Anzeige

HR

Neue und mobile Arbeitsweisen machen es vielen Unternehmen wichtiger denn je, notwendige Prozesse zu digitalisieren. Das trifft auch auf das Personalmanagement zu. Wo punkten Hersteller von Human Resources-Lösungen bei den Anwendern und wo sehen Anwender noch Verbesserungspotenziale?

Antworten darauf liefert das aktuell erschienene „Professional User Rating: Human Resources 2022“.

Mobiles Arbeiten und Digitalisierung sind untrennbar voneinander. Das hat sich in den letzten zwei Jahren durch den intensiven Ausbau von Homeoffice im Zuge der Corona-Pandemie erneut bewiesen. Doch unabhängig davon hat sich die digitale Transformation im Personalwesen schon deutlich früher in vielen Unternehmen etabliert. Durch die Nutzung von SW-Lösungen wird das gesamte Personalmanagement effektiver und produktiver gestaltet. Abläufe in der Personalbeschaffung und im Personalmanagement werden verschlankt und schneller umgesetzt, der Aufwand minimiert und das Personal entlastet. Den Unternehmen stehen für die Automatisierung der Personalprozesse eine Vielzahl von Lösungen zur Verfügung, die alle relevanten Teilbereiche des Personalwesens abdecken; von der Lohnabrechnung über das Bewerbermanagement bis zum Weiterbildungsmanagement. Insgesamt nimmt das Professional User Rating acht Bereiche unter die Lupe.

Hersteller punkten mit innovativen Ideen

Die Anwender sind grundsätzlich mit Ihren SW-Anbietern im HR-Bereich sehr zufrieden. Heißt, die Anbieter machen einen guten Job. Das trifft insbesondere auf die Innovationsfähigkeit der Unternehmen zu. Die Welt der Human Resources unterliegt einer hohen Dynamik. Nicht nur im Recruiting, auch in vielen anderen Teildisziplinen gibt es immer wieder neue Anforderungen, auf die Hersteller mit innovativen Lösungsideen antworten. Neue Funktionalitäten, Zusatzmodule/-leistungen wie Analysefunktionen, bereits mit KI-Komponenten angereichert, werden von den Personalverantwortlichen vorrangig als positive Innovationssignale wahrgenommen. Über dem Durchschnitt der Zufriedenheit liegen auch Service und Support. Anwender zeigen sich mit Support sowie der Beratungsqualität und Kompetenz ihrer Serviceberater zufrieden.

Optimierungsbedarf bei Schnittstellen und integrierten Analysetools

Die Zufriedenheit der Anwender ist hoch, erstreckt sich jedoch nicht konsequent über alle 60 untersuchten Bewertungskriterien. Unter anderem werden im Bereich des Online-Auftritts nicht alle Erwartungen getroffen. Personalverantwortliche legen großen Wert auf eine hohe Aussagefähigkeit der Webseite der Anbieter. Diese sollte gut strukturiert und Lösungen bzw. Produkte gut beschrieben sein. Auch in Bezug auf Schnittstellen zu anderen Lösungen sowie integrierten Analysetools offenbaren sich bei dem ein oder anderen Anbieter noch Verbesserungspotenziale.

www.techconsult.de
 


Weitere Artikel

IT Experte

Kündigungswelle: „Mangel an digitalen Talenten in allen Fachbereichen“

Die Nachfrage nach Kandidaten stieg 2021 exponentiell an und zeitgleich auch die Anforderungen der Mitarbeiter an Arbeitgeber und Arbeitsplatz. Der plötzliche Wandel hin zu einem schrumpfenden Bewerbermarkt hat enorme Auswirkungen auf die Einstellungspolitik…
Münzen

Europas Ausgaben für IT- und Business-Services klettern 2021 auf Rekordhöhe

Europas Markt für IT- und Business-Services kletterte 2021 auf eine neue Rekordhöhe, wobei sich das Wachstum im vierten Quartal jedoch verlangsamte. Dies meldet der aktuelle EMEA ISG Index auf Basis der neuesten Zahlen der IT-Services-Branche. Er wird von der…
IT Beratung

Der Schlüssel zum Erfolg für IT-Berater ist Spezialisierung

Welche Skills benötigen selbstständige IT-Berater, um auf dem aktuellen Berufsmarkt zu bestehen? Der Top-Skill-Radar von freelancermap liefert einen umfangreichen Überblick über Angebot und Nachfrage.
Karriere

Steigende Gehälter, Homeoffice und ein angespannter Arbeitsmarkt

Nachdem die Pandemie etliche Herausforderungen für Bewerber bereithielt, sind sie derzeit gefragter denn je. Thomas Hoffmann, Director Hamburg und Frankfurt bei Robert Walters, äußert sich zu den wichtigsten Recruitment-Trends und zu den gefragtesten…
Field Management Service

Was versteht man unter Field Service Management?

Der Begriff Field Service Management steht, einfach ausgedrückt, für die Steuerung des Außendienstes. Wir erklären, was er im engeren Sinne bedeutet und wo die heutigen Herausforderungen und Chancen im Field Service Management liegen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.