Fachkräftemangel
Unternehmen erkennen zunehmend, dass Gamer als Arbeitnehmende besonders attraktiv sind – sie bringen Fähigkeiten mit, die in der neuen, KI-getriebenen Arbeitswelt klar von Vorteil sind. Unternehmen sollten Gamification nutzen, um diese Zielgruppe anzusprechen und sich von der Konkurrenz abzuheben.
Gegen den Fachkräftemangel
Laut einer aktuellen Bitkom-Studie werden in Deutschland im Jahr 2040 rund 663.000 IT-Fachleute fehlen. AIOps könnten hier helfen.
Anzeige
Dem Fachkräftemangel entgegenwirken
Wie sich KI im Recruiting einsetzen lässt, die Kandidatensuche im Ausland gelingt und welche Vorteile Hybrid-Work-Modelle für die Personalabteilung bringen, erklärt Steffen Michel, Geschäftsführer und Gründer von MHM HR. 
Anzeige
Site-Management
In Zeiten des immer schwerer wiegenden Fachkräftemangels sind Lösungen gefragt, welche die hierdurch entstehenden Lücken schließen. Die in Siegen ansässige DeRZ bietet vor diesem Hintergrund Dienstleistungen im Bereich des Rechenzentrumsmanagements an, um Unternehmen personell zu entlasten.
Datenqualität und Fachkräftemangel
Bereits zum dritten Mal in Folge haben Natuvion und die NTT DATA Business Solutions Top-Manager und Abteilungsleiter danach befragt, wie sie die Transformation ihrer IT-Landschaft in den zurückliegenden zwei Jahren bewältigt haben.
Status Quo, Bedenken und Chancen
Dass der Technologiesektor seit Jahren einen beispiellosen Wandel erlebt, ist nun beileibe nichts Neues: Immens schnelle technologische Fortschritte, sich immer wieder ändernde Marktanforderungen und die fortschreitende Digitalisierung sind nur drei der Gründe dafür. Neben all diesen Umwälzungen gibt es ebenfalls seit Jahren die immer gleiche Konstante: Eine hohe Nachfrage
Anzeige
Der Fachkräftemangel nimmt spürbar zu, und in einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft stehen viele Arbeitgeber dadurch vor gewaltige Herausforderungen. Insbesondere die stark umworbene junge und digital affine Generation bevorzugt heute eine möglichst unkomplizierte Bewerber-Journey.
Kommentar
Die Regierungsbehörden arbeiten derzeit daran, das digitale Erlebnis für Mitarbeitende und BürgerInnen zu verbessern. Ziel ist es, die Produktivität der Mitarbeitenden zu steigern, qualifizierte Fachkräfte zu rekrutieren, sowie die Interessen des öffentlichen Sektors zu fördern. 
Kommentar
Ärgerlich, geschäftsschädigend, kostenintensiv – die Medien finden viele Adjektive, um den Fachkräftemangel einzuordnen. Ein Wort fällt allerdings viel zu selten: gefährlich. Wer glaubt, dass die katastrophale Lage auf dem Arbeitsmarkt nur die Rücklagen und Investitionen von Unternehmen bedroht, irrt gewaltig.
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
26.09.2024
 
Osnabrück
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige