Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

Online-Shopping

Online-Händler kennen natürlich die eigene Kundschaft am besten. Doch generell gibt es ein paar Muster, die bei Online-Shoppern immer wieder auftreten. Wir stellen Ihnen die vier gängigsten Typen vor und verraten Ihnen, wie Sie als Händler am besten auf diese Kunden eingehen.

Die Produktexpertin

Die Produktexpertin

Illustration: Saskia Overath (http://linienaufpapier.tumblr.com/)

Die Produktexpertin könnte in ihrem Lieblingsshop in jedweder Position arbeiten. Sie kennt den Laden besser als der CEO und kann über alle Produktlinien der letzten zehn Jahre Auskunft geben. Sie liebt es, zu recherchieren, lange Produktrezensionen zu verfassen und ihr Wissen in Foren zu teilen. Sie weiß, was gut ist, und kauft mit Liebe und Bedacht.

Für die Produktexpertin sind Bewertungsmöglichkeiten unerlässlich. Außerdem zählt für sie eine informative Artikelseite zu einem Muss. Ebenfalls wird sie den Firmenblog ganz sicher lesen und dort Kommentare hinterlassen. Machen sie die Produktexpertin mit guten Angeboten zum Fan Ihres Unternehmens und gewinnen Sie Stammkundin und Markenbotschafterin in einem.

Der Power-Shopper

Power-Shopper

Illustration: Saskia Overath (http://linienaufpapier.tumblr.com/)

Der Power-Shopper ist neugierig, entscheidungsfreudig und liebt es, online einzukaufen. Mit Smartphone und Laptop bewaffnet, eröffnet sich ihm im heimischen Wohnzimmer ein Universum, von dem er in früheren Zeiten nicht zu träumen gewagt hätte. Ob Zahnbürste, Kommode oder neues Auto, der Power-Shopper mag das Flair der virtuellen Welt und würde nicht im Traum daran denken, für einen Einkauf auch nur einen Fuß vor die Tür zu setzen. Und wer braucht eigentlich einen Job, wenn es Online-Shops gibt?

Der Power-Shopper ist ein guter Kunde, aber auch anspruchsvoll. Mit altem Plunder und langweiligen Seiten locken Sie ihn nicht hinter der Maus hervor. Bieten Sie dem Power-Shopper mit spannenden Aktionen und Gewinnspielen das Abenteuer, das er sucht. Sorgen Sie mit einer einfachen, aber ansprechenden Seitenstruktur dafür, dass er immer neue Angebote findet und diese rasch in den Warenkorb befördern kann.

Die Surferin

Surferin

Illustration: Saskia Overath (http://linienaufpapier.tumblr.com/)

Die Surferin liebt es, voll und ganz in die virtuelle Welt einzutauchen, geht dort allerdings gerne verloren. Wollte ich nicht noch nach der Bluse in Größe S schauen? Gibt es die Hose bei diesem Händler eigentlich in Dunkelblau? Wie waren noch mal die Rezensionen für die beigefarbene Tasche? Und warum ist es schon wieder 23 Uhr? Die Surferin erkundet für ihr Leben gerne die Weiten des Online-Handels, nur der Bestell-Button ist ein weitgehend unbekanntes Wesen für sie.

Die Surferin betrachtet Online-Shops eher als Leseseite denn als Einkaufswelt. Fangen Sie die Surferin mit Angeboten ab, zu denen Sie nicht nein sagen kann, zum Beispiel Rabatte, die in einem Pop-up-Fenster erscheinen, wenn sie mit dem Mauszeiger die Seite verlässt. Zeigen Sie außerdem Präsenz auf Facebook, Instagram & Co., damit die Surferin auf ihrer langen Reise durch das Internet immer wieder zu Ihnen zurückfindet.

Der Klickmuffel

Klickmuffel

Illustration: Saskia Overath (http://linienaufpapier.tumblr.com/)

Schon den Laptop aufklappen, bedeutet Arbeit. Dann auch noch eine Internetseite aufrufen, ein Produkt auswählen und in den Warenkorb legen, Daten eingeben und auf Bestellen drücken… das alles ist wahnsinnig anstrengend. Geht denn das nicht viel einfacher? Die ideale Welt des Klickmuffels ist die 1-Click-World.

Hätte der Klickmuffel die Wahl, so würde er am liebsten eine Website vorfinden, das auf der Startseite genau das Produkt zeigt, was er sucht, und es dann mit einem Klick kaufen. So einfach geht es natürlich in der Praxis nicht, aber erleichtern sie ihm trotzdem mit einer übersichtlichen Seitenstruktur den Einkauf. Setzen Sie außerdem Cookies ein, mit denen er bei einem erneuten Besuch auf Ihrer Seite sofort seine Lieblingsprodukte vorfindet. 

business.trustedshops.de
 

GRID LIST
Vita Santrucek

Vita Santrucek wird General Manager von Avast Business

Avast, Anbieter von digitalen Sicherheitsprodukten, ernennt Vita Santrucek mit sofortiger…
Geldkoffer Dollar

Equifax zahlt nach Datenklau-Skandal bis zu 700 Mio. Dollar

Ein schwerer Datendiebstahl aus dem Jahr 2017 kommt die US-Wirtschaftsauskunftei Equifax…
Roberto Casetta

Matrix42 ernennt Roberto Casetta zum VP International Sales

Roberto Casetta verstärkt seit 1. Juli 2019 als Vice President International Sales das…
Handschlag

Signavio schließt Technologiepartnerschaft mit Sprint Reply

Das Beratungshaus Sprint Reply nutzt ab sofort die Business-Transformation-Plattform von…
Personen und Schloss

DriveLock 2019.1 mit zahlreichen Erweiterungen

Das neue DriveLock 2019.1 Release soll ab sofort verfügbar sein. Die Updates betreffen:…
KI

Neuer Chip ahmt menschliches Gehirn nach

Das menschliche Gehirn als Vorbild für einen elektronischen Speicher: Diesen…