SAMS 2018
26.02.18 - 27.02.18
In Berlin, Maritim proArte

EuroCIS 2018
27.02.18 - 01.03.18
In Düsseldorf, Messe Halle 9 und 10

BIG DATA Marketing Day
27.02.18 - 27.02.18
In Wien

AUTOMATE IT 2018
01.03.18 - 01.03.18
In Hamburg, Schwanenwik 38

DIGITAL FUTUREcongress
01.03.18 - 01.03.18
In Frankfurt, Messe

Trojaner Shutterstock 248596792 700

Die Schadcode-Analysten von Doctor Web entdeckten im Januar mehrere Mining-Trojaner, die Server unter Windows infiziert hatten. Alle Trojaner nutzten eine Sicherheitslücke im Cleverence Mobile SMARTS Server aus. Zudem meldeten die Virenanalysten 27 infizierte Spiele im Google Play Store, die insgesamt 4,5 Millionen Mal heruntergeladen wurden.

Bereits im Juli 2017 informierten die Sicherheitsanalysten von Doctor Web die Entwickler der Anwendung Cleverence Mobile SMARTS Server über eine Zero-Day-Sicherheitslücke. Diese stellten auch einen Sicherheitspatch bereit, der aber wohl nicht von allen Administratoren installiert wurde. Cyberkriminelle nutzen diese Schwachstelle jetzt weiter aus, um Kryptowährungen wie Monero und Aeon zu schürfen. Die von Kriminellen entwickelten Mining-Trojaner werden dabei laufend verbessert. Diese sind bspw. unter den Namen Trojan.BtcMine.1324, Trojan.BtcMine.1369 und Trojan.BtcMine.1404 bekannt. Die neueste Version des Schädlings ist Trojan.BtcMine.1978.

Der Mining-Trojaner wird dabei als kritischer Prozess unter dem Namen «Plug-and-Play Service» gestartet. Das Betriebssystem zeigt einen blauen Bildschirm (BSOD) an, wenn es diesen Prozess abzubrechen versucht. Nachdem Trojan.BtcMine.1978 gestartet ist, versucht er Dienste von Virenschutzsoftware zu entfernen. Das Team von Doctor Web empfiehlt, alle für Cleverence Mobile SMARTS Server veröffentlichten Sicherheitspatches zu installieren.

Zudem entdeckten die Virenanalysten von Doctor Web im Januar auf Google Play 27 Spiele, in denen eine schadhafte SDK-Erweiterung verwendet wurde. Insgesamt haben 4,5 Millionen Anwender diese böswilligen Spiele heruntergeladen. Die Virenanalysten von Doctor Web haben Google über die trojanische Komponente in den Apps informiert, woraufhin Google die infizierten Apps aus dem Play Store entfernt hat. Allerdings löscht Android die Apps nicht automatisch vom Gerät, daher müssen Verbraucher diese manuell vom Gerät entfernen. Doctor Web hat hier eine Liste mit allen entdeckten Apps erstell.

drweb-av.de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 30fc4f90cd196143425331ec53049b63

Cyberkriminalität: "Den Menschen in den Mittelpunkt stellen"

Gemeinsam gegen Cyberkriminelle: Das Land Nordrhein-Westfalen intensiviert die…
Tb W190 H80 Crop Int 06f6eb4c29171a4441de1ba66103d83b

Cryptomining-Kampagne mit Jenkins Server entdeckt

Check Point Software Technologies Ltd. (NASDAQ: CHKP), entdeckt riesige…
Cyber Attack

Wenn Angreifer Admin-Tools für Cyberattacken missbrauchen

Eine der schwierigsten Aufgaben bei der Suche nach versteckten Angreifern im Netzwerk…
Tb W190 H80 Crop Int 7c77460484978a4728239d15bea143e1

Malware über Zero-Day-Schwachstelle in Telegram

Die Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab haben Angriffe aufgedeckt, die mittels einer…
Tb W190 H80 Crop Int 18b7ca49e8f858989fae8325fe356d18

PZChao: Spionage-Infrastruktur mit Cryptominer

Der Malware-Werkzeugkasten „PZChao“, verfügt über eine umfassende Infrastruktur zur…
Dr. Christoph Brennan

Hacker nutzen CISCO ASA Schwachstelle für Angriffe

Wo eine Schwachstelle ist, ist auch ein Angriff. Ein Kommentar von Dr. Christoph Brennan,…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security