Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Blockchain Summit
26.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

ELO Solution Day München
27.03.19 - 27.03.19
In Messe München

Hannover Messe 2019
01.04.19 - 05.04.19
In Hannover

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

ACMP Competence Days München
10.04.19 - 10.04.19
In Jochen Schweizer Arena GmbH, Taufkirchen bei München

Anzeige

Anzeige

Security AlertGerade erst wurde die Malware „Industroyer“ identifiziert, die angeblich für den im Dezember stattgefundenen Stromausfall in der Ukraine genutzt wurde. Hier ein Kommentar von John Chirhart, Federal Technical Director bei Tenable Network Security, zur Einschätzung der neuen Malware.

Industroyer wird als „das nächste Stuxnet“ gehandelt. Bei einer derart ausgeklügelten Bedrohung sollte man davon ausgehen, dass sie bei zahlreiche Zero-Day-Attacken eingesetzt wurde. Es ist allerdings bisher noch kein derartiger Angriff bekannt, was die Bedeutung der Malware wieder relativiert.

Die Sicherheit kritischer Infrastuktur, wie beispielsweise industrieller Steuerungssysteme, ist natürlich wichtig. Wir sollten allerdings nicht aus den Augen verlieren, dass Industroyer, WannaCry und ähnliche Malware in den sich ständig wandelnden Sicherheits-Umgebungen mittlerweile die Normalität sind. Es reicht nicht mehr, nur auf die jeweils aktuelle Bedrohung zu reagieren. Ein neuer Ansatz ist nötig.

Cloud und IoT sind aus Unternehmensnetzen nicht mehr wegzudenken. Deshalb macht die traditionelle Unterteilung in SCADA/industrielle Steuerungssysteme und IT wie Laptops oder Mobilgeräte auch keinen Sinn mehr. Die wenigsten Security-Anbieter konnten mit dieser Entwicklung Schritt halten, weshalb viele Geräte in Unternehmensnetzen nicht zu finden und damit auch nicht zu schützen sind.

Einzellösungen, die sich auf bewährte Methoden stützen, reichen längst nicht mehr aus. CISOs benötigen vielmehr den Überblick einer zusammengefassten Plattform mit aktiven, passiven und Agenten-basierten Scans. Nur so erhalten sie vollständigen Einblick, auch in Container oder vernetzte Medizintechnik. Unternehmen sollten nicht länger der aktuellsten Bedrohung hinterherjagen. Sie sollten vielmehr auf eine flexible Security-Strategie setzen, die proaktiv die aktuellen Sicherheitsrisiken angeht, welche moderne Unternehmen bedrohen. 

www.tenable.com
 

GRID LIST
Stop Hacker

Firmen müssen Hackerabwehr neu denken

Tagtäglich sind Unternehmen das Ziel von Cyberattacken. Per Schadsoftware und über…
Bank

IT-Security: Sichere Kommunikation mit der Bank

Die IT-Sicherheit von Banken lässt häufig zu wünschen übrig, schlägt…
Trojaner

Trojaner Emotet gefährlicher denn je

Die Gefahr, die von dem Trojaner Emotet ausgeht, ist noch nicht vorüber. Ganz im…
Tb W190 H80 Crop Int 435a88a9a5029a89779cc54837f4d636

Neue Adware-Kampagne: 150 Millionen Nutzer von ‚SimBad‘ betroffen

Die Sicherheitsforscher von Check Point Software Technologies Ltd. (NASDAQ: CHKP) haben…
Schwachstelle

Microsoft-Office-Schwachstelle ist Einfallstor für Cyber-Angriffe

Spätestens mit der Einführung der DSGVO hat in Europa eine gewisse Sensibilisierung…
Putzfrau

Zeit für den Frühjahrsputz in den digitalen vier Wänden

Wenn der warme Frühling kommt, nutzen viele Menschen die Zeit zum Großreinemachen. So ein…