Anzeige

Personality Check heute

Mit Personality Check hat Robert Nabenhauer ein Tool entwickelt, das es Selbstständigen, Unternehmern und Privatpersonen erlaubt, schnell und einfach Persönlichkeitsanalysen zu erstellen. Von sich selber oder von jemand anderem.

Jetzt bietet er dafür auch eine White Label Lizenz an. Damit können die Persönlichkeitsanalysen mit eigenem Branding versehen und an Kunden und Klienten weitergeben oder verkauft werden. Persönlichkeitsanalysen sind seit Jahren ein bewährtes Instrument, um Kunden, Klienten, Patienten und Mitarbeiter besser einschätzen zu können. Denn damit lässt sich sehr viel über einen Menschen herausfinden.

Welche Stärken, Schwächen, Fähigkeiten, Talente und Vorlieben hat dieser Mensch? Was hemmt ihn oder treibt ihn an? Wie wird er in bestimmten Situationen voraussichtlich reagieren?

Solche Informationen sind überaus nützlich bei der Beratung oder Therapie. Genauso wie für Marketingzwecke und Peronaler.  Bekannte Persönlichkeitstests wie DISG, Enneagramm, Reiss-Profile und MDI Insights sind für eine schnelle Analyse jedoch meist zu teuer oder zu aufwändig. Für den Einsatz in der täglichen Praxis daher ungeeignet. Personality Check schließt diese Lücke. Mit dieser Software ist es möglich, innerhalb weniger Sekunden ein aussagekräftiges Persönlichkeitsportrait jedes Menschen anzufertigen.

Unterschiede zu anderen Analysen

Dazu müssen keine Fragen beantwortet, keine Tests durchgeführt und keine langwierigen Auswertungen erstellt werden. Das einzige, was dazu gebraucht wird, ist das Geburtsdatum. Die Grundlage der Persönlichkeitsportraits mit Personality Check ist ein Algorithmus, der von Psychologen mit jahrzehntelanger Erfahrung entwickelt wurde. Damit lassen sich zuverlässig Persönlichkeitsmerkmale, Charaktereigenschaften und Verhaltensmuster errechnen.

„Jedem von uns werden am Tag unserer Geburt gewisse Eigenschaften und Muster verliehen, die uns bis ans Ende unseres Lebens erhalten bleiben“, erklärt Robert Nabenhauer. „Diese Muster formen unsere Persönlichkeit und beeinflussen unser Verhalten. Personality Check ist in der Lage, die Persönlichkeits-DNA zu entschlüsseln. Alles was wir dafür brauchen, ist das Geburtsdatum“. Das unterscheidet Personality Check grundlegend von anderen Verfahren zur Persönlichkeitsanalyse. Denn die Ergebnisse können nicht manipuliert oder vom Anwender selber beeinflusst werden.

Für folgende Berufsgruppen empfiehlt sich der Einsatz von Personality Check:

  • Psychologen, Psychiater, Therapeuten, Ärzte, Heilpraktiker
  • Eheberater und Familienberater
  • Finanzberater und Versicherungsberater
  • Personaltrainer, Fitnesstrainer, Ernährungsberater
  • Bewerbungstrainer, Jobvermittler, Arbeitsämter, Unternehmensberater
  • PersonalabteilungenBusinesscoaches, Erfolgstrainer, Lebensberater

Die Persönlichkeitsanalysen können für eigene Zwecke verwendet werden. Etwa als Unterstützung bei Beratungen oder Therapien. Und mit einer Personality Check White Label Lizenz können die Auswertungen in eigenem Namen und mit eigenem Logo und Impressum erstellt werden. Zusätzlich ist es den Lizenznehmern erlaubt, die Persönlichkeitsanalysen kostenfrei weiterzugeben, etwa zur Lead-Generierung, oder in eigenem Namen und auf eigene Rechnung zu verkaufen.

Man kann hier einen kostenlosen Personality Check machen: https://personalitycheck-online.com/persoenlichkeit/lead-landingpage/


 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Business mann

Führung 4.0: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Die Geschwindigkeit, mit der sich ganze Branchen und Märkte derzeit verändern, war noch nie so hoch. Veränderungen, die im hohe Maße über die unternehmerische Zukunft bestimmen und einen hohen Adaptionsgrad erfordern. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen,…
Home Office Security

Arbeiten im Lockdown – Digitalisierter, aber auch sicherer?

55 Prozent der deutschen Arbeitnehmer nutzen den privaten PC, um von zu Hause aus zu arbeiten, weitere 48 Prozent verbinden diesen hierfür mit dem Heimnetzwerk. Gleichzeitig erhält etwas mehr als die Hälfte (54 Prozent) der deutschen Arbeitnehmer keine oder…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!