Kommentar

Mother of all Breaches: Ändere-dein-Passwort-Tag aktuell wie nie

Passwort

Alle Jahre wieder steht der „Change Your Password Day“ im Kalender – hoffentlich! Und anlässlich des Mega-Breaches von 25 Milliarden Einträgen von Nutzerdaten – der sogenannten „Mother of all Breaches“ – erscheint der Tag dieses Jahr so aktuell wie nie.

Denn auch wenn bekannt wurde, dass es sich bei der Sammlung zu großen Teilen um Daten aus früheren Datenlecks und um Duplikate handelt, verdeutlicht der Vorfall die Wichtigkeit, Daten zu schützen und Zugangsdaten regelmäßig zu ändern.

Anzeige

Wenn das Aktualisieren Ihrer Passwörter also nicht regelmäßig in Ihrem Terminplaner steht, ist dies hier eine Erinnerung und Aufforderung Ihre Passwörter zu ändern. Und Achtung: Wir alle müssen uns viele Passwörter merken. Lassen Sie sich jedoch nicht dazu verleiten, dasselbe Passwort für mehrere Konten zu verwenden. Das erhöht das Risiko, dass Ihr „Master-Passwort“ kompromittiert wird und Hacker Zugang zu all Ihren elektronischen Daten erhalten.

Sieben Schritte zu sicheren Passwörtern und Nutzeraccounts:  

  • Verwenden Sie einen anerkannten und seriösen Passwort-Manager. Dieser erleichtert Ihnen die folgenden Schritte:
  • Verwenden Sie für jedes Ihrer Konten ein eigenes Passwort und ändern Sie es in regelmäßigen Abständen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie zufällige Wörter oder Phrasen für Ihr Passwort verwenden, die nicht direkt mit Ihnen oder Ihren Interessen, Ihrer Familie oder Ihren Hobbys in Verbindung gebracht werden können.
  • Schalten Sie, wenn verfügbar, die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein. Wenn das nicht möglich ist, nutzen Sie eine zusätzliche Schutzstufe wie den Fingerabdruck oder die Gesichtserkennung.
  • Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, Ihr Passwort in einem Browser zu speichern.
  • Melden Sie sich bei Websites wie ‘Have I Been Pwned’ oder ähnlichen an, um zu überprüfen, ob Ihre E-Mail-Adresse in bekannten Data Breaches enthalten ist, und ändern Sie gegebenenfalls Ihr Passwort für dieses Konto.
  • Ziehen Sie in Erwägung, verschiedene E-Mail-Adressen zu verwenden, z.B. eine für die Nutzung auf öffentlichen Websites und Accountzugängen und separat davon eine für wichtige Konten wie E-Mail, Bankgeschäfte, Einkäufe und Social Media.

Passwörter sind das Rückgrat unserer Online-Persönlichkeit, und wir müssen sorgsam mit ihnen umgehen, um uns vor der Bedrohung durch Cyberkriminalität zu schützen. Mit diesen einfachen Maßnahmen können Sie jedoch dafür sorgen, dass Sie sicher sind und bleiben.

Adam Marrè Arctic Wolf
Adam Marrè Arctic Wolf

Adam Marrè

Arctic Wolf -

CISO

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.