Anzeige

Anruf

Telefonanrufe stellen sozial deutlich mehr zufrieden und bauen eine bessere Verbindung zu Gesprächspartnern auf als Textnachrichten oder E-Mails. Dennoch scheuen zahlreiche Menschen das Telefon, weil es ihnen unangenehm erscheint. Das ergibt eine Studie der University of Texas at Austin.

"Viele Menschen verstecken sich lieber hinter Textnachrichten. Sie sind weniger direkt und schneller als ein Anruf, der deutlich mehr einem echten Dialog ähnelt. Außerdem ist man so weniger exponiert. Dabei ist Schriftsprache bei den meisten auch anders als gesprochene Sprache. Am Telefon zu sprechen, erfordert auch ein gewisses Maß an Übung. Vor allem junge Menschen haben diese weniger, weil sie mit Textnachrichten aufgewachsen sind", so Psychologe Christian Gutschi gegenüber pressetext.

Die Forscher haben ein Experiment mit 200 Teilnehmern durchgeführt. Die Probanden mussten zuerst beurteilen, wie sich ein Gespräch per Telefon oder Textnachricht mit einem Bekannten, den sie länger nicht mehr gesehen haben, gestalten würde. Danach mussten sie tatsächlich ihre alten Freunde kontaktieren. Nach dem Zufallsprinzip wurde ausgewählt, welche Form der Kommunikation sie verwenden mussten.

Mehr Verbundenheit bei Anruf

Ein Großteil der Probanden hat Telefonate als sozialer eingeschätzt, jedoch wollten die meisten lieber eine Nachricht schreiben. Ein Telefongespräch kam ihnen unangenehm oder peinlich vor. Aber im Experiment hatte der Anruf eine deutlich positivere Wirkung als die SMS oder E-Mail. Durch die direkte Kommunikation haben sich die Studienteilnehmern ihren alten Bekannten deutlich mehr verbunden gefühlt.

www.pressetext.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Netflix

Netflix knackt 200 Millionen Marke

Netflix hat im 4. Quartal 2020 die 200-Millionen-Marke geknackt. Mit 8,5 Millionen neuen Kunden war der Jahresabschluss außerdem deutlich erfolgreicher als viele das nach dem schwachen Herbstquartal erwartet hatten.
#StoptheSteal

#StoptheSteal-Kampagne im US-Wahlkampf offenbart gefährlichen Einfluss von Desinformation

Künstliche Intelligenz und journalistische Expertise sind die Basis einer Desinformationserkennung, die in Kooperation von pressrelations, NewsGuard und dem Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE entwickelt und…
Verbraucherschutz

Bundesregierung: Stärkung der Verbraucherrechte im Internet

Die Bundesregierung will Verbraucherrechte stärken und dafür sorgen, dass Angebote im Internet transparenter werden. Das Kabinett verabschiedete am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzesentwurf aus dem Justizministerium, der eine EU-Richtlinie umsetzen soll.
künstliche Intelligenz

Facebook verbessert KI für blinde Nutzer

Facebook bietet Usern mit einer Sehbehinderung durch eine verbesserte Künstliche Intelligenz (KI) bald eine genauere Bildbeschreibung auf seiner Plattform.
autonomes Fahren

Microsoft steigt bei Robotaxi-Firma von GM ein

Microsoft will als nächster Technologiekonzern im Geschäft mit selbstfahrenden Autos mitmischen. Der Windows-Riese beteiligt sich an einer zwei Milliarden Dollar schweren Finanzierungsrunde der Robotaxi-Firma Cruise des Autokonzerns General Motors, wie die…
Project

Starter-Edition von InLoox now!

InLoox hat seine Aktion für Anwender bis zum Jahresende 2021 verlängert. Das Angebot richtet sich an Unternehmen und Organisationen, die einen schnellen Einstieg in das Software-gestützte Projektmanagement benötigen. Die kostenfreie Nutzung ist auf Teams von…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!