Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

OMX 2018
22.11.18 - 22.11.18
In Salzburg, Österreich

SEOkomm 2018
23.11.18 - 23.11.18
In Salzburg, Österreich

Blockchain Business Summit
03.12.18 - 03.12.18
In Nürnberg

Cyber Risk Convention
05.12.18 - 05.12.18
In Köln

IT-Tage 2018
10.12.18 - 13.12.18
In Frankfurt

Anzeige

Anzeige

Anzeige

SchattenEines der Sicherheits-Schlagwörter dieses Jahres ist das der „Schatten-IT“. Mitarbeiter setzen unter dem Radar der IT-Verantwortlichen Endgeräte, Anwendungen oder Services in Firmennetzwerken ein. 

Diese Verhalten ist ein Trend geworden, der durchaus von zwei Seiten betrachtet werden kann. Einerseits ergeben sich neue Möglichkeiten die Effizienz zu erhöhen oder sich Innovationen ins Haus zu holen, beispielsweise durch cloudbasierte Tools für die gemeinsame Bearbeitung oder Speicherung von Dokumenten.

Andererseits drohen eine ganze Reihe von Risiken, wenn Mitarbeiter Lösungen unkontrolliert einsetzen. Es gilt: Was die IT nicht sieht, kann die IT nicht sichern. Die Gefahren der Schatten-IT reichen vom Missachten von Governance- und Compliance-Regeln, über neue Angriffspunkte für Cyberkriminelle und Malware, bis hin zu Problemen bei Backup und Disaster-Recovery. Prominentes Opfer ist die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton, die ihren privaten Email-Account anstelle ihres offiziellen einsetzte.

Mit dem grundsätzlichen Wandel in der IT, ausgelöst und vorangetrieben durch SaaS und BYOD, ergeben sich neue Bedrohungen so schnell, wie alte entdeckt werden. Tenable Network Security sagt deshalb jetzt: Bisherige Schutzmaßnahmen sind gescheitert! Wir brauchen einen neuen Ansatz für die Sicherheit, der mit der Evolution in der IT mithalten und IT-Sicherheit flexibel gestalten kann. Für die neuen Bedrohungen ist die ausufernde Schatten-IT ein erstes Beispiel: Sie lässt sich schwer aufhalten und schlecht kontrollieren.

Welche Wege können Unternehmen aber beschreiten, um den Bedrohungen der Schattengewächse zu begegnen und ihre Früchte zu ernten?

Drei Schritte charakterisieren ein zeitgemäßes Vorgehen:

Einen kontinuierlichen Einblick sicherstellen

Was unsichtbar ist, kann nicht gesichert werden. Deshalb ist es notwendig alle Endgeräte, Anwendungen usw. zu erfassen. Oftmals stoßen die herkömmlichen und klassischen Sicherheitslösungen dabei eine Grenze: Sie sind auf Vulnerability-Scanning ausgelegt, mit Momentaufnahmen können aber beispielsweise kurzzeitig eingeloggte Geräte nur schlecht erfasst werden. Eine Alternative zu herkömmlichen SnapShot-Scans sind passive Scans, die kontinuierlich alle Geräte, Services und Anwendungen im Netzwerk ermitteln. Sind diese erkannt, können weitere Schritte unternommen werden.

Kontext erfassen und verstehen

Der nächste Schritt besteht darin, die erfassten Assets laufend zu überprüfen, um zu erkennen, wie sie interagieren. Wird der Datenverkehr erfasst, können mögliche Schwachstellen identifiziert werden: Wo findet ein Austausch von Datenpaketen statt? An welcher Stelle drohen Daten verloren zu gehen, etwa, weil sie auf öffentlichen Clouds abgelegt werden? Gerade wenn Mitarbeiter Unternehmensdaten auf öffentlich zugänglichen Cloud abspeichern, drohen diese kompromittiert zu werden.

Vorgehen abstimmen und priorisieren

In Zeiten einer wachsenden Vielfalt und Zahl von Bedrohungen und gleichzeitig beschränkten personellen sowie technischen Ressourcen, müssen Unternehmen den Ressourceneinsatz priorisieren. Es stellt sich die Frage, welche Assets die Sicherheit bedrohen: Ohne zuvor den Kontext erfasst zu haben, ist es für die IT schwierig, dies festzulegen. Ist die Umgebung zu laut, gehen die wichtigen Zwischentöne verloren.  

www.tenable.com/de

 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 59c0f6503daa36156da927e434e5a40f

Die 3 gefährlichsten Angriffsvektoren

Dieses Jahr hat Verizon bereits zum elften Mal seinen Data Breach Investigations Report…
Emergency

Fünf Must-haves für ein effektives Krisenmanagement

Everbridge, Spezialist für Critical Event Management, erläutert, wie Unternehmen bei…
Tb W190 H80 Crop Int 473f1a871a5501d106c3efe11521f17a

Schwachstellenmanagement ohne Priorisierung ist ein Ding der Unmöglichkeit

Schwachstellenmanagement beziehungsweise Vulnerability Management ist ein unverzichtbarer…
Tb W190 H80 Crop Int 28ce87d7cd96844fa4f1f9d045c20067

Network Box schützt „Kronjuwelen“

Die IT-Branche in Deutschland wächst. Mittlerweile arbeiten rund eine Million Menschen in…
Tb W190 H80 Crop Int 69bd67d0766bcf55730eef75a3612605

IT-Sicherheit nach Maß

65 Experten kümmern sich beim Energieversorger Innogy um die Cybersicherheit,…
Firewall Concept

DSGVO-konform – Die neue TUX-Firewall TG-0500

Zum Schutz personenbezogener Daten verlangt die EU-DSGVO „angemessene technische und…
Smarte News aus der IT-Welt