Neue Schul-Features für Securepoints MDM

Die Digitalisierung des Schulunterrichts setzt voraus, dass Anwendungen und mobile Geräte einfach zu verwalten und zu managen sind. Datenschutz und Jugendschutz müssen vollumfänglich umgesetzt werden können.

Um IT-Systemhäusern und ITVerantwortlichen den Weg zum digitalen Klassen- und Lehrerzimmer zu erleichtern, hat Securepoint jetzt die Funktionen seines Mobile Device Management (MDM) um wichtige Schul-Features erweitert.

Anzeige

Das MDM des Herstellers unterstützt nun den Apple School Manager, Classroom-Apps sowie Shared iPads. Die Verwaltung aller Geräte erfolgt über eine zentrale Oberfläche. Mit dem MDM für iOS und Android können Rechte und Anwendungen für einzelne Nutzer und Geräte oder gruppenübergreifend verwaltet werden. Ortungs- und Löschfunktionen helfen, Endgeräte bei Verlust aufzuspüren und enthaltene Daten zu sichern. Ziel des deutschen ITSicherheitsherstellers ist die optimale Integration von Tablets und Co. in den Unterricht. Die Cloud-Lösung ist über einen QR-Code in wenigen Minuten einsatzbereit. Neue Geräte können einfach und intuitiv hinzugefügt werden.

Für das Mobile Device Management von Securepoint soll dieses Jahr außerdem ein weiteres Google-Audit durchgeführt werden. 

Die Lösung des Lüneburger Unternehmens wurde im Rahmen der unabhängigen techconsultStudie “Professional User Rating Security Solutions 2021” als Champion in der Kategorie “MDM/EMM/UEM” ausgezeichnet. Die guten Ergebnisse spiegeln sich bei der Zufriedenheit mit der MDM-Lösung und bei entsprechend positiven Bewertung des Herstellers selbst wieder.

www.securepoint.de

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.