Kosten sparen, wenn sie komplett auf Passwörter…
Firmenübernahme

Hitachi Vantara plant die Übernahme von Waterline Data

Hitachi Vantara, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Hitachi, Ltd., gab seine…
Tb W190 H80 Crop Int 394fe63eed12e45fddd3c0603431e264

Botschaften aus Davos 2020: Was die Welt beschäftigt

Tom Patterson, Chief Trust Officer des weltweit tätigen IT-Dienstleisters Unisys bloggt…