Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Soziale Medien werden im alltäglichen Leben sowohl für private Nutzer, Personen des öffentlichen Lebens als auch Unternehmen immer relevanter. Der Zugang zu den Facebook-, Twitter-, oder LinkedIn-Konten ist daher besonders schützenswert. 

Das jüngste Hacken tausender Twitterkonten, darunter die prominenter User wie Unicef, Amnesty International oder Boris Becker, zeigt auf, wie gefährlich solche Angriffe im Hinblick auf Meinungsmanipulation sein können. Der CyberSicherheitsrat Deutschland e.V. mahnt daher die Nutzer an, ihre Social Media Kanäle besser zu schützen, was bereits mit einfachen Sicherheitsvorkehrungen möglich ist.

Hinsichtlich des unter #Nazialmanya bekanntgewordenen Hackerangriffs erläutert Hans-Wilhelm Dünn, Generalsekretär des Cybersicherheitsrates Deutschland e.V.: „Hacker nutzen auf diesem Wege IT-Infrastrukturen, um im Ausland Unruhe zu schüren“. Für einen effektiven Schutz der Social MediaKonten helfen bereits grundlegende Sicherheitsvorkehrungen: „gute, schlaue Passwörter mit mehreren Zeichen“ oder die teils angebotene Zwei-Faktor Authentifizierung. Unternehmen oder Einrichtungen des öffentlichen Lebens könnten außerdem Verifizierungsmöglichkeiten zur Bestätigung der Identität wahrnehmen, wie dies zum Beispiel bei Twitter möglich ist.

Die Verwendung von Zusatzapplikationen wie etwa Twitter Counter von Dritt-Anbietern sei jedoch bedenklich. „Gerade große Einrichtungen wie z.B. Medienanstalten, internationale Organisationenoder gar Fußballvereine sind darauf angewiesen, ihr Reichweite und Wahrnehmung in den sozialen Medien zu messen und zu analysieren. Allerdings weisen diese Tools oft geringere Sicherheitsstandards auf und sind somit ein großes Einfallstor“, warnt Hans-Wilhelm Dünn und merkt an: „Eine detaillierte Prüfung der Sicherheitsstandards von Anwendungen der Dritt-Anbieter ist daher absolut notwendig“. Falls deren Einsatz nicht unbedingt notwendig sei, solle sogar komplett darauf verzichtet werden.

www.cybersicherheitsrat.de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 8819e621c09c647c68a8b053b3f5db90

Bitkom warnt Obersten Gerichtshof der USA vor Zugriff auf Daten in Europa

Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten steht vor einem wegweisenden Urteil, mit…
Tb W190 H80 Crop Int 43a145c64e12f8f10d9638cec0b8af19

Scopevisio und eurodata bündeln ihre Kräfte

Auf dem Cloud Unternehmertag in Bonn haben die Scopevisio AG, Bonn, und die eurodata AG,…
Tb W190 H80 Crop Int D1e530273d13a7b939633f545b817271

Hyland erweitert sein internationales Führungsteam

Bob Dunn übernimmt die Position des Associate Vice President EMEA & APAC bei Hyland. Der…
Tb W190 H80 Crop Int D33ced82edbd2359aa1922d2f63a6179

TeamViewer veröffentlicht dedizierte IoT-Lösung

TeamViewer hat die Veröffentlichung von TeamViewer IoT angekündigt. Das neue Produkt…
Tb W190 H80 Crop Int 680190fe7fca4d3e8efbfe163d335a43

Dridex-Trojaner greift erneut an

Forcepoint Security Labs haben eine neue Variante des Dridex-Banking-Trojaner aufgedeckt.…
Tb W190 H80 Crop Int 0d92b7fd13f7f3ed467863088fea28e1

lijana Vavan ist neue Managing Director Europa bei Kaspersky Lab

lijana Vavan übernimmt bei Kaspersky Lab die Position des Managing Director für Europa.…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security