Anzeige

Hackerangriff

Laut der vom Passwortmanager NordPass zur Verfügung gestellten Daten können 73% der beliebtesten verwendeten Passwörter in weniger als einer Sekunde geknackt werden. 

Hier sind die Top 10 Passwörter des Jahres 2020 zusammen mit der Zeit, die es braucht, um sie zu hacken, sowie der Anzahl an Fällen, in denen sie bei verschiedenen Datenschutzverletzungen offengelegt wurden.

Interessanterweise fanden die NordPass-Forscher letztes Jahr nach der Analyse der Top Passwörter 2019 heraus, dass 70% der Passwörter in weniger als einer Sekunde geknackt werden können. Das sind 3% weniger als im Jahr 2020.

„Der Anstieg bedeutet, dass Millionen von Menschen immer noch generische und schwache Passwörter verwenden. Sie realisieren nicht, dass ein starkes Passwort eines der wichtigsten Werkzeuge für die eigene Online-Sicherheit ist“, sagt Chad Hammond, ein Sicherheitsexperte bei NordPass.

Wie knacken Hacker Passwörter?

Die beliebteste Methode ist die sogenannte „Brute-Force“-Attacke. Es handelt sich um eine automatisierte, gängige und effektive Methode, um die Passwörter von Menschen zu hacken.

Bei der Brute-Force-Attacke auf dein Passwort prüfen Hacker, ob dein Passwort zu den beliebtesten gehört. Sie prüfen auch alle bekannten Informationen, die du für deine Passwörter verwenden könntest, wie deinen Namen, deine Adresse, deine Lieblingsband, deinen Lieblingssportverein oder den Namen deines Tieres. Hacker könnten auch ein Programm nutzen, das diese Informationen optimiert, indem mehr Daten wie Zahlen oder Sonderzeichen hinzugefügt werden.

Sie übersetzen Wörter auch in Leetspeaks (bei dem „password“ zu „p422W0Rd“ wird) oder scannen „Rainbow Tables“. Dabei handelt es sich um riesige Tabellen mit Hashwerten, die auf mögliche Klartextpasswörter abgestimmt sind.

Darüber hinaus prüfen Hacker auch, ob andere Konten von dir geknackt wurden, und ob du dasselbe Passwort bereits für ein anderes Konto verwendest. „Deshalb ist es so wichtig, für alle Konnten individuelle Passwörter zu verwenden. Laut unserer Studie verwenden 63% der Menschen ihre Passwörter leider mehrmals“, sagt Chad Hammond, Sicherheitsexperte bei NordPass.  

Was empfehlen Experten für Cybersicherheit?

„Wir empfehlen, dass man starke Passwörter verwendet, die sehr lang sind, sowie Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Zusätzlich muss man für jedes Konto ein individuelles Passwort verwenden. Außerdem ist es eine gute Idee, eine Multi-Faktor Authentifizierung zu nutzen, um den eigenen Schutz noch zu verbessern“, sagt Chad Hammond, Sicherheitsexperte bei NordPass.

Wie hat NordPass die Zeit zum Knacken des Passworts berechnet?

Ein einfaches Passwort mit sieben Zeichen, aber ohne Sonderzeichen oder Großbuchstaben kann in weniger als 0.29 Sekunden geknackt werden. Mit mindestens zwei zusätzlichen Zeichen erhöht sich die Zeit zum Knacken des Passworts auf rund fünf Jahre. Jedoch hängt diese Zeit auch vom Computer ab, den der Hacker verwendet. Wie lange es dauert, ein Passwort zu knacken, kann online geprüft werden.

www.nordpass.com


Artikel zu diesem Thema

Hackerangriff
Jan 18, 2021

Vorsorgepläne als Ziel von Hackern

Da Vorsorgepläne sensible persönliche und finanzielle Daten enthalten, werden…
Passwortmanagement
Dez 23, 2020

Warum effektives Passwortmanagement unerlässlich ist

„Die jüngste Sicherheitsverletzung bei SolarWinds ist ein weiterer Beweis für den…
Datensicherheit
Nov 02, 2020

Fast die Hälfte der Verbraucher weltweit rechnet mit Datenmissbrauch

Laut einer aktuellen Studie von OpSec Security geht fast die Hälfte (48 Prozent) der…

Weitere Artikel

Virus

Einer von vier E-Mail-Kompromittierungsangriffen nutzt Lookalike-Domains

Die neuesten Daten zu BEC-Betrügereien zeigen, wie böswillige Akteure eine Mischung aus Gmail-Konten, einer Zunahme gestohlener Überweisungen und einer Verlagerung auf Lohnabzweigungen nutzen.
Hacker

Cyberkriminelle wollen Kapital aus dem Thema Steuern schlagen

Erneut versuchen Cyberkriminelle sich weltweit die anstehenden Steuererklärungen vieler Bürger und Unternehmen zunutze zu machen, um Login-Daten zu entwenden und Schadsoftware zu verbreiten.
Hackerangriff

Colonial Pipeline-Hack: Das Stromnetz wurde nicht angegriffen – noch nicht...

Der Colonial Pipeline-Hack war auch insofern bemerkenswert, als dass er der bisher bedeutsamste Ransomware-Angriff auf ein US-Energietransportsystem war, im Gegensatz zu einem reinen Kraftstoffanbieter wie Exxon.
Krankenhaus IT

Krankenhäuser im Visier von Hackern

Leere Tanksäulen, verriegelte Supermarkttüren und der erste digitale Katastrophenfall in Deutschland – Menschen weltweit haben die Folgen der jüngsten Cyberattacken gegen kritische Infrastrukturen (KRITIS) am eigenen Leib gespürt: Erst Colonial Pipeline, dann…
DDoS

Zahl der DDoS-Angriffe sind rasant gestiegen

Die Zahl der DDoS-Attacken erreichte im 1. Halbjahr 2021 einen neuen Höchstwert. Die Zunahme gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit seinem DDoS-Boom und einer Verdopplung der Angriffe betrug noch einmal 33 Prozent.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.