Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

LIVE2019
28.05.19 - 28.05.19
In Nürnberg

Online B2B Conference
04.06.19 - 05.06.19
In Holiday Inn Westpark, München

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

WeAreDevelopers
06.06.19 - 07.06.19
In Berlin, Messe CityCube

Anzeige

Anzeige

Wunderlampe

Vom Wunsch zum konkreten Projekt: Im Rahmen der Deutschen Partnerkonferenz (#DPK18) inklusive der #Impulse18 startet die Kampagne Make Your Wish – ein Aufruf gemeinsam mit uns und unseren Partnern Wünsche für eine bessere Zukunft mit künstlicher Intelligenz (KI) zu verwirklichen.

„Der Wunsch, die Welt zu verbessern, schlummert in jedem von uns“, sagt Martin Grosse, Chief Marketing Officer bei Microsoft Deutschland. „Dabei sind die Wünsche so vielfältig, wie die Menschen selbst. Mit ‘Make Your Wish‘ schaffen wir eine Plattform, auf der wir Ideen, die im geschäftlichen, sozialen oder gesellschaftlichen Umfeld mit künstlicher Intelligenz die Welt verbessern können, mit denjenigen zusammenbringen, die sie umsetzen.“

Ob spontane Idee oder langgehegter Zukunftswunsch: Das Einreichen der Vorschläge über die Online-Plattform Make Your Wish erfolgt in wenigen, einfachen Schritten. Die Teilnahme ist kostenlos. Nach erfolgter Prüfung und Bestätigung des Wunsches können sich Partner, Entwickler oder Startups für das Projekt melden und die Umsetzung starten.

Diese Partnerunternehmen und Software-Entwickler sucht Microsoft über die Wunscherfüller-Funktion. Hier können sich Teilnehmer ab sofort registrieren und dabei helfen, Wünsche mit Unterstützung von Microsoft zu erfüllen. „Wir verbinden gute Ideen mit KI und vernetzen Startups und Partner, um diese Ideen zum Leben zu erwecken“, so Martin Grosse.

Für das Wunschprojekt stimmen und entwickeln, wovon Menschen träumen

In der Wunschliste und Wunschgalerie werden die Ideen und Projektvorschläge gesammelt und von der Community bewertet. Die besten Einreichungen werden im Rahmen des Microsoft-KI-Festivals im März 2019 ausgezeichnet.

Der Mensch steht im Mittelpunkt von künstlicher Intelligenz

KI ist eine revolutionäre Technologie, weil sie selbständig aus Sinneseindrücken, Prozessen und Handlungen lernen kann. Wir von Microsoft glauben, dass intelligente Maschinen mit Menschen unschlagbare Teams bilden können, die unsere Fähigkeiten erweitern. Daher sollten wir auch keine Angst vor diesen Neuerungen haben, denn sie können auf der Grundlage verantwortungsvoller Entwicklung neue, spannende Möglichkeiten schaffen, mit denen KI Vorteile für uns alle bringt.

Als Anbieter von KI-Technologien sehen wir uns in der Pflicht, künstliche Intelligenz verantwortungsvoll und im Sinne der Menschen zu gestalten. Dafür haben wir ethische Prinzipien formuliert, die das sicherstellen. Wir wollen auch, dass alle Menschen von der Vorteilen von KI profitieren können und arbeiten intensiv daran, künstliche Intelligenz für alle verfügbar und nutzbar zu machen. Damit wir gemeinsam die Welt verändern können.

Weitere Informationen zum Thema Künstliche Intelligenz finden Sie im News Center von Microsoft Deutschland: https://news.microsoft.com/de-de/presskits/kuenstliche-intelligenz-bei-microsoft/
 

GRID LIST
Virus Alert

Signifikanter Rückgang an verbreiteter Malware

Die Virenanalysten von Doctor Web konnten im April 2019 einen signifikanten Rückgang an…
DSGVO

Die DSGVO sorgt für Boom bei Beratungen

Die Unsicherheit der einen ist das Geschäftsmodell der anderen: Seit die…
Autonomes Auto

Fahrerlose Autos bekommen sechsten Sinn

Einen sechsten Sinn wollen Forscher der Purdue University Drohnen und fahrerlosen Autos…
Tb W190 H80 Crop Int E9272d1b87f34f36c8a02e1a8aaa037d

Aufschub für Huawei-Kunden bei Google-Sperre

Nutzer von Huawei-Smartphones müssen sich zumindest bis Mitte August keine Gedanken über…
Schwachstelle - Mann mit Lupe

Download‑Schwachstelle in Slack für Windows

Tenable, das Cyber Exposure Unternehmen, gibt bekannt, dass sein Research Team eine…
Upload-Filter Demo

Upload-Filter mobilisieren Wähler

Vor der anstehenden Wahl des Europäischen Parlaments aktiviert der Streit um mögliche…