Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Software Quality Days 2019
15.01.19 - 18.01.19
In Wien

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Nur wenige Monate nach dem Markteintritt bei anspruchsvollen Cybersecurity-Lösungen ist SAS, in die weltweite Spitzengruppe der Anbieter aufgestiegen. Das ergibt sich aus dem jüngsten Ranking des Marktforschungsinstituts Cybersecurity Ventures.

Demnach wurde SAS Ende 2015 erstmals erfasst und auf Platz 468 gelistet. Seitdem ist das Unternehmen um mehr als 400 Plätze aufgestiegen und belegt im August 2016 bereits Rang 48 der „Cybersecurity 500 “-Rangliste.

„SAS bringt 40 Jahre Erfahrung sowie ein umfangreiches Analytics- und Business-Intelligence-Know-how in einen der wichtigsten Bereiche der Sicherheitstechnologie ein – Cyberanalytics“, erklärt Steve Morgan, Gründer und CEO von Cybersecurity Ventures und Herausgeber von Cybersecurity 500. „Die Lösung von SAS zeichnet sich besonders durch die wohl fortschrittlichste Technologie zur Verhaltensanalyse aus – nachweislich ein wirksames Werkzeug, um Hacker abzuwehren, Compliance zu sichern und somit die Sicherheit insgesamt zu verbessern.“

SAS Cybersecurity verbindet Datenanreicherung in Echtzeit mit Machine Learning und kann damit sehr effektiv und zeitnah Angriffsversuche entlarven. Die Software korreliert die Datenströme in Netzwerken mit User- und Gerätedaten, Informationen zur Organisation und der Gefahrenlage. Auf dieser Grundlage erzeugt die Sicherheitslösung hochpräzise Warnungen, wenn verdächtige Aktivitäten im Netzwerk auftauchen. Spezialisten können sich die Verdachtsfälle dann sofort im Detail ansehen und Angriffe abwehren. Die Reaktionszeiten werden damit signifikant verringert, und es können mehr potenzielle Bedrohungen mit der gleichen Teamstärke bewältigt werden.

„Netzwerke werden sich nie vollständig gegen Eindringlinge abschotten können. Unternehmen benötigen daher Lösungen, die ihnen dabei helfen, ihre Daten und vor allem auch ihre Kunden im eigenen Netzwerk zu schützen“, kommentiert Allan Russell, Head of EMEA Cyber Business Unit bei SAS. „Heute hat sich die Überzeugung durchgesetzt, dass ein echter Sicherheitsgewinn durch analytische Methoden nur dann realisierbar ist, wenn eine solide analytische Basis vorhanden ist. Und das ist etwas, das nur ein Anbieter mit so viel Erfahrung wie SAS liefern kann.“

Der vierteljährlich erscheinende Report „Cybersecurity 500“ basiert auf der Befragung von CSIOs, Sicherheitsspezialisten und Beratern und bezieht auch die Produkte selbst sowie ihre Implementierung bei namhaften Unternehmen mit ein.

www.sas.com/de

GRID LIST
Lupe

IT-Forensik in Rekordgeschwindigkeit

Der weltweit tätige Anbieter digitaler, forensischer Ermittlungssoftware für…
Businessman

T-Systems verschlankt Geschäftsführung

T-Systems setzt seine Transformation fort: Ab 1. Januar 2019 zählt die Geschäftsführung…
Tb W190 H80 Crop Int Cf2a2bcfb8aa1bc862a3b6602b5f321c

Bitkom warnt vor Änderungen am DigiNetz-Gesetz

Am heutigen Donnerstag behandelt der Bundestag in erster Lesung eine Änderung am…
Passwort

33 % der Unternehmen mit Passwort-Manager

Die Aconitas GmbH, exklusiver Distributor des Pleasant Password Servers in der…
Mobile Payment

Bezahlen mit dem Smartphone in Deutschland

Die Mehrheit der Bundesbürger erwartet einen Durchbruch für das elektronische Bezahlen in…
KI

Künstliche Intelligenz, Chance oder Riskio?

62 Prozent der TeilnehmerInnen einer aktuellem Bitkom Research-Umfrage sehen Künstliche…
Smarte News aus der IT-Welt