Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

Die Akquisition erweitertet die Fortinet Security Fabric um innovative Analytik und Security-Intelligenz in physikalischen, IoT-, Cloud- und heterogenen Netzwerken.

Fortinet, Anbieter von hochperformanten Cybersicherheitslösungen, übernimmt AccelOps, Hersteller von Netzwerksicherheitsüberwachung und -analytiklösungen. Die Akquisition erweitert die Security Fabric von Fortinet um erhöhte Netzwerk-Security-Transparenz, Analysen von Security-bezogenen Daten und Bedrohungsintelligenz für herstellerübergreifende Lösungen.

Security Fabric 

AccelOps Lösungen heißen zukünftig FortiSIEM und werden Bestandteil der Fortinet Security Fabric. Kunden erhalten mehr Transparenz in Fortinet- und herstellerübergreifende Lösungen und können damit umfassendere Netzwerksegmentierungsstrategien – von IoT bis in die Cloud – umsetzen. Security-Korrelations- und Analysenergebnisse fließen in die Security Fabric für einen automatisierten Schutz vor Bedrohungen.

Next Generation Security Information und Event Management (Next Gen SIEM) von AccelOps, die Bedrohungsintelligenz von FortiGuard Labs sowie Bedrohungsdaten von Drittanbietern werden in die Fortinet Security Fabric integriert. Unternehmen profitieren von priorisierten, koordinierten Maßnahmen und praktischer Bedrohungsintelligenz im gesamten verteilten Netzwerk auf Abo-Basis.

Automatisierte Security- und Performance-Analysen

Die Security Operations Center (SoC) und Network Operations Center (NoC)-Funktionen von AccelOps unterstützen Managed Security Service Providers (MSSPs) und Fortinet Support Services unter anderem mit FortiCare 360° Support, einem neuen Abo-Service. Damit erhalten Kunden automatisierte Security- und Performance-Analysen ihrer individuellen Sicherheitsinfrastruktur sowie Meldungen, die vor ungeplanten Dienstunterbrechungen schützen und Probleme vorbeugen, bevor sie die Performance und Servicebereitstellung beeinträchtigen.

AccelOps betreut zahlreiche Kunden in unterschiedlichen vertikalen Märkten und ist vor allem im Enterprise-Bereich, in Behörden und bei Managed Service Providers gut aufgestellt. Diese Übernahme stärkt Fortinets Marktposition und ermöglicht dem Unternehmen den 2 Milliarden US-Dollar-schweren SIEM-Markt zu erschließen, der laut Gartner bis 2019 auf 2,9 Milliarden US-Dollar anwachsen wird.

Automatisierte und messbare Security-Intelligenz von IoT bis in die Cloud

Ken Xie, Founder, Chairman of the Board und Chief Executive Officer, Fortinet: „60 Prozent aller Sicherheitsverstöße führen zu Datendiebstahl nur wenige Minuten nach dem Verstoß und werden aufgrund ineffektiver Bedrohungsüberwachung und Security-Event-Korrelation nicht erkannt. Die fehlende ganzheitliche Sicht auf komplette verteilte Netzwerke mit Produkten mehrerer Hersteller sowie die wachsende Menge und Komplexität von Informationen zur Bedrohungslage bringen Big Data-Sicherheitsherausforderungen mit sich. Durch die Übernahme von AccelOps erweitert Fortinet seine Security Fabric um diese Herausforderungen zu adressieren. Die Kombination von Security- und Compliance-Monitoring mit innovativer Analytik für Sicherheitslösungen mehrerer Hersteller ermöglicht automatisierte und messbare Security-Intelligenz von IoT bis in die Cloud.“

Ganzheitliche, praktischerSicherheitsintelligenz 

Partha Bhattacharya, Founder und Chief Technology Officer, AccelOps: „Fortinet und AccelOps haben eine gemeinsame Vision: nämlich die Bereitstellung ganzheitlicher, praktischer Sicherheitsintelligenz über die gesamte IT-Infrastruktur hinweg. Es war immer unser Ziel, Security- und Compliance-Management so einfach und effektiv wie möglich zu machen. Die AccelOps-Lösungen und die Security Fabric-Vision von Fortinet haben viele Synergien. Das stellt sicher, dass unsere Kunden dank skalierbarer, bewährter, globaler Bedrohungsintelligenz, Performance-Analysen, Compliance und Kontrolle in allen Netzwerkumgebungen mit Produkten mehrerer unterschiedlicher Security- und Networking-Hersteller geschützt werden.“

GRID LIST
Uwe Scharf

Neuer Geschäftsführer Business Units und Marketing bei Rittal

Veränderung in der Geschäftsführung bei Rittal: Uwe Scharf (55) wurde zum 1. Januar 2019…
Wilder Westen

Gegen das "Wild Wild Web", für eine Zivilisierung des Internets

Was haben der Wilde Westen von damals und das Internet von heute gemeinsam? In seinem…
Brexit

BITMi bedauert Ablehnung des Brexit Deals

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) bedauert die Ablehnung des Brexit-Deals…
WhatsApp

Diese WhatsApp-Funktionen sollten Sie kennen

WhatsApp ist entgegen wiederkehrender Fragen nach der Datensicherheit nach wie vor die…
offenes Schloss

Eine Mrd. Zugangsdaten im Netz aufgetaucht

Im Internet ist eine der größten Sammlungen gestohlener Passwörter und E-Mail-Adressen…
Hacker wird verhaftet

Deutsche bezüglich Cyberverteidigung skeptisch

Kein Profi, sondern, wie es Markus Beckedahl von netzpolitik.org ausdrückt, "ein junger,…
Smarte News aus der IT-Welt