Anzeige

File Sharing

Der Austausch von Dateien spielt bei der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit eine zentrale Rolle. ownCloud erläutert neun Best Practices, mit denen Organisationen das Teilen von sensiblen Dateien umfassend absichern können.

Immer mehr Organisationen vernetzen sich digital mit ihren Dienstleistern, Partnern und Kunden. Für eine effiziente unternehmensübergreifende Zusammenarbeit spielen File-Sharing-Lösungen zur Speicherung und zum Austausch von Dateien eine zentrale Rolle. Vor allem bei sicherheits- und datenschutzrelevanten Informationen müssen Unternehmen dabei aber Vorsicht walten lassen.

ownCloud, Spezialist für Digital Collaboration, erläutert, wie solche Lösungen aufgesetzt sein sollten, damit sie eine sichere und datenschutzkonforme Zusammenarbeit ermöglichen, die gleichzeitig komfortabel und effizient ist:

  • Unternehmen sollten eine File-Sharing-Software nutzen, die sich entweder auf ihren eigenen Servern oder im Rechenzentrum eines IT-Dienstleisters ihrer Wahl betreiben lässt. Nur dann haben sie jederzeit die volle Kontrolle über ihre sensiblen Daten. 
     
  • Dateien und Ordner lassen sich idealerweise über föderierte Server hinweg adressiert freigeben. Diese Möglichkeit bewährt sich nicht nur bei der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit, sondern auch bei der Kollaboration zwischen mehreren Niederlassungen einer Organisation in unterschiedlichen Jurisdiktionen.
     
  • Bei der Zusammenarbeit mit wiederkehrenden Kontakten ohne kompatible Cloud bewährt sich eine Gastnutzer-Funktion. Sie lässt Gäste wie reguläre Nutzer auf für sie freigegebene Ordner und Dateien zugreifen. 
     
  • Für lediglich sporadische Kontakte sollten sich so genannte Drop Folder anlegen lassen. Dabei handelt es sich um passwortgeschützte Ordner, in die Personen oder Gruppen von außerhalb der Organisation zwar Dateien hochladen, den Inhalt aber nicht einsehen können.
     
  • Unternehmen benötigen die Möglichkeit, für sämtliche Ordner Upload-Regeln zu definieren. Zudem sollten alle Uploads durch eine File-Firewall und einen Virenscanner geprüft werden. 
     
  • Für besonders schutzbedürftige Dokumente empfiehlt sich ein spezieller, hochgeschützter Datenraum. Dokumente können dort zur Ansicht durch ein ausgesuchtes Publikum freigegeben und mit Wasserzeichen und Nutzungsbeschränkungen versehen werden. Idealerweise verbleiben die Dokumente jederzeit auf dem Server und werden nur als mit Wasserzeichen versehene Grafiken im Browser angezeigt.
     
  • Die File-Sharing-Lösung sollte Dokumente anhand von Policies automatisiert klassifizieren und ihnen entsprechende Freigabeeinstellungen zuweisen können.
     
  • Durch Ablaufdaten lässt sich verhindern, dass Freigaben in Vergessenheit geraten und so Compliance-Verstöße verursachen. Ein Lifecycle-Management sollte dafür sorgen, Daten immer nur so lange vorzuhalten, wie sie benötigt werden.
     
  • Die Auflistung sämtlicher Datei- und Ordneraktionen sowie die Aufzeichnung aller User- und Admin-Aktionen gibt Unternehmen einen umfassenden Überblick über die Interaktionen mit ihren Dokumenten. 

„Mit dem richtigen Betriebsmodell und den richtigen Funktionen können Organisationen eine umfassend sichere Lösung für die digitale Kollaboration schaffen – sei es intern oder extern mit anderen Unternehmen“, sagt Ingo Schildt, Director Distribution Channel bei ownCloud. „Damit verfügen sie dann über eine sinnvolle Ergänzung zu den günstigen Public-Cloud-Diensten, die für die Zusammenarbeit an sensiblen Daten und geistigem Eigentum nicht in Frage kommen.“

www.owncloud.com
 


Artikel zu diesem Thema

Verwarnung
Mär 23, 2021

Vom Chef verwarnt: So lax gehen Deutsche mit sensiblen Geschäftsdaten um

Würden Sie ihre Passwörter über Zoom teilen? Eine aktuelle Studie von Veritas offenbart…
Videokonferenz
Dez 22, 2020

Drei Trends bei Collaboration und Communication

VNC, Entwickler von Open-Source-basierten Unternehmensanwendungen, erklärt die…
File Sharing Security
Apr 23, 2020

File-Sharing-Security: Kontrolle über kritische Daten behalten

Cloud-Storage- und File-Sharing-Anwendungen bringen Unternehmen aufgrund ihrer…

Weitere Artikel

Smartphone

Deutsche Smartphone-Nutzer legen viel Wert auf Privatsphäreeinstellungen

Anlässlich des Release der neuen iPhone 13-Reihe und der bedeutenden Datenschutz-Offensive von Apple haben die Datenschutzexperten von heyData, der digitalen Plattform für Datenschutzlösungen, eine Untersuchung veröffentlicht, die Aufschluss über die…
Kunden

6 Tipps für die datenschutzkonforme Lead-Generierung

Online-Marketing per E-Mail oder Newsletter wird immer mehr von der Kür zur Pflicht. Ein wichtiges Ziel ist die Lead-Generierung. Doch wer Direktmarketing im Netz betreibt, der sammelt personenbezogene Daten. Und deren Schutz verschärft der Gesetzgeber mehr…
DSGVO

Datenschutz setzt Unternehmen unter Dauerdruck

Ein aufwändiger Prüfprozess vor der Einführung jedes digitalen Tools, regelmäßig neue Entscheidungen der Aufsichtsbehörden und Gerichtsurteile in ganz Europa, die Auswirkungen auf das eigenen Unternehmen haben können – die Anforderungen an den Datenschutz…
Datenschutz

Die sechs häufigsten Datenschutzfehler in Unternehmen

Datenschutz, Informationssicherheit und die DSGVO: Immer wieder passieren Unternehmen die gleichen Fehler und Fehlinterpretationen. Die Konsequenzen reichen von kleinen Unannehmlichkeiten für die Firma oder deren Kunden über negative Bewertungen auf…
Datenschutz

Datensouveränität umsetzen - das sind die Prioritäten

GAIA-X, die europäische Initiative zum Aufbau einer leistungsfähigen und sicheren Dateninfrastruktur, schläft nicht. Erst vor kurzem haben sich mit Commerzbank, Deutsche Bahn und Software AG drei Konzerne aus Deutschland dem Projekt angeschlossen. Die…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.