Anzeige

Coaching

Das 21. Jahrhundert liefert mit seinen zahlreichen Möglichkeiten auch viele Herausforderungen. Gerade im Internet verändern sich die Anforderungen an Unternehmen stetig. Für Firmen und Mitarbeitende ist es daher unumgänglich, sich an die Veränderungen anzupassen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Die persönliche Weiterentwicklung sowie die Weiterbildung auf allen wichtigen Gebieten ist das Gebot der Stunde. 

Mit smarten Coachings per Online-Session und Smartphone-App bleiben Unternehmen up-to-date und können sich den Ansprüchen anpassen.

Die Dynamik der Märkte nicht unterschätzen

Vor allem dank Smartphone-Apps, Social Media und der Möglichkeit, alles online zu erledigen, werden alle Märkte der Wirtschaft dynamischer. Sie verändern sich teilweise so schnell, dass sogar Marktführer Probleme damit haben, mitzuhalten. Umso wichtiger ist es, den eigenen Markt – und natürlich die Konkurrenz – stets im Auge zu behalten. Das eigene Business muss agil bleiben. Nur so ist es möglich, anpassungsfähig zu bleiben und am Markt zu bestehen. Besonders wichtig ist es in diesem Zusammenhang, kleine Schritte zu planen. Mit starren Fünf-Jahres-Plänen sind Unternehmen geradezu zum Scheitern verurteilt. Denn diese Pläne berücksichtigen die kurzfristigen Veränderungen und neuen Anforderungen je nach Wettbewerb nicht.

Wichtig: Auch äußere Einflüsse können den Markt erheblich verändern. Weltbewegende Ereignisse, globale Pandemien oder Veränderungen in wichtigen Regierungen wirken sich auf die freie Marktwirtschaft und beispielsweise auch auf die internationalen Börsen aus. Für Unternehmen ist es im digitalen Zeitalter deshalb umso wichtiger, sich global zu informieren und auch Fremdmärkte im Blick zu behalten. Dank der fortschreitenden Digitalisierung kommt es immer wieder zu Mischungen verschiedener Bereiche und Märkte. Auch hierauf müssen Unternehmen sich einstellen.

Wie können Coachings helfen?

Im Rahmen der Weiterbildung einzelner Abteilungen und Beschäftigte sind Coachings durch Experten gefragter denn je. Teure Geschäftsreisen oder Kongresse sind dazu oft nicht mehr nötig. Insgesamt gelten diese Formen fast als überholt. Digitale Coachings direkt über das Smartphone bieten einige Vorteile:

  • Es ist günstiger, Mitarbeitende digital coachen zu lassen, anstatt sie direkt mit einem Coach zusammenzubringen.
  • Die Möglichkeiten des Coachings sind vielfältiger. Mit entsprechenden Apps und Angeboten können Mitarbeitende in verschiedenen Bereichen gleichzeitig geschult werden.
  • Die Beschäftigten stehen trotzdem zur Arbeit zur Verfügung, da sie nicht längerfristig ausfallen.
     

So funktioniert das Coaching im digitalen Zeitalter

Sinnvoll ist es, ein Eins-zu-eins Coaching durch digitale Inhalte zu unterstützen. Die digitale Coaching-Plattform Coachhub bietet genau das. Hier können Mitarbeitende und Unternehmen neben dem eigentlichen Coaching weiter Inhalte abrufen. Dazu gehören Micro-Learning-Angebote, die Inhalte aus den Gesprächen vertiefen, Reportings zum Entwicklungsfortschritt sowie Möglichkeites des Feedbacks. Rückfragen sind jederzeit direkt möglich. Über eine 24/7 Chatfunktion können Coachees jederzeit wieder Kontakt zu Ihrem persönlichen Coach aufnehmen. Somit wird jeder Coachee während seiner Coaching-Journey ganzheitlich von den Coaches betreut. So wird der gesamte Prozess auf den Berufsalltag übertragen.

Mitarbeitetende sind im digitalen Coaching besonders flexibel. Da sie nicht an feste Zeiteinheiten oder Termine gebunden sind, können sie Privatleben, Beruf und Coaching problemlos miteinander vereinbaren. Sie managen ihre Lerninhalte und Zeitintervalle selbst und behalten so die volle Kontrolle darüber, wann und wie sie sich weiterbilden möchten. Gerade in Zeiten wie diesen, in denen immer mehr Menschen im Home Office arbeiten und Familie und Job miteinander vereinbaren müssen, ist diese Flexibilität essentiell, um zum Erfolg des Unternehmens beizutragen.
 

Was ist besser? Einzel- oder Gruppencoaching?

Für Unternehmen stellt sich natürlich die Frage, ob es sinnvoller ist, Mitarbeitende einzeln oder in Gruppen coachen zu lassen. Es gibt sicher Themen, bei denen ganze Abteilungen gemeinsam von einem Coaching profitieren. Doch in vielen Bereichen sind Einzelcoachings eine gute Idee. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Menschen von zu Hause aus arbeiten, ist es schwierig, ganze Abteilungen an einem Ort zusammenzubringen, um ein Coaching durchzuführen. Außerdem geht es beim Coaching natürlich immer auch um persönliche Weiterentwicklung. Jeder Coachee arbeitet und lernt für seine eigene Karriere. Umso wichtiger ist es, einen eigenen persönlochen Coach zu haben, dem man sich gerne anvertraut und zu dem man eine persönliche Verbindung hat um sich persönlich zu entwickeln und daran zu arbeiten.
 


Weitere Artikel

Führungskraft

Am Morgen Abteilungsleiter, am Abend Party-Löwe

Im Theater ist es die Aufgabe des Regisseurs, dafür zu sorgen, dass die Figuren klar gezeichnet sind und dass jeder Schauspieler weiß, was er wann zu tun hat.
Homeoffice

Die erfolgversprechendsten SAP-Weiterbildungen

Wer sich beruflich weiterbilden möchte, steht häufig vor der Qual der Wahl. Es gibt heutzutage unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten zu quasi jedem Thema. Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung in nahezu allen Bereichen des alltäglichen Lebens, bieten…
Unternehmensprozesse

Die Fast-Close-Bewegung ist noch nicht vorbei

BARC (Business Application Research Center) veröffentlicht die Studie “Account Reconciliation and Closing – The Journey from Excel to Artificial Intelligence”.
Projektmanagement

Einzig wahre Lösung im Projektmanagement?

Mit Zunahme der Informationstechnologie in Unternehmen wurde Projektmanagement zu einem immer wichtigeren Aspekt. Zu Beginn gab es hauptsächlich das klassische Vorgehen nach dem Wasserfallmodell, wobei gute Erfahrungen aus dem Ingenieurwesen in die IT…
Projektmanagement

Agil oder klassisch - Gordische Knoten im Projektmanagement lösen

Ein neues Produkt, neue Wege im Marketing oder Vertrieb oder die Optimierung von Arbeitsabläufen und das Auflösen von Fehlerquellen innerhalb der Abteilungen – die Gründe, warum in Unternehmen ein Projekt angesetzt wird, sind vielfältig.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.