Anzeige

Bild: Girts Ragelis / Shutterstock.com

Die wirtschaftlichen Konsequenzen der Corona-Krise für Freelancer sind weitreichend. Beinahe sieben von zehn (68%) Freelancern gaben an, die Krise habe langfristige Auswirkungen auf ihre wirtschaftliche Situation, etwa ebenso viele (70%) haben Schwierigkeiten bei der Akquise von Projekten. Das ergab eine Umfrage der Projektbörse projektwerk. 

72% der Befragten haben durch die Krise bereits Aufträge verloren. Knapp ein Viertel (23,78%) gab an, zwischen 81% und 100% ihrer Aufträge verloren zu haben.

38% haben finanzielle Unterstützung durch die Konjunkturpakete von Bund und Ländern erhalten – jedoch war diese für 67% nicht ausreichend.

„Wir haben in den vergangenen Monaten einen deutlichen Einbruch auf dem Projektmarkt gesehen,“ so Stefania Volpe, Projektmanagerin bei projektwerk. „Ein Großteil der Freelancer verzeichnet bereits jetzt langfristige wirtschaftliche Auswirkungen. Sollte es erneut zu Maßnahmen wie dem Lockdown in der ersten Jahreshälfte kommen, erwarten 80% der Befragten weitere wirtschaftliche Konsequenzen.“ Es gibt jedoch auch zunehmend positive Signale, die eine Erholung des Projektmarktes anzeigen: „Seit August verzeichnen wir einen erneuten Anstieg an Projektausschreibungen auf unserer Plattform - ein guter Indikator für die Lage des Projektgeschäfts“, so Volpe.

Methodik: An der Umfrage haben im September 2020 rund 400 Freelancer im deutschsprachigen Raum teilgenommen. Die Zeitspanne der Umfrage wurde auf zwei Wochen begrenzt, um eine Momentaufnahme der aktuellen wirtschaftlichen Situation von Freelancern darstellen zu können.

projektwerk führt regelmäßig Umfragen und Marktanalysen durch. Alle Ergebnisse stehen hier gesammelt.

www.projektwerk.com


Weitere Artikel

Hybrid Working

Wissensaustausch am hybriden Arbeitsplatz

Lockdown, Homeoffice, hybride Arbeitsmodelle: Die meisten Unternehmen sind mittlerweile im „neuen Normal“ angekommen. Was das für den Wissensaustausch und die Personalentwicklung in Unternehmen bedeutet, erläutert im Folgenden Anton Bollen, Customer & Market…
Learning

Lerntrends 2021: Starke Nachfrage bei Kursen zu KI und Data Science

Coursera, Inc., eine Online-Lernplattform, analysierte Trends bei Lernenden in Deutschland als Teil ihrer jährlichen Studie.
Unternehmenskultur

Unternehmenskultur wird zum Gamechanger in der Krise

Wie gut hat der Mittelstand die Corona-Krise überstanden? Konnten Unternehmen sogar davon profitieren und wenn ja, was war die Voraussetzung für den Erfolg? Eine Umfrage zeigt deutlich: Zwar gibt es Faktoren wie Branchenzugehörigkeit, auf die Betriebe keinen…
IT Experte

Kündigungswelle: „Mangel an digitalen Talenten in allen Fachbereichen“

Die Nachfrage nach Kandidaten stieg 2021 exponentiell an und zeitgleich auch die Anforderungen der Mitarbeiter an Arbeitgeber und Arbeitsplatz. Der plötzliche Wandel hin zu einem schrumpfenden Bewerbermarkt hat enorme Auswirkungen auf die Einstellungspolitik…
Münzen

Europas Ausgaben für IT- und Business-Services klettern 2021 auf Rekordhöhe

Europas Markt für IT- und Business-Services kletterte 2021 auf eine neue Rekordhöhe, wobei sich das Wachstum im vierten Quartal jedoch verlangsamte. Dies meldet der aktuelle EMEA ISG Index auf Basis der neuesten Zahlen der IT-Services-Branche. Er wird von der…
HR

Personaler schätzen ihre HR-Softwarelösungen

Neue und mobile Arbeitsweisen machen es vielen Unternehmen wichtiger denn je, notwendige Prozesse zu digitalisieren. Das trifft auch auf das Personalmanagement zu. Wo punkten Hersteller von Human Resources-Lösungen bei den Anwendern und wo sehen Anwender noch…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.