Apple hat 32 KI-Startups im Jahr 2023 übernommen

Apple
Bildquelle: Silpakorn / Shutterstock.com

Apple hat im Jahr 2023 32 KI-Startups erworben und führt damit die Liste der Big Tech-Unternehmen mit Abstand an. Auf dem Zettel des Tech-Riesen stehen zudem weitere Firmen.

Google folgt Apple mit 21 Übernahmen, Meta mit 18 und Microsoft liegt mit 17 etwas zurück. Die Daten stammen von Stocklytics. Edith Reads, dortige Finanzanalystin, kommentierte die Daten wie folgt: „Im anhaltenden KI-Rüstungswettlauf macht Apple bedeutende Geschäfte mit vielen KI-Startups und sichert sich damit eine gute Position für zukünftige technologische Entwicklungen. Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten, Microsoft und Google, die erhebliche Investitionen in bereits etablierte KI-Unternehmen tätigen, gewinnt Apple durch den Erwerb vielversprechender KI-Startups Zugang zu erstklassigen Talenten und innovativen Technologien und festigt seine Stellung in entscheidenden KI-Bereichen.“

Anzeige

Apple will KI-Kompetenz stärken

CEO Tim Cook betonte die Ausrichtung des Unternehmens auf KI-Forschung. Apples Übernahmestrategie spiegelt einen vielschichtigen Ansatz zur Förderung der KI-Entwicklung wider, der die Akquisition von Talenten, die Integration von Technologie und die Erweiterung des geistigen Eigentums umfasst.

Im Jahr 2020 erwarb Apple Inc. beispielsweise Voysis, ein KI-Startup, das darauf spezialisiert ist, digitale Sprachassistenten zu entwickeln, die natürliche Sprache besser verstehen können, mit dem Ziel, den virtuellen Assistenten Siri innerhalb seiner Geräte zu verbessern.

Zu den weiteren von Apple gesicherten Technologien gehören WaveOne, das im März 2023 übernommen wurde und dessen Technologie bei der Video-Kompression hilfreich ist. Hinzu kommen Emotient, Laserlike, Drive.AI und AI.Music, die teilweise in iPhones, Apple Watches und Macs integriert wurden.

Ein bemerkenswerter Aspekt von Apples Übernahmeaktionen ist die Betonung auf den Erwerb von Startups in frühen Phasen. Das weist eher auf eine proaktive Strategie hin, aufkommende KI-Trends und -Technologien frühzeitig zu identifizieren und in diese zu investieren.

Apple plant weitere Übernahmen und beabsichtigt, das deutsche Startup Brighter.AI zu erwerben, um sein neues Headset, das Apple Vision Pro, zu verbessern.

Lars Becker

IT Verlag GmbH -

Redakteur

Anzeige

Weitere Artikel

Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.