Anzeige

Google Strafe

Quelle: Ascannio / Shutterstock.com

Die Korea Fair Trade Commission (KFTC) hat gegen Google eine Geldstrafe in Höhe von 177 Mio. Dollar verhängt. Sie beschuldigt den Technologieriesen, seine marktbeherrschende Stellung zu nutzen, um die Entwicklung von Android-Rivalen zu behindern.

Laut "Yonhap News" hat die KFTC entschieden, dass die Anti-Fragmentierungsvereinbarung, die Google von Smartphone-Herstellern wie Samsung und LG verlangt, den Wettbewerb erschwert. Diese Vereinbarung hindert die Gerätebauer daran, individuell modifizierte Versionen des Android-Betriebssystems, bekannt als "Android Forks", auf ihren Handys zu installieren.

Ermittlungen seit 2016

Die Kartellbehörde untersucht seit 2016, ob die Vereinbarung den Wettbewerb erstickt. Neben der Verhängung der Geldstrafe gegen Google hat die Kommission Google auch verboten, die Hersteller zu zwingen, Anti-Fragmentierungsvereinbarungen zu unterzeichnen und bestehende zu ändern. Für Google ist die Geldstrafe der zweite Rückschlag innerhalb kürzester Zeit.

Erst am Montag war in Südkorea ein Gesetz in Kraft getreten, das sich gegen die Dominanz von Google und Apple im App-Sektor richtet. Die beiden Store-Betreiber dürfen den Entwicklern von Apps bestimmte Zahlungssysteme nicht mehr vorschreiben. Apple und Google verlieren damit die Kontrolle über ein lukratives Geschäft. Bislang kassieren beide bis zu 30 Prozent des erzielten Umsatzes der Entwickler. Dagegen klagen in den USA bereits Unternehmen wie der Spieleanbieter Epic Games.

Google geht in Berufung

Google lässt in einer Erklärung gegenüber "Bloomberg" und "CNBC" wissen, dass Android und sein Kompatibilitätsprogramm Innovationen beschleunigt und die Benutzererfahrung verbessert haben, was Smartphone-Herstellern weltweit zugutekomme. Die Entscheidung der KFTC ignoriere diese Vorteile, von denen auch die Verbraucher profitierten. Google beabsichtige, gegen die KFTC-Entscheidung Berufung einzulegen.

www.pressetext.com
 


Artikel zu diesem Thema

Südkorea Smartphone
Sep 02, 2021

Zahlungsanbieter in App-Stores: Südkorea gegen Apple und Google

Große App-Store-Betreiber wie Apple oder Google müssen in Südkorea künftig auch…
Google
Jul 08, 2021

Weitere US-Wettbewerbsklage gegen Google eingereicht

Der Internetriese Google muss sich in den USA mit einem weiteren Kartellrechtsstreit…

Weitere Artikel

Hackerangriff

Zahl verheerender Cyberangriffe wird zunehmen

Die Technologie, die wir zur Unterstützung unserer persönlichen und beruflichen Aktivitäten nutzen, basiert auf einem komplexen Ökosystem von Software und Services. Die meisten davon stammen von Drittanbietern. Jede der Komponenten in diesem Ökosystem kann…
EU Regeulierung

Digital Services Act muss nachgebessert werden

Mit dem Digital Services Act (DSA) will der EU-Gesetzgeber dafür sorgen, dass der Online Handel in Zukunft ein Stück sicherer wird. Der Kommissar für Binnenmarkt, Thierry Breton, hat erfolgsgewiss in Zusammenhang mit der gestrigen Plenarabstimmung ein…

Neue Awareness-Trainings für KMU

Trotz des steigenden Bedarfs nach Awareness-Schulungen waren solche Maßnahmen für den Mittelstand bisher kaum verfügbar. Mit „Awareness PLUS“, einer E-Learning-Plattform inklusive Phishing-Simulationen, will Securepoint diese Lücke schließen.
Intel

Intel investiert Milliarden in den Bau von zwei US-Chipfabriken

Intel baut für mehr als 20 Milliarden Dollar zwei Chipfabriken in den USA. Die Produktion auf Basis modernster Technologien in den Anlagen im US-Bundesstaat Ohio soll 2025 beginnen, wie der Halbleiter-Riese am Freitag mitteilte.
IT Security

SoSafe schließt Series-B-Runde über 73 Mio. US-Dollar mit Highland Europe

Der Cyber-Security Awareness-Anbieter SoSafe hat 73 Millionen US-Dollar in einer von Highland Europe geführten Series-B-Finanzierungsrunde erhalten.
Google

2,42-Milliarden-Strafe: Google legt Einspruch ein

Der Rechtsstreit um eine Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google kommt vor das höchste Gericht der Europäischen Union.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.