IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

CensorNet, Anbieter umfassender Lösungen für Cloud-Sicherheit, bietet ab sofort die CensorNet App zur Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA). Diese neue Authentifizierungsmethode macht es möglich, dass Nutzer ihre Einmalpasswörter (One-Time Passcodes) als verschlüsselte Push-Nachricht von der CensorNet App auf Ihr Smartphone geliefert bekommen.

Die App ergänzt die bereits verfügbaren Bereitstellungsmethoden, also SMS, Sprachanruf, E-Mail und Token. Jede installierte App nutzt dabei einen eigenen, automatisch generierten Verschlüsselungsschlüssel. So ist sichergestellt, dass nur die beabsichtigten Empfänger einer Nachricht diese auch entschlüsseln können. Mit der App verfügen CensorNet Kunden über eine weitere sichere Methode der Authentifizierung und profitieren gleichzeitig von mehr Freiheit und Flexibilität. Die CensorNet App ist Bestandteil der neuen Version 9 von SMS Passcode. SMS Passcode wird es zukünftig unter diesem Namen nicht mehr geben. Die Lösung firmiert ab sofort unter der Bezeichnung CensorNet MFA. CensorNet MFA Version 9 ist für Kunden ab sofort verfügbar. Die CensorNet App steht ebenfalls ab sofort im App Store und auf Google Play zum Download bereit.

Wie bei jedem CensorNet Sicherheits-Tool, kann die Steuerung von CensorNet MFA auf granulare Art und Weise erfolgen. So ist es möglich, für verschiedene Benutzergruppen jeweils die Methode der Zustellung von Einmalpasswörtern festzulegen, die für sie am geeignetsten ist. Administratoren können natürlich auch ganz grundlegend bestimmen, ob Mitarbeiter ihre Passwörter über die App erhalten oder nicht. Möglich ist auch, dass die Lösung automatisch die im jeweiligen Kontext des Nutzers am besten geeignete Bereitstellungsmethode auswählt. Zu den weiteren Aktualisierungen des Produkts gehört auch die PowerShell-Unterstützung, eine neue Option für Administratoren zur Verwaltung einer CensorNet MFA Installation. Das ebenfalls neue Advanced Database Auditing hilft Kunden, auch strenge Branchenvorschriften und Audit-Kontrollanforderungen zu erfüllen.

Ed Macnair, CEO von CensorNet: „Apps werden immer häufiger für die Kommunikation und die Zusammenarbeit in Unternehmen genutzt. Daher war es für uns naheliegend, auch die Nutzung unserer MFA-Lösung damit einfacher zu gestalten. Unser Ziel war schon immer, Sicherheit so einfach und effizient wie möglich bereitzustellen. Eine App, die sich leicht und umfassend anpassen lässt, erfüllt diese Anforderung ganz genau. Schwache und gestohlene Passwörter sind nach wie vor ein Haupteinfallstor für Cyberkriminelle. Dank der Übernahme von SMS Passcode Anfang 2016 ist es uns heute möglich, Kunden eine komplette und wirklich integrierte Cloud-Security-Plattform zu bieten. Auch um diese nahtlose Integration zu versinnbildlichen, haben wir SMS Passcode in CensorNet MFA umbenannt.”

www.censornet.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet