Cloud Expo Europe
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

Data Centre World
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

IT-Tage 2017
11.12.17 - 14.12.17
In Frankfurt, Messe Kap Europa

Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

Im Rahmen des Windows Hardware Engineering Community (WinHEC) Events hat Microsoft Partnerschaften mit Intel und Qualcomm sowie Neuerungen für die nächste Generation von Windows 10 Hardware angekündigt.

„Project Evo“ – Hardware auf dem Stand der Technik. Mit „Project Evo“ wurde eine Kooperation mit Intel vorgestellt, welche zukünftige Windows 10 Geräte für modernste Technologien aus den Bereichen Sicherheit, Künstliche Intelligenz, Mixed Reality und Gaming vorbereitet. Dank „Project Evo“ unterstützen Geräte mit Windows 10 Creators Update zukünftig innovative Funktionen wie eine Sprachsteuerung aus größerer Distanz mit Cortana, Erweiterungen bei der biometrischen Anmeldung via Windows Hello, eine erhöhte intelligente Sicherheit zum Schutz vor Cyber-Angriffen, neue Mixed-Reality-Erfahrungen für PCs und „Head-Mounted-Displays“ (HMDs) aller Preisklassen sowie neue Innovationen für Gaming – beispielsweise eSports, Spieleübertragungen, 4K-Support oder High Dynamic Range (HDR).

Windows 10 für Geräte mit Qualcomm-Prozessoren

In Zusammenarbeit mit Qualcomm bringt Microsoft Windows 10 zudem auf Geräte mit ARM-Prozessoren. Rechner mit der kommenden Generation der energieeffizienten Snapdragon-Prozessoren werden damit x86-Anwendungen ausführen können – also gewohnte Windows-Anwendungen und Universal Apps wie Office oder Photoshop. Gleichzeitig ermöglicht die Kooperation Microsofts Partnern die Herstellung von mobilen Windows 10 Rechnern mit eSIM-Technologie, welche sich ohne SIM-Slot mit Mobilfunknetzen verbinden lassen. Ein Video zur Zusammenarbeit mit Qualcomm gibt es hier.

Erweiterter Zugang zu Mixed-Reality

Windows ist das einzige Betriebssystem, das Entwicklern wie Kunden eine einheitliche Plattform für Mixed-Reality-Erfahrungen bietet. Im Rahmen der WinHEC hat Microsoft nun weitere Neuerungen vorgestellt, um den Zugang zu Mixed-Reality-Geräten weiter zu erleichtern: So wurden Spezifikationen der ersten HMDs unterschiedlicher Hersteller wie Acer, ASUS, Dell, HP und Lenovo vorgestellt, die gemeinsam mit Intel entwickelt wurden und im nächsten Jahr verfügbar werden. Gleichzeitig erhalten Kunden einen erweitern Zugang zu Mixed-Reality-Inhalten, beispielsweise über mehr als 20.000 Universal Windows Apps, durch umfassenden WebVR-Content via Microsoft Edge inklusive der Nutzung von 3D-Objekten aus dem Web mit „Drag-and-Drop“-Funktion oder auch über 360-Grad-Videos in der Movies & TV App. Nicht zuletzt hat Microsoft angekündigt, dass HMD-Developer-Kits im nächsten Jahr auf der Game Developers Conference für Entwickler verfügbar werden.

GRID LIST
EU-Flagge Laptop

Experten warnen Bildungsträger vor Umsetzung der Datenregulierung

Eine internationale Expertengruppe für Datensicherheit und Datenschutz im Bereich Bildung…
Businessman

Neuer Chief Strategy Officer bei Clavister

Der schwedische IT-Security-Spezialist und Firewall-Hersteller Clavister hat mit Przemek…
Tb W190 H80 Crop Int Ec0fdef4b27017e98fd7f1fbcad07e9a

Datendiebstahl im großen Stil bei Uber

Seit einigen Stunden ist der großangelegte Datendiebstahl bei Uber öffentlich bekannt.…
Tb W190 H80 Crop Int 2f2a6acdf2f30bb42e41e3a662c16c1d

Ausblick der IT-Sicherheit

Ein Statement von Emmanuel Schalit, CEO von Dashlane, zur Ausblick der IT-Sicherheit:
Google

Lengow erweitert seine Partnerschaft mit Google

Der europäische E-Commerce Automation Plattform-Anbieter Lengow verstärkt seine…
Handschlag

Gemeinsam für mehr Sicherheit: Cisco kooperiert mit Interpol

Cisco und INTERPOL haben vereinbart, sich zukünftig gegenseitig über aktuelle…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet