Anzeige

Rest in Peace

Im August kommt es unter anderem zu einem Leak bei Intel und das Fuhrpark Dienstleistungsunternehmen der Bundeswehr sowie die neuseeländische Börse werden gehackt. Vor dem Hintergrund der Präsidentschaftswahl in den USA rückt auch der US-amerikanische Social-News-Aggregator Reddit in den Fokus von Hackern.

Von einem ungeschützten Server beim US-amerikanischen Chiphersteller Intel wurden über 20 GByte an Daten geleaked. Die Dateien stammen anscheinend aus dem Intel-Resourceand- Design-Center, in dem Informationen zur Verwendung durch Kunden, Partner und andere externe Parteien gespeichert sind, die sich für den Zugriff registrieren müssen. Enthalten sind u. a. Chipsatz-Firmware, Dokumentationen zu Intels Management Engines und Quellcodeteile.

Quelle: QGroup GmbH

Unbekannte Hacker haben sich Zugang zum IT-Netz der BwFuhrparkService GmbH, das Fuhrpark-Dienstleistungsunternehmen für die Bundeswehr, verschafft. Die Gesellschaft gehört zu 75,1 Prozent dem Verteidigungsministerium und zu 24,9 Prozent der Deutschen Bahn AG. Sie übernimmt auch den Fahrdienst des Deutschen Bundestags. Alle Netzverbindungen nach außen und in Richtung der Kunden – Verteidigungsministerium, Bundeswehr, Deutscher Bundestag wurden daraufhin unterbrochen. Das IT-Netz wurde zunächst per E-Mail mit dem Erpressungstrojaner „Emotet“ infiziert. Dieser hat dann den Erpressungstrojaner „QakBot“ und die Schadsoftware „Cobalt Strike“ nachgeladen.

Wenige Wochen vor der Präsidentschaftswahl in den USA gerät der Hack des US-amerikanischen Social-News-Aggregator Reddit in die Schlagzeilen. Auf der Website, auf der registrierte Benutzer Inhalte einstellen bzw. anbieten können, wurden mehrere Konten von Moderatoren diverser Sub-Reddits von Unbekannten gekapert. Offenbar waren diese Konten nicht durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt. So war es den Angreifern möglich, über diese Konten für die Wiederwahl des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump zu werben.

Unbekannte Angreifer haben die Server der einzigen neuseeländischen Börse, New Zealand Exchange (NZX), mit Hilfe von DDoS-Attacken lahmgelegt. Der Handel wurde mehrfach ausgesetzt. Der neuseeländische Geheimdienst wurde eingeschaltet.

www.qgroup.de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Hacker im Dark Web
Okt 11, 2020

Dark Market Report 2020: Mehr Service für Cyberkriminelle

Bereits im dritten Jahr haben die Sicherheitsforscher der Threat Resistance Unit (TRU)…
Kylie Jenner
Okt 10, 2020

Most Dangerous Celebrity 2020 - Kylie Jenner

Sie ist nicht nur der aktuell bestbezahlteste Promi weltweit, sondern auch die…
RIP Grabstein
Sep 12, 2020

Best of Hacks: Highlights Juli 2020

Im Juli rückt Twitter in den Fokus der Berichterstattung, nachdem Konten bekannter…

Weitere Artikel

Technik Reparatur Frau

Technikentscheidungen zu Hause: selbst ist die Frau

Die Hälfte der Frauen (56%) sieht sich in der Verantwortung für Entscheidungen, die den Kauf von IT-Software und die Lösung von Technikproblemen betreffen;
LinkedIn

Vermeintliche Daten von LinkedIn Nutzer öffentlich im Netz sichtbar

Wenige Tage nachdem im Netz Informationen von rund 533 Millionen Facebook-Mitgliedern entdeckt wurden, wird in einem Hacker-Forum erneut ein Datensatz mit angeblich einer halben Milliarde Nutzerdaten angeboten.
Atari

"Atari Token": Weiterentwicklung der hauseigenen Kryptowährung

Videospiel-Pionier Atari hat eine eigene Blockchain-Abteilung gegründet, um die vielseitigen Möglichkeiten von Kryptowährungen in der boomenden Games-Branche besser auszuschöpfen. Vordergründiges Ziel der neuen Unternehmenssparte ist die Etablierung und…
COVID Test

Erneute Sicherheitslücke bei Corona-Schnelltestanbieter

Durch eine Sicherheitslücke in der Software eines Corona-Schnelltestanbieters konnten erneut Unbefugte auf Testergebnisse und andere sensible Daten zugreifen.
Home Office

Immer mehr Angestellte lieben Home-Office

Das Arbeiten im Home-Office ist im Trend. Laut einer Befragung des Personaldienstleisters Robert Half unter 500 kanadischen Beschäftigten im kalifornischen Menlo Park würden 33 Prozent, die wegen der Corona-Pandemie zu Hause tätig sind, ihren Job kündigen,…
Apple-Epic-Games

App-Store-Verfahren: Apple und Epic bringen sich in Stellung

Apple und der «Fortnite»-Entwickler Epic Games bringen sich in Position für ihren Prozess in Kalifornien, der das App-Geschäft auf dem iPhone umkrempeln könnte.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!