Anzeige

Tokyo, Japan, Crosswalk at Shibuya

Quelle: Patryk Kosmider / Shutterstock.com

Der 20. Februar dürfte in die Geschichte des Internets eingehen: Zum ersten Mal überhaupt führt eine Regierung einen angekündigten Cyberangriff auf ihre eigenen Bürger und Firmen durch. 200 Millionen Geräte will Japan angreifen, um die Verwundbarkeit aufzuzeigen – und Bürger und Unternehmen zu einem sichereren Umgang im Netz zu bewegen.

 Mirko Ross, europäischer Top-Experte für Cybersicherheit, wartet gespannt auf die Ergebnisse.

Der japanische Staat hat sich zu einer ebenso spektakulären wie ungewöhnlichen Maßnahme entschlossen, um im eigenen Land Bürger und Unternehmen für das Thema Cybersicherheit zu sensibilisieren. Staatliche Hacker starten heute im Rahmen des Projektes ‚Notice‘ landesweit mit dem Angriff auf mehr als 200 Millionen vernetzte Geräte von Firmen und Bürgern, Computer und Smartphones sind ausgenommen. Unter der Aufsicht des Innen- und Kommunikationsministeriums werden Angestellte von Japans nationalem Institut für Informations- und Kommunikationstechnik (Nict) mit weit verbreiteten Standardkennwörtern versuchen, in Webkameras, Internetrouter und andere Geräte einzudringen. Dies geschieht nicht heimlich, sondern wurde in einer großangelegten PR-Aktion seit Wochen öffentlich bekannt gemacht.

Mirko Ross, europäischer Top-Experte für das Thema Cybersicherheit, verfolgt das Geschehen in Japan mit großem Interesse. Ross: „Die Herangehensweise ist völlig neu – aber sie ist auch ebenso spannend! Diese Cyberattacke auf das eigene Land kann und wird private und professionelle Nutzer daran erinnern, dass es notwendig ist, angemessene Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, um sich ohne Risiko im Netz bewegen zu können. Ob Japan mit dieser Aktion zum Vorbild auch für Europa werden kann, müssen wir allerdings abwarten“.

https://www.asvin.io/?lang=de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Start-Up Kicker

In Startups hat der Kicker ausgedient

Ein Kicker im Großraumbüro galt noch vor wenigen Jahren als Erkennungszeichen für ein Startup. Doch inzwischen steht gerade einmal noch in rund jedem siebten Startup (17 Prozent) ein Kicker-Tisch – und nur jedes dritte (34 Prozent) bietet überhaupt Spiel- und…
Telefonie_Ausland

Auslandstelefonie und Roaming: Was ist der Unterschied?

Dass bei Reisen in EU-Länder keine Zusatzgebühren mehr fürs mobile Telefonieren und Surfen anfallen, wissen inzwischen viele Verbraucher. Immer wieder gibt es aber Missverständnisse darüber, wie das bei Telefonaten von Deutschland ins Ausland ist.
Glasfaser

Glasfaserausbau kommt in Deutschland kaum voran

3,6 Prozent aller stationären Breitbandanschlüsse in Deutschland waren laut Daten der OECD im Juni 2019 mit einem Glasfaserkabel verbunden - das sind gerade einmal 2,3 Prozentpunkte mehr als im Juni 2015.
Apple

Apple verbietet Cloud-Gaming im App Store

Apple verbietet in seinem App Store Cloud-Gaming-Anwendungen wie "Google Stadia" oder den im September startenden Microsoft-Dienst "xCloud". Laut dem Konzern verstoßen solche Apps gegen die Richtlinien des digitalen Ladens.
Twitter

Twitter versieht staatsnahe Konten mit Symbolen

Twitter versieht eine Reihe von Nutzerkonten mit Verbindung zu Regierungen künftig mit Symbolen, um seinen Usern eine bessere Orientierung zu bieten.
WeChat

Trump will chinesische App WeChat in USA verbieten

US-Präsident Donald Trump verbietet US-Bürgern, Geschäfte mit der chinesischen Social Media App WeChat oder deren Eigentürmern zu machen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!