Anzeige

Microsoft Office 365

Bild: dennizn / Shutterstock.com

Microsoft 365 zählt zu den führenden Software-as-a-Service-Diensten weltweit. Doch der Einsatz – zum Beispiel an Schulen – steht derzeit hinsichtlich Datenschutz und Informationssicherheit teilweise in der Kritik.

Bei Microsoft 365 handelt es sich um eine Komplettlösung, die Online-Dienste, Office-Web-Anwendungen und Office-Software-Abonnements kombiniert. Viele Firmen und auch öffentliche Einrichtungen wie z.B. Schulen und Universitäten setzen auf die Lösung. Im Gegensatz zu den klassischen Offline-Produkten von Microsoft bietet Microsoft 365 zahlreiche Online-Funktionen, die das Leistungsspektrum erweitern, aber auch datenschutzrechtliche Fragen aufwerfen. In einigen deutschen Bundesländern ist es daher im Gespräch, aus Datenschutzgründen auf den Einsatz von Microsoft 365 in den Schulen gänzlich zu verzichten.

Compliance- und Sicherheitskonzepte als Grundlage für Einsatz von Microsoft 365

Ulrich Heun, Geschäftsführer der CARMAO GmbH, erklärt: „Microsoft 365 ist durchaus eine sehr gute Lösung – auch für Schulen. Unternehmen und Organisationen, die das Programm einsetzen, sollten sich aber zwingend mit dem Thema Cloud-Datenschutz auseinandersetzen. Compliance- und Sicherheitskonzepte bilden die Grundlage des Datenschutzes und der Informationssicherheit. Durch den Einsatz zusätzlicher Tools können die in Microsoft 365 gespeicherten Daten verschlüsselt und geschützt abgelegt werden, ohne die Usability und die Performance der Lösung wesentlich zu beeinträchtigen.“ 

www.carmao.de


Weitere Artikel

Cyber Security

Unternehmen vernachlässigen Cyberrisiken im Homeoffice

Viele Unternehmen in Deutschland vernachlässigen die mit der Ausweitung des Homeoffice in der Corona-Krise verbundenen Cyberrisiken.
Luca-App

Luca-App-Entwickler stellen Programmcode komplett online

Die Entwickler der Luca-App haben den Quellcode ihres Systems zur Corona-Kontaktverfolgung vollständig unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht.
Instagram

Instagram lässt einige Nutzer Like-Zahlen ausblenden

Instagram experimentiert weiter mit dem Verzicht auf die Anzeige von Like-Zahlen.

Refurbishing – mit alten iPhones Geld verdienen

Wer ein iPhone besitzt und auf ein neueres Modell umsteigt, möchte meistens das alte Gerät nicht entsorgen: Es funktioniert noch ausgezeichnet und kann problemlos weiter verwendet werden.
Unternehmensgründung

Weniger Existenzgründungen im Coronajahr 2020

In der Corona-Krise haben viele Menschen ihre Pläne für eine berufliche Selbstständigkeit zunächst auf Eis gelegt. Nach Daten der staatlichen Förderbank KfW setzten im vergangenen Jahr 537 000 Menschen ihre Ideen zur Existenzgründung um.
Gaming

Games sind gut für Top-Studenten

Games sind kein Hindernis für eine gute Leistung an der Uni. Im Gegenteil, gerade Studenten mit ausgezeichneten Noten verbringen relativ viel Zeit mit Videospielen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.