Der Schlüssel zum Erfolg für IT-Berater ist Spezialisierung

Welche Skills benötigen selbstständige IT-Berater, um auf dem aktuellen Berufsmarkt zu bestehen? Der Top-Skill-Radar von freelancermap liefert einen umfangreichen Überblick über Angebot und Nachfrage.

Hierfür wurden über 60.000 anonymisierte Profile und 40.000 Projektausschreibungen untersucht und die angegebenen Skills mit denen der Auftraggeber verglichen. Die Ergebnisse zeigen, welche Fähigkeiten IT-Berater schon haben – und welche sie noch brauchen: an der Spitze die SAP-Spezialisierung. 

Anzeige

Top-Skills der IT-Berater: SAP, Beratung und SQL 

Die aktuelle Analyse ist in die Bereiche „Fähigkeiten / Expertise“, „Programmiersprache / Framework“ und „Software / Plattform“ aufgeteilt. Bei den eigenen Kompetenzen geben die meisten IT-Berater Beratung, Marketing, Scrum sowie Projektmanagement als Top-Skills an. Bei den Programmiersprachen haben SQL und Java die Nase vorn. Wenn es um Softwarekenntnisse geht, hat SAP die Oberhand mit weitem Vorsprung gegenüber Azure und Windows. 

Freelancer Bild2 Freelancemap

Projektausschreibungen: Es kommt auf zusätzliche Expertise an

Aktuell sind bei Projektausschreibungen hauptsächlich IT-Berater gefragt, die sich mit SAP auskennen. In punkto Fähigkeiten wird vor allem auf Beratung gesetzt. Darüber hinaus sind auch Skills wie Analyse, Support und Design gerne gesehen. Bei den Programmiersprachen zeichnet sich ein sehr deutliches Bild ab, hier wird hauptsächlich ABAP und SQL – also Expertise im Bereich Datenbanken – verlangt. Beim Blick auf Profile und Ausschreibungen zeigt der Top-Skill-Radar, dass aktuell für IT-Berater mit Zusatz-Know-how viel zu holen ist. 

Freelancer Bild1 Freelancemap

Wie ist die aktuelle Berufslage für IT-Berater auf freelancermap zu bewerten? Laut Thomas Maas, CEO von freelancermap, zeigen die Daten, dass es für den Erfolg vor allem auf Spezialisierung ankomme. „Wenn wir uns die IT-Berater anschauen, fällt auf, dass viele Profile ähnlich aufgestellt sind. Um hier herauszustechen, kommt es auf die Zusatz-Skills und die richtige Angabe dieser an. Wer beispielsweise SAP-Skills hat, sollte unbedingt Spezialisierungen wie FI oder SD angeben, um so seine Chancen zu erhöhen“, erklärt Maas, der damit auch auf den branchenüblichen Stundensatz verweist. Laut Freelancer-Kompass 2021 verdienen SAP-Experten im DACH-Raum durchschnittlich 105 Euro pro Stunde.

www.freelancermap.de

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.