Das Bitcoin Halving ist eines Schlüsselereignisse in der Kryptowährungs-Welt, das etwa alle vier Jahre stattfindet. Bei diesem Event wird die Belohnung, die Miner für das Schürfen eines Blocks erhalten, halbiert. Dieses Konzept wurde von Satoshi Nakamoto, dem Erfinder von Bitcoin, als Teil des ursprünglichen Protokolls eingeführt, um eine künstliche
Kaspersky-Analyse „The state of cryptojacking in 2022“
Im dritten Quartal 2022 verzeichneten Kaspersky-Experten einen starken Anstieg von Krypto-Miner-Varianten – ein Wachstum von über 230 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Anzahl an Krypto-Miner liegt aktuell bei über 150.000 und ist damit dreimal so hoch wie im dritten Quartal 2021.
Anzeige
Cryptojacking ist eine wachsende Gefahr: Hacker nutzen Ressourcen infizierter PCs oder mobiler Geräte, um deren Ressourcen für das eigene Cryptomining zu nutzen. In den Monaten Mai und Juni 2022 hat Bitdefender weltweit eine Angriffskampagne entdeckt, in der Cyberkriminelle bekannte DLL-Sideloading-Schwachstellen in Microsoft OneDrive ausnutzen, um Cryptomining-Malware auf den Systemen
Anzeige
Kryptowährungssysteme wie Bitcoin und Ethereum verbrauchen Unmengen von Strom, weil sie auf einem energiehungrigen Absicherungsverfahren aufbauen. Nun wagt zumindest die Ethereum-Community einen Umstieg auf ein umweltfreundliches System. «The Merge» ist aber riskant.
Jahrelang unentdeckt
Check Point Research (CPR) hat eine aktive Kryptowährungs-Mining-Kampagne entdeckt, die „Google Translate Desktop“ und andere kostenlose Software imitiert, um PCs zu infizieren. Die Kampagne wurde von einem türkischsprachigen Unternehmen namens Nitrokod erstellt und zählt seit 2019 über 111 000 Downloads in elf Ländern.
Laut einer Analyse von CryptoMonday benötigt es schätzungsweise 9 Jahre Stromverbrauch eines Haushalts, um 1 einen Bitcoin zu schürfen.
Anzeige
WatchGuard Internet Security Report
Die Bedrohung durch Ransomware wächst unaufhaltsam weiter: Laut Analyse des WatchGuard Threat Lab gab es bereits im ersten Quartal 2022 doppelt so viele einschlägige Angriffsversuche wie im gesamten Vorjahr. Die Analyse zeigt außerdem eine Verdreifachung bei Angriffen via Log4Shell, die Rückkehr des Emotet-Botnets und eine Zunahme bei Kryptomining-Aktivitäten.
Kryptowährungen sind und bleiben Spekulationsobjekte, wenn man sie aus reiner Anlegersicht betrachtet. Kurse können sich jederzeit ändern, sodass sich auch der Wert des investierten Geldes bewegt und diese Bewegung nicht immer zu Gunsten des Investors ausfällt.
Panchans Mining-Rig
Die Sicherheitsforscher von Akamai haben ein neues, auf Golang basiertes Peer-to-Peer (P2P) Botnetz namens Panchan entdeckt und analysiert, das seit März weit verbreitet ist und Linux-Server im Bildungssektor angreift. Neben dem “einfachen” SSH-Wörterbuchangriff, der bei den meisten Würmern üblich ist, erbeutet diese Malware auch SSH-Schlüssel, um laterale Bewegungen durchzuführen.
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Networking Core (w/m/d)
    AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
  2. Teamleiter (w/m/d) Elektro- und Leittechnik Instandhaltung MHKW
    Mainova AG, Mainova AG Heizkraftwerk Niederrad, Lyoner Straße 8, 60528 Frankfurt
  3. Java-Entwickler/in (m/w/d) im Bereich Shared Service EDA
    BG ETEM, Köln (mobiles Arbeiten)
  4. Vermessungsingenieur im kommunalen Tiefbau (m/w/x)
    Sweco GmbH, Ulm, Augsburg
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige