Anzeige

2021

2020 haben Digitalisierung und mobile, flexible Arbeitsmodelle neue Relevanz erhalten. Diese Entwicklung wird sich 2021 fortsetzen. Die HR-Abteilung (Human Resources-Abteilung) muss den Wandel der Arbeitswelt proaktiv gestalten und Mitarbeiter mit digitalen Prozessen und Schulungsangeboten unterstützten.

Dabei wird es mehr denn je entscheidend sein, sich wieder mehr auf den Menschen zu fokussieren. Wo HR-Verantwortliche 2021 verstärkt ansetzen sollten, erklärt Ulrich Jänicke, CEO aconso, in den folgenden sechs Trends.

1. Sinnvermittlung gewinnt in Krisenzeiten an Bedeutung

Motivierte Mitarbeiter sind effektiver und tragen mehr zum Unternehmenserfolg bei. Außerdem bleiben sie länger im Unternehmen, so eine Deloitte-Studie. In Krisenzeiten sind die meisten Menschen jedoch verunsichert. Gerade jetzt ist es daher besonders wichtig, Mitarbeitern Wertschätzung entgegenzubringen und Ihnen einen Sinn zu geben. Die HR-Abteilung muss daher den Menschen in den Mittelpunkt stellen und sich um eine authentische Kommunikation bemühen. Nachhaltig die Unternehmenswerte zu vermitteln und ein Wir-Gefühl zu stärken, wird zum Erfolgsfaktor.

2. Digitale Prozesse für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz 

Zu den großen gesellschaftlichen Themen, die sich in der HR widerspiegeln, zählt der Klimaschutz. Viele Unternehmen beschäftigen sich damit, wie sie Ressourcen sparen und nachhaltiger wirtschaften können. Der HR-Abteilung kommt dabei eine Vorreiter-Rolle zu. Sie muss für ein abteilungsübergreifendes, umweltbewusstes Mindset sorgen und selbst Vorbild sein. Wichtig sind in diesem Zusammenhang digitale HR-Prozesse wie die automatisierte Dokumentenerzeugung, die digitale Krankmeldung oder der Urlaubsantrag. Denn das papierlose Büro sowie das Arbeiten im Home Office können erheblich dazu beitragen, Ressourcen zu schonen und gleichzeitig die Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen.

3. Flexible Arbeitsmodelle auf Vertrauensbasis sind wichtiger als je zuvor

Starre Strukturen mit festen Arbeitszeiten und einem festen Büroplatz weichen immer mehr mobilen, flexiblen Modellen. Viele Unternehmen waren 2020 gezwungen, Mitarbeiter ins Home Office zu schicken und haben die Vorteile der Remote-Arbeit erkannt. Laut einer Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation wollen 42 Prozent der Befragten künftig ihr Home-Office-Angebot weiter ausweiten. Doch dafür ist auch ein kultureller Wandel nötig, den die HR-Abteilung fördern muss. Unternehmen brauchen einen Führungsstil, der Mitarbeitern mehr Selbstorganisation einräumt und Vertrauen entgegenbringt. Die Personalabteilung muss dies mit Schulungsangeboten für Führungskräfte und digitalen HR-Prozessen unterstützen.

4. Den neuen, digitalen Normalzustand proaktiv gestalten

Mehr denn je ist die HR-Abteilung 2021 als strategischer Partner der Geschäftsführung gefragt. Sie muss die Arbeitswelt des Unternehmens proaktiv gestalten, statt im Nachgang auf gesellschaftliche Veränderungen zu reagieren. Entscheidend dafür ist, neue, digitale Arbeitsweisen zu planen und zu steuern. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen sich Unternehmen immer mehr in Richtung Arbeitswelt 5.0 entwickeln, einer zu hundert Prozent digitalen und vernetzten Umgebung. Die HR-Abteilung muss diesen Wandel in der Belegschaft fördern und selbst mit digitalen HR-Prozessen voranschreiten.

5. Compliance-Kultur im Home Office

Während sich ortsunabhängiges Arbeiten immer mehr durchsetzt, müssen Unternehmen auch daran denken, wie die Compliance außerhalb des Büroumfelds eingehalten werden kann. Denn wenn Mitarbeiter im Home Office sitzen, besteht ein erhöhtes Risiko, dass Unbefugte Gespräche mithören und einen Blick auf den Bildschirm erhaschen oder dass vertrauliche Ausdrucke im Altpapier landen. Um personenbezogene Daten und Betriebsinterna zu schützen, ist es wichtig, Mitarbeiter und Führungskräfte für die Compliance im Home Office zu sensibilisieren. 

6. Fingerspitzengefühl bei Führungskräften 

Die zunehmende Remote-Arbeit stellt Führungskräfte vor neue Herausforderungen. Wie gelingt es, Teams zusammenzuhalten, die dauerhaft mit räumlicher Distanz arbeiten? Hier spielen Kommunikation, Offenheit und Vertrauen eine wichtige Rolle. Mitarbeiter brauchen nicht nur gute technische Möglichkeiten zur digitalen Zusammenarbeit, sondern auch das Gefühl, nicht isoliert zu sein. Dabei kann zum Beispiel eine tägliche Teamrunde per Videochat oder ein lockerer Austausch zum Feierabend helfen. Die HR-Abteilung muss Führungskräfte dabei unterstützen, auch Soft Skills für den Teamzusammenhalt zu entwickeln.

Fazit

Die sich verändernde Arbeitswelt bringt Mitarbeitern mehr Flexibilität und Selbstbestimmung, stellt sie aber auch vor Herausforderungen. Unternehmen brauchen Strategien, um Zusammenhalt, Motivation und Kommunikation in stark verteilten Teams zu fördern und ein produktives, sicheres Miteinander zu ermöglichen. Ulrich Jänicke, CEO von aconso fasst zusammen: „Menschen sind und bleiben das wertvollste Kapital eines Unternehmens. Es ist Aufgabe der HR-Abteilung dafür zu sorgen, dass sich Mitarbeiter und Führungskräfte bei der Arbeit wohlfühlen und ihr Bestes geben können. Dafür muss die HR-Abteilung eine digitale Kultur etablieren und die Zukunft des Unternehmens proaktiv mitgestalten.“

www.aconso.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Remote Work
Nov 10, 2020

Wie Remote Work in Zukunft gelingt

Bereits vor der Corona-Krise arbeiteten etwa 18 Prozent aller deutschen Arbeitnehmer…
Home Office
Nov 03, 2020

Office as a Service: Willkommen in der neuen Arbeitswelt

Homeoffice oder Präsenzarbeit oder keins von beiden? Die Digitalagentur Cocomore zeigt…
CEO Videocall
Sep 29, 2020

Gewusst wie: Virtuelle Führung und CEO-Kommunikation

Welche Herausforderungen - im Hinblick auf Tools und Formate - gilt es bei der virtuellen…

Weitere Artikel

Projektmanagement

Einzig wahre Lösung im Projektmanagement?

Mit Zunahme der Informationstechnologie in Unternehmen wurde Projektmanagement zu einem immer wichtigeren Aspekt. Zu Beginn gab es hauptsächlich das klassische Vorgehen nach dem Wasserfallmodell, wobei gute Erfahrungen aus dem Ingenieurwesen in die IT…
Projektmanagement

Agil oder klassisch - Gordische Knoten im Projektmanagement lösen

Ein neues Produkt, neue Wege im Marketing oder Vertrieb oder die Optimierung von Arbeitsabläufen und das Auflösen von Fehlerquellen innerhalb der Abteilungen – die Gründe, warum in Unternehmen ein Projekt angesetzt wird, sind vielfältig.
Home Office

So machen Sie Ihren Remote-Arbeitsplatz zukunftsfähig

Remote-Work: Gekommen, um zu bleiben? Zurzeit sieht es ganz danach aus. 2020 hat das mobile Arbeiten im Homeoffice durch die weltweite Corona-Pandemie einen enormen Schub erfahren. Laut einer Untersuchung von Bitkom machen Berufstätige im Homeoffice sehr gute…
Home Office

Homeoffice: Arbeitnehmer werden zu Stubenhockern

Weniger Bewegung zwischendurch und insgesamt mehr Zeit vor dem Rechner: Laut der Aeris Studie „Arbeiten im Homeoffice“ gestalten viele Angestellte den Arbeitsalltag in den eigenen vier Wänden deutlich anders als im Büro.
Schilder

Gig vs. Project Economy - Wie Freelancer die passende Plattform finden

Wie finden Freelancer vor allem in der aktuellen Krisenzeit den passenden Marktplatz für ihre Ziele? Wie können sie am meisten von den branchenspezifischen Online-Plattformen und einem gut gepflegten Netzwerk profitieren?

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!