Marketing Automation Trends 2021: Neue Perspektiven in der Kundeninteraktion

Marketing Automation ist eine softwaregestützte Methode, um Marketingprozesse zu automatisieren. Dabei werden bestehende und neue Kunden ständig und automatisch verarbeitet, um effiziente Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen zu entwickeln, anzuwenden und zu verbessern.

Marketing Automation steigert Umsätze, senkt Kosten und stärkt die Kundenbindung nachhaltig. So hat sich Marketing Automation in den letzten Jahren bereits für viele Unternehmen als Standardtechnologie etabliert, die sich vor dem Hintergrund neuer Trends stetig weiterentwickelt.

Anzeige

Damit auch Sie über die neusten Marketing Automation Trends informiert sind, möchten wir Ihnen einen Einblick in die Top 5 Trends geben, die Sie im Jahr 2021 auf jeden Fall im Blick behalten sollten.

Trend 1: Mit künstlicher Intelligenz zur Hyper-Personalisierung

Die Zukunft des Marketings liegt in der Personalisierung. Personalisierung meint im Jahr 2021 weitaus mehr, als Kunden nur namentlich in einer E-Mail anzusprechen. Vielmehr liegt der Fokus auf individuellen Inhalten, die den Produktvorlieben und Verhaltensweisen des Kunden entsprechen und für alle Kanäle – von E-Mail über Webshop bis hin zur Mobile App – entwickelt, aufeinander abgestimmt und zielgerichtet ausgespielt werden.

Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz (z.B. Machine Learning) werden es zukünftig erlauben, Kundeninteressen automatisiert zu identifizieren, Muster im Kundenverhalten kontinuierlich zu entdecken und Vorhersagen für zukünftige Produkt- und Kanalnutzungen nachhaltig zu treffen. So können Unternehmen ihren Kunden auf deren Interessen und Verhalten abgestimmte Inhalte zum richtigen Zeitpunkt im jeweils geeigneten Kanal zur Verfügung stellen, um sie zu einer Conversion zu bewegen.

Wer auch in Zukunft weiterhin wettbewerbsfähig sein will, sollte im Jahr 2021 seine Marketing Automation durch Hyper-Personalisierung erweitern.

Trend 2: Mit Kundenvertrauen erfolgreich Datenschutz-Hürden meistern

Der Einsatz von Marketing Automation – insbesondere zur Hyper-Personalisierung – kann langfristig nur Mehrwerte für Kunden und Unternehmen schaffen, wenn Unternehmen Zugriff auf kunden- und nutzerbezogene Daten haben. Die Sicherheit der Privatsphäre der Kunden steht diesem Bestreben jedoch berechtigterweise entgegen und wird in Deutschland und Europa rechtlich stark geschützt. So wird z.B. das Tracken von Cookies zunehmend schwerer, auch durch Initiativen großer Technologieunternehmen, die z.B. keine Third-Party-Cookies mehr in ihren Browsern unterstützen.

Um Kunden weiterhin zielgerichtet mit personalisierten Inhalten und Angeboten erreichen zu können, müssen Unternehmen im Jahr 2021 ihre Kunden vermehrt davon überzeugen, ihnen ihre Daten selbst und bewusst zur Verfügung zu stellen. Hierfür ist Kundenvertrauen unerlässlich, denn Kunden geben ihre Daten nur an Unternehmen, denen sie auch vertrauen.

Marketingverantwortliche können zukünftig Vertrauen schaffen, indem sie nicht nur Informationen zur Datenspeicherung und -verwertung verstärkt transparent kommunizieren, sondern auch, indem sie dem Kunden aufzeigen, wie er oder sie selbst von personalisierten Informationen und Angeboten profitiert.

NL Icon 1
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Trend 3: Mit Marketing Automation den Vertrieb in Corona Zeiten stärken

Insbesondere die COVID-19 Pandemie stellt den Vertrieb vor große Herausforderungen, denn physische Kundenbesuche sind kaum mehr möglich. Moderne Marketing Automation Ansätze wie Predictive Lead Scoring, Next Best Action und Next Best Option können diesen Herausforderungen wirksam entgegengestellt werden und sollten daher spätestens im Jahr 2021 verstärkt eingesetzt werden.

Beim Predictive Lead Scoring errechnet ein Marketing Automation System auf Basis verfügbarer Kunden- und Nutzerdaten eine bestimmte Punktzahl für jeden qualifizierten Lead. Diese Punktzahl zeigt schließlich an, wie hochwertig der entsprechende Lead ist und wie wahrscheinlich dieser in einen zahlenden Kunden umgewandelt werden kann.

Zusätzlich kann Marketing Automation die bestmögliche nächste Handlung (Next Best Action) und/oder das geeignetste nächste Angebot (Next Best Option) für jeden Lead anzeigen, anhand derer der Vertriebsmitarbeiter weiß, mit welcher Verkaufsstrategie er den entsprechenden Kunden am besten überzeugt.

Marketing Automation steigert also die Vertriebseffizienz, da auf langwierige manuelle Lead Prozesse verzichtet werden kann, und erhöht Umsätze trotz COVID-19 Pandemie, da Kunden zur richtigen Zeit mit dem richtigen Angebot digital (z.B. via E-Mail) oder persönlich (z.B. via Telefon) angesprochen und überzeugt werden können.

Unternehmen sollten daher spätestens im Jahr 2021 manuelle Methoden über Board werfen und Marketing Automation dazu nutzen, um ihre Verkaufschancen auch in Corona Zeiten nachhaltig zu verbessern.

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.