Anzeige

Papierlos

Laut einer weltweiten Umfrage unter fast 2.400 Geschäftsführern und Mitarbeitern haben Unternehmen den Einsatz von papierlosen Geschäftsprozessen sowie digitalen Lösungen (z.B. PDF) seit der COVID-19-Pandemie deutlich erhöht.

Die Umfrage wurde von Foxit Software durchgeführt, einem Anbieter innovativer PDF-Produkte und -Dienstleistungen, der Wissensarbeitern hilft, ihre Produktivität zu steigern und mehr mit Dokumenten zu erreichen.

Mehr als zwei Drittel der Befragten (67 Prozent) gaben an, dass der Bedarf ihres Unternehmens an papierlosen Geschäftsprozessen während der Pandemie gestiegen ist - wohingegen er bei lediglich 1,2 Prozent gesunken ist. Darüber hinaus gaben rund 59 Prozent an, dass PDF-Lösungen noch wichtiger geworden sind. Nur ein halbes Prozent behauptet das Gegenteil.

Die Befragten finden außerdem, dass sich die Pandemie nicht negativ auf ihre Arbeitsleistung ausgewirkt habe. Nur 18 Prozent sagten, dass ihre persönliche Produktivität abgenommen habe. Rund 71 Prozent gaben an, aufgrund der Pandemie häufiger im Homeoffice zu arbeiten.

Nachhaltiger Effekt auf lokale und globale Wirtschaft

"Die Nutzung von Papier war zwar bereits in vielen Unternehmen rückläufig, aber die Pandemie hat den allgemeinen Rückgang deutlich beschleunigt", sagt Frank Kettenstock, Chief Marketing Officer bei Foxit Software. "PDF-Bearbeitung und verwandte Technologien wie E-Signatur-Lösungen sind für das Arbeiten und Führen von Geschäften unverzichtbar geworden. Wie so viele Veränderungen, die durch COVID-19 beschleunigt wurden, wird die Abkehr vom Papier und die Hinwendung zu digitalen PDF-Prozessen einen nachhaltigen Effekt auf Unternehmen auf der ganzen Welt haben."

Für die Studie befragte Foxit Software 2.378 Geschäftsleute - darunter auch viele Kunden - und kam zu weiteren Ergebnissen:

- Für rund 68 Prozent der Befragten spielen PDF-Lösungen eine wichtigere Rolle in der Kommunikation mit Kunden.
- 53 Prozent haben seit der Pandemie einen höheren Bedarf an E-Signatur-Lösungen. (Für weniger als ein Prozent ist der Bedarf gesunken.)
- 42 Prozent lesen seit Beginn der Pandemie PDF-Dokumente häufiger auf Mobilgeräten.
- 45 Prozent haben aufgrund der Pandemie höheren Bedarf an Dokumentensicherheit. (Weniger als ein halbes Prozent behaupten das Gegenteil.)
- Für 43 Prozent hat die Pandemie die Arbeit erschwert. Aber: Nur 18 Prozent gaben an, dass sich ihre Produktivität verringert hat.

"Zum Glück haben digitale Technologien und mit Sicherheit auch PDF vielen Mitarbeitern und Unternehmen ermöglicht, in diesem schwierigen Jahr produktiv und engagiert zu bleiben", sagt Kettenstock. "Wir glauben, dass die digitale Lektion, die wir während dieser Pandemie gelernt haben, sich auch nach dem COVID-Lockdown auszahlen wird."

Eine Infografik der Studie sollte hier zum Download verfügbar sein.

www.foxitsoftware.com/de


Artikel zu diesem Thema

digitale Signatur
Apr 16, 2021

Digitale Signatur: neuer Standard für mehr E-Mail-Sicherheit

Ständig machen neue Phishing-Mails die Runde, bei denen sich Cyberkriminelle als…
Dokumentmanagement
Jan 22, 2021

Die Utopie vom papierlosen Büro

Schon lange existiert der Traum von der Arbeit ohne herumflatternde Zettel und Berge von…

Weitere Artikel

KI

AIOps hievt IT Management auf die nächste Stufe

Traditionelle Ansätze zur Verwaltung von IT-Infrastrukturen durch manuelle, menschliche Aufsicht funktionieren aufgrund der Komplexität in dynamischen Umgebungen nicht mehr. Die Menge der auszuwertenden Daten steigt exponentiell an. Die Leistungsüberwachung…
Human Resources

Mit 4 Fragen zur passenden Human Resources Software

Die Digitalisierung des Personalwesens ist inzwischen ein Muss – auch für kleine und mittlere Betriebe. Dabei ist es nicht einfach, die passende HR Software zu finden. Das Angebot ist riesig. Diese Fragen sollten sich Unternehmen bei der Auswahl stellen.
Virtualisierung

Seit 5 Jahren voll im Trend – Virtual Reality erobert alle Bereiche unserer Gesellschaft

Nachdem VR die ersten Jahre seit Aufkommen der Technologie einen schweren Start hatte und ein Nischenthema blieb, erlebte die Branche vor fünf Jahren durch die Marktdurchdringung von HTC, Sony und Occulus einen signifikanten Anstieg und machte VR durch…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.