Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

MobileIron Authenticator

MobileIron Authenticator ist der nächste Schritt in Richtung einfacher und intelligenter Prozesse für modernes Arbeiten (Bildquelle Mobileiron)

MobileIron gibt heute die Erweiterung seiner Cloud-Sicherheitslösung MobileIron Access durch den MobileIron Authenticator bekannt. MobileIron Authenticator ist eine neue mobile App, mit der Unternehmen die Identität eines Benutzers verifizieren und das Smartphone als zweite Authentifizierungsquelle nutzen können.

Der „Verizon Data Breach Investigations Report 2018“ zeigt auf, dass gehackte Anmeldeinformationen der Hauptgrund für den Verlust von Daten sind.. Benutzername und Passwort reichen vor allem in der Mobile IT als Authentifizierungsmechanismen nicht aus. MobileIron hat daraus in seiner Lösung MobileIron Access die Konsequenzen gezogen und zusätzliche Mechanismen etabliert, um mit nahtlosem Single Sign-on sicherzustellen, dass nur vertrauenswürdige Nutzer auf vertrauenswürdigen Geräten und mit vertrauenswürdigen Apps Zugriff auf Unternehmensdaten erhalten.

Wenn eine solche Lösung aufgrund nicht geeigneter Endgeräte oder nicht vertrauenswürdiger Umgebungen nicht möglich ist, nutzen viele Unternehmen eine Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) als zusätzliche Möglichkeit, die Identität eines Benutzers zu bestätigen. Die traditionelle Multi-Faktor-Authentifizierung benutzt indes Hardware-Token, die leicht verloren gehen können, oder Software-Token, die eine umständliche Aktivierung über QR-Codes erfordern. Keine dieser Lösungen ermöglicht ein ideales Benutzererlebnis.

Eine Multi-Faktor-Authentifizierung muss einfach und intelligent sein

MobileIron Authenticator soll sich nun von vorhandenen MFA-Lösungen dadurch unterscheiden, dass nur eine einmalige Konfiguration für die Endbenutzer erforderlich ist, Smartphones statt Hardware-Token verwendet werden und MFA in den ganzheitlichen Sicherheits-Workflow integriert wird, da nicht nur die Vertrauenswürdigkeit des Benutzers, sondern auch die des Geräts und der App geprüft wird.

„MFA ist oft eine Insellösung im Sicherheits-Workflow eines Unternehmens, das heißt eine separate Lösung, die eine kundenspezifische Integration erfordert und dadurch Endbenutzer oft frustriert“, unterstreicht Vijay Pawar, VP of Product Management bei MobileIron. „Der MobileIron Authenticator integriert MFA jetzt in den allgemeinen Sicherheits-Workflow und beschleunigt die Akzeptanz durch die Endbenutzer.“

Vorteile des MobileIron Authenticator

MobileIron Authenticator – die automatische, einmalige Aktivierung vereinfacht die Nutzung, sodass die Mitarbeiter sich auf ihre Arbeitsaufgaben konzentrieren können und sich nicht um MFA-Details kümmern müssen.

Schneller Zugriff - die Benutzeranmeldung kann innerhalb von Sekunden durch Push-Nachrichten auf Smartphones, die mit MobileIron abgesichert sind, erfolgen. Der Zugriff wird dadurch schnell, einfach und sicher.

Intelligente Authentifizierung - die Authentifizierungsabläufe sind jetzt dynamisch und kontextabhängig, das heißt, es werden der Status von Gerät, App, Netzwerk und Benutzer in die Authentifizierung einbezogen. Fazit: die Authentifizierungsentscheidungen sind intelligent, weil sie auf zusätzlichen Parametern basieren.

Ganzheitlicher Sicherheits-Workflow - mit dem MobileIron Authenticator kann MobileIron Access jetzt MFA-Richtlinien in seinen umfangreichen Sicherheits-Workflow integrieren, der kontextabhängigen Zugriff und Single Sign-On für mobile Apps unterstützt.

MobileIron Authenticator soll ab heute für Android-Geräte verfügbar sein, in Kürze auch für iOS-Geräte.

www.mobileiron.com/access

Fingerabdruck
Mai 30, 2018

Wie Customer IAM Marketing-Probleme löst

Smartphones, Tablets, Sprachassistenten oder Chatbots. In der digitalisierten Welt stehen…
Tb W90 H64 Crop Int C5c8879743fa6fc2b909b6aaff8f22c7
Okt 24, 2017

Unternehmen haben Aufholbedarf bei sicherer Authentifizierung

Trotz massiver Vorfälle von Datendiebstahl und Hacks tun sich viele Unternehmen noch…
Digitales Gesicht
Jul 18, 2017

Authentifizierungsmethoden der Gegenwart und Zukunft

Die Eingliederung von Handys und Tablets ins immer verzweigtere Unternehmensnetzwerk…
GRID LIST
Logo IAM CONNECT 2019

Anwender im Mittelpunkt des IAM

Zum vierten Mal fand im März die IAM CONNECT in Berlin statt: Diese größte…
Face ID mit dem Smartphone

Schnellere Einführung von MFA- und SSO für Cloud-Dienste

Das neue Produktpaket von Ping Identity kombiniert eine Cloud-basierte…
Mann mit Notebook wartet im Flughafen

Umfassende Kontrolle über privilegierte Fernzugriffe

BeyondTrusts Enterprise-Lösung für privilegierte Fernzugriffe schützt, überwacht und…
Online-Banking

Online-Zahlungsdienste: Wann ist "sicher" sicher genug?

Banken und Finanzdienstleister müssen ihre Transaktionsdienste ab September 2019 durch…
IAM Concept

Ein IAM in 20 Tagen

Eine Krankenkasse mit etwa 9.000 Usern hat sich entschlossen, ein IAM in Nutzung zu…
IAM Concept

Partnerlösungen für komplexe IAM-Probleme

Ping Identity kündigt neue Programme und Vorteile für die Technology Alliance- und…