Anzeige

Security

Social-Media-Hinweise zu Sicherheitsthemen im Alltag brauchen passende Bilder, um im Gedächtnis der Leser zu bleiben.

Wenn beispielsweise ein Posting behauptet, dass Babys am sichersten auf ihrem Rücken schlafen, muss darin ein Baby in der entsprechenden Position zu sehen sein. Das besagt eine Studie der Ohio State University.

"Text wirkt glaubwürdiger"

"Menschen sind sehr optisch geprägt. Sehen wir gemeinsam mit einem Text auch ein Bild, nehmen wir es stärker wahr. Bei einem passenden visuellen Reiz wirkt der Text für uns oft glaubwürdiger. Das kann ein Problem sein, Bilder machen Menschen anfälliger für Manipulation. Besonders Deepfakes sind deswegen gefährlich", sagt Psychologe Dominik Rosenauer im pressetext-Interview.

Das Forschungs-Team hat für die Studie 150 Elternteile herangezogen. Sie haben ihnen Postings zu Sicherheitsthemen gezeigt, die entweder passende oder unpassende Fotos enthielten. Die Studienteilnehmer haben bei passenden Bildern durchschnittlich 5,3 Sekunden mit dem Lesen verbracht. Bei ungeeigneten Fotos lag die Lesezeit nur bei 3,3 Sekunden.

Botschaften besser anbringen

Zum Text passende Bilder haben auch einen Einfluss darauf, wie viel davon in Erinnerung bleibt. Die Probanden haben dadurch um 2,8 Prozent mehr Wissen über Sicherheitsthemen behalten als durch Postings mit falschen Fotos. Diese Ergebnisse sind laut den Forschern vor allem für Gesundheitsinstitutionen und wissenschaftliche Einrichtungen wichtig, die zunehmend über Social Media kommunizieren. Sie müssen Fotos nutzen, um ihre Botschaften besser anzubringen.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Hacker KI
Dez 03, 2020

Cyberkriminelle nutzen KI – nicht nur für Deepfakes

Trend Micro stellt einen neuen Forschungsbericht vor, der in Zusammenarbeit mit Europol…

Weitere Artikel

Reddit

Reddit: Kontroverse Postings gehen schneller viral

Online-Beiträge, die mit kontroversen Ansichten polarisieren, verbreiten sich auf Social Media schneller als ohne streitbaren Content. Dies besagt eine neue Studie von Forschern der University of Central Florida (UCF).
Urheberrecht

Brüssel eröffnet Verfahren gegen EU-Länder wegen Urheberschutz

Die EU-Kommission geht gegen 23 EU-Länder vor, die eine Richtlinie zu Urheberrechten nicht schnell genug oder wohl unzureichend in nationalem Recht verankert haben.
Smartphone - einsam

Smartphones lassen Teenager vereinsamen

Das Einsamkeitsgefühl von Jugendlichen weltweit ist in den vergangenen zehn Jahren stark gestiegen. Das ist das Ergebnis der Studie eines Teams um Jean Twenge, Psychologieprofessor an der San Diego State University. Ursache könnte die Nutzung von Smartphones…
Urlaub Online-Buchung

44 Prozent der Deutschen buchen ihren Urlaub online

Der Weg zum perfekten Urlaub führt die Deutschen ins Internet: 44 Prozent buchen in der Regel einzelne Urlaubsleistungen oder ganze Pauschalreisen online. Kaum weniger beliebt ist der Gang ins Reisebüro, den vier von zehn Urlaubsuchenden (40 Prozent) wählen.
Update

Ephesoft stellt neue Funktionen für Dokumentenverarbeitungsplattform vor

Ephesoft, Anbieter von Lösungen zur intelligenten Inhaltserfassung und Datenanreicherung, hat die Veröffentlichung der Version 2020.1.05 von Ephesoft Transact bekannt gegeben.
EU

EU will Büro für Kontakte zu Tech-Unternehmen eröffnen

Die EU will wegen der wachsenden Bedeutung von Unternehmen wie Apple, Google und Facebook eine Vertretung im US-Bundesstaat Kalifornien aufbauen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.