Anzeige

Anruf

Telefonanrufe stellen sozial deutlich mehr zufrieden und bauen eine bessere Verbindung zu Gesprächspartnern auf als Textnachrichten oder E-Mails. Dennoch scheuen zahlreiche Menschen das Telefon, weil es ihnen unangenehm erscheint. Das ergibt eine Studie der University of Texas at Austin.

"Viele Menschen verstecken sich lieber hinter Textnachrichten. Sie sind weniger direkt und schneller als ein Anruf, der deutlich mehr einem echten Dialog ähnelt. Außerdem ist man so weniger exponiert. Dabei ist Schriftsprache bei den meisten auch anders als gesprochene Sprache. Am Telefon zu sprechen, erfordert auch ein gewisses Maß an Übung. Vor allem junge Menschen haben diese weniger, weil sie mit Textnachrichten aufgewachsen sind", so Psychologe Christian Gutschi gegenüber pressetext.

Die Forscher haben ein Experiment mit 200 Teilnehmern durchgeführt. Die Probanden mussten zuerst beurteilen, wie sich ein Gespräch per Telefon oder Textnachricht mit einem Bekannten, den sie länger nicht mehr gesehen haben, gestalten würde. Danach mussten sie tatsächlich ihre alten Freunde kontaktieren. Nach dem Zufallsprinzip wurde ausgewählt, welche Form der Kommunikation sie verwenden mussten.

Mehr Verbundenheit bei Anruf

Ein Großteil der Probanden hat Telefonate als sozialer eingeschätzt, jedoch wollten die meisten lieber eine Nachricht schreiben. Ein Telefongespräch kam ihnen unangenehm oder peinlich vor. Aber im Experiment hatte der Anruf eine deutlich positivere Wirkung als die SMS oder E-Mail. Durch die direkte Kommunikation haben sich die Studienteilnehmern ihren alten Bekannten deutlich mehr verbunden gefühlt.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Bitcoin

IWF warnt Staaten vor Einsatz privater Kryptowährungen

Der Internationale Währungsfonds (IWF) warnt in seinem Blog Staaten vor großen Risiken im Zuge der Nutzung privater Kryptowährungen als Währung.
Urlaub

Last-Minute-Buchung: Vorsicht vor Betrügern auf Reiseportalen

44 Prozent der Deutschen buchen ihren Urlaub im Internet (Quelle: BITKOM). Gerade Dienstleister wie Booking.com oder Airbnb sind hier besonders beliebt. Kurzentschlossene sollten aber gerade jetzt besonders aufpassen.
Auto-Smartphone

Vor- und Nachteile von Updates Over The Air für Pkw

Moderne Pkw, Verbrenner wie Elektroautos, verfügen meist über eine Internetanbindung per Mobilfunk. Diese ermöglicht den Herstellern das Einspielen neuer Software, auch Update Over The Air (OTA) genannt. Das dient einerseits der Fehlerbehebung, ermöglicht…
Gaming

Gamer: Spielen aus Langeweile wirkt schädlich

Smartphone-Games zur Beseitigung von negativer Stimmung oder Langeweile wirken sich schädlich auf die Spieler aus, wie eine neue Studie von Forschern der University of Waterloo zeigt.
Spyware

DeepSec über Pegasus: Überwachung als organisierte Kriminalität

Die vom Konsortium Pegasus Project publizierten Informationen über den systematischen Missbrauch ihrer Überwachungssoftware für Smartphones zeigen deutlich, dass zügellose Überwachung von organisierter Kriminalität kaum zu unterscheiden ist.
Amazon

Datenschutz-Strafe von 746 Millionen Euro für Amazon

Amazon ist von den Datenschutzbehörde in Luxemburg mit einer Strafe von 746 Millionen Euro belegt worden. Der weltgrößte Online-Händler gab die bereits am 16. Juli verhängte Strafe in seinem ausführlichen Quartalsbericht in der Nacht zum Freitag bekannt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.