Anzeige

Gaming

Jugendliche sollten unter der Woche täglich höchstens eine Stunde für Videospiele und andere Internet-Unterhaltung aufwenden.

Das empfehlen Forscher des Center for Gambling Studies an der Rutgers University, die sich dem Thema in einer jüngst veröffentlichten Studie gewidmet haben. Darin zeigen sie auf, dass schulische Ergebnisse sich verschlechtern und Bildungsziele torpediert werden, wenn Kinder im mittleren Schulalter länger aus nicht-pädagogischen Gründen digital unterwegs sind.

Am Wochenende gerne länger

Junge Teenager, die ihre Freizeit unter der Woche täglich länger als eine Stunde im Internet, mit sozialen Medien oder Videospielen verbringen, erzielen laut Rutgers-Studie deutlich schlechtere Noten und Testergebnisse. Die Wissenschaftler empfehlen Eltern und Kindern daher eine moderate Freizeit-Nutzung maximal von einer Stunde pro Tag sowie höchstens vier Stunden täglich an Wochenenden. Die Rutgers-Forscher analysierten mit Unterstützung der Chinesischen Volksuniversität die Umfragedaten des China Education Panel, einer nationalen Umfrage zum Bildungsbedarf und schulischen Ergebnissen von knapp 10.000 chinesischen Mittelschülern. Deren Durchschnittsalter betrug 13,5 Jahre.

Eltern sind gefragt

Die Studie weist auch nach, dass Schüler, die vier oder mehr Stunden täglich das Internet, soziale Medien oder Videospiele zur Unterhaltung nutzten, wesentlich häufiger die Schule schwänzen als Klassenkameraden, die weniger dem digitalen Freizeitvergnügen frönen. Jungen nutzten interaktive Technologie zur Unterhaltung zudem deutlich häufiger als Mädchen. Positiv halten die Forscher fest, dass der Einsatz interaktiver Technologie zur Unterhaltung in Maßen die kognitive Entwicklung der Schüler fördere. Die Ergebnisse legen nahe, dass Eltern den interaktiven Technologieeinsatz ihrer Kinder zeitlich begrenzen und ihnen dabei helfen sollten, effektive Zeitmanagement- und Selbstregulierungsfähigkeiten zu entwickeln, um ihre Abhängigkeit von Technologie zu verringern.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Gaming
Apr 27, 2021

Deutsche Gamer sind Strategen

Gamerinnen und Gamer in Deutschland spielen am liebsten Strategiespiele. Das ist das…

Weitere Artikel

Activision Blizzard

Microsoft übernimmt Gamesfirma Activision Blizzard

Microsoft übernimmt in einem fast 70 Milliarden Dollar schweren Deal den großen Videospieleanbieter Activision Blizzard. Der Software-Riese, der hinter der Xbox-Spielekonsole steht, sichert sich damit populäre Spiele wie «Call of Duty», «Overwatch» und «Candy…
Ericsson

Patentklagen: Ericsson geht gegen Apple vor

Nach dem Auslaufen eines Patentdeals zwischen Ericsson und Apple zieht der schwedische Netzwerk-Ausrüster vor Gericht. In Klagen in Texas wirft Ericsson dem iPhone-Konzern die Verletzung von insgesamt zwölf Patenten vor.
Euro

IT-Ausgaben werden 2022 um 5,1 % steigen

Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner werden sich die weltweiten IT-Ausgaben im Jahr 2022 auf 4,5 Billionen US-Dollar erhöhen, was einem Anstieg von 5,1 % gegenüber 2021 entspricht.
Chrome

Chrome nagelt User auf Suchmaschine fest

Nutzer des aktuellen Google-Webbrowsers Chrome (Version 97) können in den Einstellungen ab sofort nicht mehr die per Default gesetzten Suchmaschinen aus der Liste entfernen. Gleiches trifft auch auf das freie Chromium-Projekt zu, wie Reddit-User berichten.
Corona Warn App

Ob 2G oder 3G plus: Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Status an

Die offizielle Corona-Warn-App des Bundes ist in einer neuen Version in der Lage, gültige Impf- oder Genesenenzertifikate sowie einen digitalen Testnachweis in einen Gesamtstatus zusammenzufassen. Das teilten die Betreiber der App, die SAP und Deutsche…
Social Media Commerce

Nebenbei einkaufen: Social Commerce wird zum Billiardengeschäft

Das Einkaufen auf Social-Media-Plattformen wie Instagram und TikTok wird bis 2025 weltweit 1,2 Bio. Dollar (2021: 492 Mrd. Dollar) erreichen, wie der Bericht "Why Shopping's set for a social Revolution" der Unternehmensberatung Accenture prognostiziert. Dies…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.