Anzeige

Cyber Attack

Die Software AG ist von einem Cyberangriff auf interne Systeme betroffen, die infolgedessen auf kontrollierte Weise heruntergefahren wurden. Daten sowohl von Servern als auch von Mitarbeiter-Notebooks wurden heruntergeladen.

Das Unternehmen arbeitet mit externen Sicherheitsexperten an der Eindämmung des Datenverstoßes und Behebung von Fehlfunktionen. Ein Kommentar von Andrew Hollister, Senior Director, LogRhythm Labs & Security Advisor to the CSO.

"Wie die Unternehmenssprecherin der Software AG zu Recht betont, kann ein Fall von Cyberattacken nicht über Nacht gelöst werden. Die Kosten sowohl für Zeit als auch für Ressourcen zur Lösung eines erfolgreichen Angriffs sind beträchtlich. Es gibt zwar keinen Königsweg, aber es ist wichtig, sich an den Best Practices der Cybersicherheit zu orientieren und Lösungen zu implementieren, die helfen, einen Cyberangriff schnell zu erkennen. Die Zeit zur Erkennung und Reaktion ist besonders kritisch, wenn es sich um Lösegeld handelt.

Was dieses Jahr deutlich gezeigt hat, ist, dass Cyberkriminelle bewährte Angriffsmethoden auf ein neues Niveau heben. Den Cyberkriminellen von heute steht ein komplettes Ökosystem mietbarer Dienstleistungen zur Verfügung. Sie operieren als Unternehmen, ähnlich wie ein traditionelles Unternehmen, in einigen Fällen nach dem "as a service"-Modell.

Wenn nur eine einzelne Person von einem Cyberangriff betroffen ist, kann das IT-Team problemlos einen Computer oder andere betroffene Hardware ersetzen. Wenn es Cyberkriminellen jedoch gelingt, ein ganzes Unternehmen lahmzulegen, können die Kosten für das Unternehmen in die Höhe schnellen. Dies zeigt erneut, dass das Cybersicherheitsrisiko auf der Managementebene verstanden werden muss, damit Cybersicherheitsprogramme effektiv finanziert werden können. Cybersicherheit betrifft nicht mehr nur die IT-Abteilung - es ist ein strategisches Thema.“

https://logrhythm.com/


Weitere Artikel

Digitalisierung Deutschland

"Digitalen Aufbruch" schnell in die Praxis umsetzen

Die Parteispitzen von SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP haben den Entwurf eines Koalitionsvertrags für eine neue Bundesregierung vorgestellt. Der Breitbandverband ANGA begrüßt die Zusage der künftigen Koalitionäre, die Digitalisierung und den Ausbau der…
Google News

Google News Showcase als Medienplattform eingestuft

Die deutschen Medienregulierer stufen den Nachrichtenbereich Google News Showcase als Medienplattform und Benutzeroberfläche ein und verpflichten den Internetkonzern damit zur Einhaltung von gesetzlichen Transparenzbestimmungen.
Bundeskartellamt

Nextcloud: Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt

Das deutsche Softwareunternehmen Nextcloud hat beim Bundeskartellamt beantragt zu überprüfen, ob Microsoft eine marktbeherrschende Stellung hat. Das teilte der Unternehmensgründer Frank Karlitschek am Feitag mit und bestätigte damit einen Bericht des…
Security

Neuer Leader im Bereich Cyber Security & Privacy bei PwC Deutschland

Der Fachbereich Cyber Security & Privacy der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in Deutschland hat einen neuen Leiter.
Home Office

Manager befürchten Bummelei im Homeoffice

Führungskräfte aus Unternehmen in Deutschland stehen der Arbeit ihrer Beschäftigten im Homeoffice im internationalen Vergleich skeptisch gegenüber. Das geht aus einer repräsentativen Yougov-Umfrage im Auftrag von Linkedin unter 2000 Führungskräften aus elf…
digitales haus

Knapp zwei Drittel der Haushalte in Deutschland bereits gigabitfähig

62 Prozent der Haushalte in Deutschland haben laut Breitbandatlas aktuell Zugang zu Gigabit-Netzen. Davon entfällt mit mindestens 25 Millionen Haushalten die deutliche Mehrheit auf Hybrid-Fiber-Coax-Netze (HFC), gut fünf Millionen sind über reine…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.